Probleme beim Einloggen?
Gregor M. Mayer Für & wider
ein japanisches Sprichwort sagt: Man solle den Berg besteigen um die Welt zu sehen und nicht, damit man von der Welt gesehen wird.
Genau das diskutieren wir auch und ich lade ein, sich an der Diskussion zu beteiligen!
Ich für meinen Teil: ich würde gar nicht auf den Kilimandscharo gehen, wenn nicht die rotarische Charity-Idee mich reizen würde. Und wenn schon Spenden einwerben, dann möglichst effektiv und das heißt glaube ich schon : auch offensiv.
Gregor M. Mayer Rotary Charity Mountaineering Kilimandscharo
Grüß Gott Ihr Lieben im Neuen Jahr,
Rotary geht für einen guten Zweck auf den Kili - welcher Zweck, das diskutieren wir heute abend, und wie wir Mittel einwerben wollen auch. Vielleicht ist das ja der Start von meiner alten Idee, ein Rotarian Fellowship Mountaineering zu gründen, mal sehen, es braucht dafür Initiatoren aus mindestens drei verschiedensprachigen Ländern, damit es als solches genehmigt wird.
Viele Grüße
Gregor Mayer
Gregor M. Mayer wir sind nicht die ersten :-)
Hallo Ihr lieben Mitstreiter,
gerade bin ich auf einen interessanten link gestoßen:
wer Zeit hat (ich wegen Arbeitgeberwechsel und anderen Wechseln grad nicht), den würde ich bitten, mal zu schauen
1. ob wir da was lernen können
2. ob ein Kontakt mit denen Sinn macht.
Danke und viele Grüße
Gregor
Gregor M. Mayer
Hallo liebe Mitstreiter,
im Panorama April 2012 steht er kurzer Artikel über "Höhenmeter für einen guten Zweck", wo die Schibergsteiger Höhenmeter "in Bares" verwandelt hatten. Lasst uns weiter Ideen sammeln, wie wir mit dem Thema Bergsteigen philantropisches Engagement verbinden können.
Viele Frühlingsgrüße
Gregor

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "charity mountaineering"

  • Gegründet: 10.01.2011
  • Mitglieder: 12
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 5
  • Kommentare: 1