Probleme beim Einloggen

Chemie & Pharma

Die Gruppe "Chemie & Pharma" bietet die Möglichkeit zum branchenbezogenen Erfahrungsaustausch virtuell und/oder live per Video-Konferenz

Klaus Thornagel Die ISPE 2018 Europe Aseptic Conference (28./29.Nov, Wien)
Die ISPE 2018 Europe Aseptic Conference
Bis zum Jahr 2025 wird jedes zweite neue biopharmazeutische Produkt als hochpotent und / oder toxisch angesehen, wobei der Onkologiesektor das Wachstum antreibt. Hochpotente / toxische Produkte sind eine neue Generation von kombinierten Produkten wie Antikörper-Wirkstoffkonjugate (ADCs) oder Zell-, Immun- oder Gentherapien, die in der regenerativen Medizin vorkommen. Diese neue Produktgeneration fordert strengere Anforderungen an die Reinigung in Mehrproduktanlagen, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden und die Arbeitssicherheit für die Betreiber zu gewährleisten.
Die ISPE 2018 Europe Aseptic Conference fokussiert auf Herstellungstechnologien und unterstützende Systeme für die wichtigsten Darreichungsformen für innovative Medikamente in den nächsten Jahren, die in steriler und aseptischer Umgebung produziert werden müssen:
Sachin Mehta Pharmakokinetische Dienstleistungen Überprüfung: Ein Blick auf das, was neu und verbessert ist
Für weitere Informationen  https://goo.gl/F13SHv
Ein gründliches Verständnis des pharmakokinetischen Profils eines potenziellen Arzneimittelkandidaten spielt eine wichtige Rolle für den Erfolg eines Arzneimittelforschungsprogramms. Darüber hinaus haben die Regulierungsbehörden durch die Festlegung definierter Leitlinien für die Durchführung von PK-Studien eine wichtige Rolle für den Fortschritt dieses Marktes gespielt. Es gibt eine beträchtliche Anzahl von CROs, die PK-Studien in Übereinstimmung mit relevanten EMEA-, ICH-, FDA-, GCP- und anderen regulatorischen Richtlinien durchführen.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Produktion reagiert zurückhaltend auf den Cloud-Trend
Während Cloud-Lösungen in den meisten Funktionsbereichen der Unternehmen immer mehr an Bedeutung gewinnen, verhält sich die Produktion noch weitgehend zurückhaltend. Vorläufig soll sich nach einer FELTEN-Befragung nur wenig am klassischen Modell, bei dem die Produktionssoftware intern betrieben wird, ändern. Zukünftig muss eine MES-Lösung jedoch technologisch in der Lage sein, sowohl on premise als auch über die Cloud nutzbar zu sein. Dies verlange, dass das System modular ausgeprägt ist, damit sich den Kunden einzelne Funktionen individuell bereitstellen lassen. Diese Voraussetzung erfüllt die Softwarelösung PILOT:MES.
Mahesh Kunj Metagenomische Ansätze zum Verständnis neuer Konzepte in der Mikrobiologie !!
Für weitere Informationen  https://goo.gl/yEH5gd
In den vergangenen dreißig Jahren, seit Beginn der Metagenomforschung, wurde ein völlig neues (Mikro-) Universum enthüllt, das tiefgreifende Auswirkungen auf viele Aspekte der Gesellschaft haben könnte. Bemerkenswerterweise lieferte die Untersuchung des menschlichen Mikrobioms eine neue Perspektive auf eine Vielzahl von menschlichen Merkmalen, die zuvor als ausschließlich (epi-) genetisch kodiert angesehen wurden, wie Krankheitsanfälligkeit, immunologische Reaktion und soziales und Ernährungsverhalten. In diesem Zusammenhang hat die Metagenomik einen leistungsfähigen Rahmen geschaffen, um die komplizierten Verbindungen zwischen menschlichen Gesellschaften und mikrobiellen Gemeinschaften zu verstehen, was letztendlich die Optimierung sowohl der menschlichen Gesundheit als auch der Produktivität ermöglicht.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Chemie & Pharma"

  • Gegründet: 09.02.2012
  • Mitglieder: 3.772
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.388
  • Kommentare: 119
  • Marktplatz-Beiträge: 33