Probleme beim Einloggen

Chemnitz B2B - DienstleistungsForum für die Industrie

Diese Gruppe dient dem Austausch und der Information zum DienstleistungsForum für die Industrie "Chemnitz B2B".

Ina Meinelt Wussten Sie schon?
Auf der Homepage von "Chemnitz 2020 - Forum für Kooperation, Innovation & Netzwerke" finden Sie alle Fakten sowie das Ausstellerverzeichnis zur neuen Kommunikationsplattform der mittelständischen Dienstleistungswirtschaft:
http://www.forum-chemnitz2020.de
Claudia Gatzke Wer kauft / verkauft meine Kunst?
Ich male für Sie wunderschöne Bilder.
Meine Kunstwerke finden Sie bei mykunsthaus.de in Chemnitz (Geschäftsführerin ist Cindy Glauche)
http://my-kunsthaus.com/de/kuenstler/gatzke-claudia/
und artprice.com(http://www.artprice.com/artist/596058/claudia-gatzke)
Kontakt:
e-mail:c.gatzkesar@hotmail.com
Tel:0176-62491698
Ina Meinelt Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann von der TU Chemnitz ist wissenschaftliche Begleitung des Fachforums „Chemnitz 2020“
Das „Chemnitz 2020 – Forum für Kooperation, Innovation & Netzwerke“ soll sich ab dem Frühjahr 2015 als Kommunikationsplattform und Ideenwerkstatt für mittelständische Unternehmensdienstleister aus Chemnitz und Umgebung etablieren. Das interdisziplinäre und branchenübergreifende Fachforum in der Messe Chemnitz wird damit zu einem Innovationsmotor für die Region.
Die Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement an der TU Chemnitz ist bereits Partner von „Chemnitz 2020“ und Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann übernimmt nun auch die wissenschaftliche Begleitung des Fachforums:
„Meine Professur forscht zu innovativen Lösungen an den Schnittstellen von Mensch und Technik in den Lebens- und Arbeitswelten der Zukunft. Kooperationen und Vernetzung mit der Wirtschaft sind wichtige Motoren für unsere Arbeit. Ich freue mich daher sehr, in diesem Jahr die wissenschaftliche Begleitung von 'Chemnitz 2020' zu übernehmen und diese wichtige Plattform persönlich und inhaltlich zu unterstützen."
Neben den Fachvorträgen „Innovationsmanagement im Mittelstand: Zukunft braucht Innovation!“, „Erfolgsfaktor Netzwerk: Gemeinsam innovativ!“ und „Zusammenarbeit der Generationen: Kooperation von Alt und Jung“ der Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement stehen eine Reihe weiterer Kurzpräsentationen sowie Interaktionen zwischen Ausstellern und Besuchern auf der umfangreichen Agenda von „Chemnitz 2020“. So fragt ein Referent „Ist IT-Sicherheit heute noch bezahlbar?“, während der andere über das Erfolgskonzept „Sharing Economie/Coworking“ berichtet.
Ein besonderes Highlight von „Chemnitz 2020“ ist die „Speed Connection“, die den Teilnehmern unter Anleitung des Moderators die Möglichkeit gibt, in kurzen Gesprächen in Kontakt zu treten und ihr Unternehmen zu präsentieren.
Hauptsächlich für studentische Besucher stehen Guides zur Verfügung, die auf Wunsch individuell die den Interessen und Stellengesuchen entsprechenden Aussteller heraussuchen und den ersten Kontakt herstellen. Zudem erleichtern ein professioneller Bewerbungscheck und die Karrierewand die Kommunikation mit den potenziellen Arbeitgebern von morgen.
Ina Meinelt Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann übernimmt Wissenschaftliche Begleitung von "Chemnitz 2020"
Die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH und P3N MARKETING GMBH freuen sich ganz besonders darüber, dass Prof. Dr. Angelika C. Bullinger-Hoffmann von der Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement die Wissenschaftliche Begleitung des diesjährigen Fachforums übernimmt und mit drei Key-Vorträgen das Rahmenprogramm bereichert:
„Innovationsmanagement im Mittelstand: Zukunft braucht Innovation!“,
„Zusammenarbeit der Generationen: Kooperation von Alt und Jung“,
„Erfolgsfaktor Netzwerk: Gemeinsam innovativ!“
Ina Meinelt Unternehmensnahe Dienstleistungen sind stärkster Wirtschaftsbereich in deutschen Großstädten
71 deutsche Großstädte wurden kürzlich vom Leipniz-Institut für Länderkunde hinsichtlich ihres Wirtschaftsprofils untersucht. Das Ergebnis: Unternehmensnahe Dienstleister nehmen mit 30,3 Prozent der gesamtdeutschen städtischen Wertschöpfung den ersten Rang ein.
In Ostdeutschland liegen jedoch die öffentlichen Dienstleistungen mit insgesamt 35,8 Prozent der Wertschöpfung knapp vor den unternehmensnahen Dienstleistungen.
Den Bericht gibt´s zur Nachlese hier:
http://aktuell.nationalatlas.de/wp-content/uploads/15_02_Stadttypen.pdf

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Chemnitz B2B - DienstleistungsForum für die Industrie"

  • Gegründet: 13.11.2014
  • Mitglieder: 181
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 200
  • Kommentare: 14
  • Marktplatz-Beiträge: 0