Chemnitzer Monitoring – Sichten einer Stadt

Chemnitzer Monitoring – Sichten einer StadtChemnitzer Monitoring – Sichten einer Stadt

133 members | 119 posts | Public Group
Dr. Ina Meinelt
Hosted by:Dr. Ina Meinelt

Plattform zur Diskussion und Nachfrage von Themen aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft der Region sowie für Veranstaltungen und Aktionen.

Unternehmerveranstaltung „Chemnitzer Monitoring"

Die Veranstaltung für Unternehmer wird vom BVMW Chemnitz und der P3N MARKETING GMBH monatlich veranstaltet.

Das Chemnitzer Monitoring ist Plattform zum Check, zur Beobachtung, zur Diskussion und Nachfrage von Wirtschaftsthemen aus der Region entlang der A 4 und A 72. Die Referenten stellen Erfolgsmodelle vor und schieben Ideen an, mischen sich in Prozesse ein, stellen Fragen und initiieren Bewegung. Das Chemnitzer Monitoring fördert das Netzwerk der Chemnitzer und südwestsächsischen Unternehmer von innen heraus.

Haben Sie eine Idee für ein spannendes Thema, möchten Sie sich als Referent engagieren oder unsere nächste Veranstaltung besuchen – bitte schreiben Sie uns

Kontakt unter www.chemnitzer-monitoring.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dr. Ina Meinelt und Bernd Reinshagen

Impressum & Datenschutz

Die Infoveranstaltung mit Fokus auf die Aus- und Weiterbildung für Personen mit Migrationshintergrund im Bereich der Pflege und Soziales kann gern in Ihrem Netzwerk geteilt werden: https://bit.ly/bip-infoveranstaltung

Die Gedenkstätte und deren Hintergründe auf dem Gelände des Sächsischen Rehabilitationszentrums Chemnitz, Flemmingstraße 8, rechterseits Haus 40 wird von 14 Uhr bis 18 Uhr vorgestellt.

Mitglieder des Netzwerks „Unantastbar“ berichten von ihrem Vorhaben zur Geschichte des Geländes. Gemeinsames Ziel des Netzwerkes “Unantastbar” ist es, den Standort mit seinen Akteuren als ein Beispiel für die Stärkung und Unantastbarkeit des Menschen bekannt zu machen. Besonders wichtig ist es uns aufzuzeigen, dass diese Position keine Selbstverständlichkeit ist.

Im Netzwerk „Unantastbar“, arbeiten Vertreterinnen und Vertreter aus der IB Mitte gGmbH, dem SFZ Förderzentrum gGmbH, dem Landesamt für Schule und Bildung, der Stadt Chemnitz, dem staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (SMAC) und der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte in Chemnitz zusammen.

Ausgehend von der Gedenkstätte an der Flemmingstraße 8c sollen Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, sich mit den Ereignissen während des Nationalsozialismus auf dem Gelände des heutigen Rehabilitationszentrums für Blinde und Sehbehinderte auseinanderzusetzen. Dabei soll der Bogen gespannt werden von der NS-Zeit, in der Bewohner Opfer von Zwangsarbeit und Euthanasie wurden, bis hin zur Gegenwart, in der Artikel 1 Grundgesetz: Die Würde des Menschen ist unantastbar der Maßstab für ein demokratisches Zusammenleben ist. (Quelle: Medieninformation des Netzwerks vom 08.09.2021)

Alte Computer können an Computertruhe e.V. gespendet werden und landen nicht sinnlos im Elektromüll. Es ist ein gemeinnütziger Verein, der Rechner und sonstige Hardware wieder instand setzt, alle persönlichen Daten darauf vernichtet und die Geräte mit dem Betriebssystem Linux im Anschluss kostenlos an bedürftige Menschen sowie an andere gemeinnützige Organisationen weitergibt. Kontakt: https://computertruhe.de/

Hallo Frau Meinelt, eine interessante und sicherlich auch gute Sache. Wir entsorgen unsere PC's beim ASR. Wenn wir an der Stelle helfen können, gerne. Ein paar mehr Informationen wären aber günstig. Wo ist der Standort, zu dem die Geräte gebracht werden können. Leider gibt es dazu keine Informationen im Internet. Gibt es Kontaktdaten um abzustimmen, ob die Hardware überhaupt in Frage kommt für die Aufarbeitung.
Hallo Herr Trommer, sorry für die späte Antwort und danke für Ihr Interesse. Kontakt für Interessierte, Spender*innen und Menschen die einen Rechner erhalten möchten ist: https://computertruhe.de/kontakt/ Kontakt und Anfragen auch an: Karola Köpfert, Telefon: +49 170 8475672 VG Ina Meinelt
Unternehmerveranstaltung „Chemnitzer Monitoring"

Die Veranstaltung für Unternehmer wird vom BVMW Chemnitz und der P3N MARKETING GMBH monatlich veranstaltet.

Das Chemnitzer Monitoring ist Plattform zum Check, zur Beobachtung, zur Diskussion und Nachfrage von Wirtschaftsthemen aus der Region entlang der A 4 und A 72. Die Referenten stellen Erfolgsmodelle vor und schieben Ideen an, mischen sich in Prozesse ein, stellen Fragen und initiieren Bewegung. Das Chemnitzer Monitoring fördert das Netzwerk der Chemnitzer und südwestsächsischen Unternehmer von innen heraus.

Haben Sie eine Idee für ein spannendes Thema, möchten Sie sich als Referent engagieren oder unsere nächste Veranstaltung besuchen – bitte schreiben Sie uns

Kontakt unter www.chemnitzer-monitoring.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dr. Ina Meinelt und Bernd Reinshagen

Impressum & Datenschutz

Impressum: https://www.p3n-marketing.de/impressum.html
Datenschutz: https://www.p3n-marketing.de/datenschutz.html

P3N MARKETING GMBH
Deubners Weg 10
09112 Chemnitz
Tel.: +49 371 243 509-00
Fax: +49 371 243 509-19
E-Mail: info@p3n-marketing.de

Geschäftsführerin
Dr. Ina Meinelt

Registereintrag
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Chemnitz
Registernummer: 25888
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 271925030

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Dr. Ina Meinelt