Probleme beim Einloggen

Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg

Deutsch-französischer Geschäftsclub. Neues, Termine, aktuelle Themen. Herzlich willkommen!

Logo  version 10.02.2017 Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg CONFÉRENCE DE PROMOTION ÉCONOMIQUE DE MARSEILLE ET DU TERRITOIRE AIX-MARSEILLE-PROVENCE - JEUDI 27 SEPTEMBRE 2018 -18H - 19H30 À HAMBOURG
Chères/chers membres du CAFA,
Dans le cadre du 60e anniversaire du jumelage Marseille-Hambourg,
Messieurs
Jean-Claude Gaudin, Maire de Marseille
et
Dr. Peter TSCHENTSCHER, Premier Maire de la ville de Hambourg
vous invitent à
LA CONFÉRENCE DE PROMOTION ÉCONOMIQUE DE MARSEILLE ET DU TERRITOIRE AIX-MARSEILLE-PROVENCE
JEUDI 27 SEPTEMBRE 2018
À HAMBOURG de 18 h 00 à 19 h 30, suivi d'un cocktail de networking
INTERVENANTS :
Regine Weimar, Directrice générale HOM
Michel Sesques, CEO Airbus Développement
Hervé Brailly, Co-fondateur Innate Pharma, co-fondateur Marseille Immunopole
Vincent Berge, Vice-président Aix-Marseille French Tech
Claude Lebel, CEO MacAndrews, CMA CGM
Bruno Geschier, Directeur Marketing et commercial, IDEOL
Lieu :
Hôtel Le Méridien Hamburg - An der Alster 52-56 - 20099 Hamburg
Inscription : pasrodriguez@marseille.fr
Amicalement
Sylvie Pochet pour le CAFA de Hambourg
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Logo  version 10.02.2017 Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg organisiert das folgende Event: JOUR FIXE DE LA RENTRÉE LE 4.9.2018 - VIVE LA FRANCOPHONIE À HAMBOURG !
Chers amis et membres du CAFA de Hambourg,
der "Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.)" und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) e.V. laden Sie zu folgender Veranstaltung herzlich ein:
VIVE LA FRANCOPHONIE
IN HAMBURG / À HAMBOURG !
Seit dem Regierungswechsel in Frankreich weht ein neuer Wind. Verbraucher und Unternehmer haben Vertrauen in die Wirtschaftsentwicklung unseres wichtigsten Partners in der EU gefasst. Deshalb gilt es vor allem für deutsche mittelständische Unternehmen die vorhandenen und zukünftigen Geschäftschancen in vielen Branchen zu verbessern bzw. auszubauen.
Unser Partnerland Frankreich nahm 2017 mit 66,9 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von 2.146 Milliarden Euro den ersten Platz im Hamburger Aussenhandelsranking ein. Die Offenheit des französischen Markts und das hohe Ansehen deutscher Produkte spielen dabei eine große Rolle. 2017 war Deutschland der größte Investor Frankreichs. Zu Unrecht wird oft der französische Markt für deutsche Unternehmen als „Closed-Shop“ wahrgenommen.
Aktuell sind nach Angaben der Hamburger Handelskammer 176 Hamburger Unternehmen in Frankreich tätig und 1040 Firmen pflegen Wirtschaftsbeziehungen mit Frankreich.
Mittelständischen Unternehmen in Frankreich fehlt im Gegensatz zu den deutschen Mittelständlern der Auslandsbezug. Andererseits steht der französische Mittelstand soweit es die Gewinnspanne und die Kapitalrendite betrifft besser da als der deutsche Mittelstand.
Welche Chancen gibt es um auf den jeweiligen Märkten aktiv zu werden und Kooperationspartner zu finden.
Zur Diskussion dieser Fragen und für einen Erfahrungsaustausch lädt Sie der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) e.V. und der Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.) herzlich zum
Mittelstandsforum Frankreich
am 04. September 2018
in das LEONARDO Hotel Hamburg, Mexikoring 1 ein.
Folgende Top Referenten werden Sie über die Besonderheiten des französischen Marktes, Aspekte des Vertriebs, erfolgreiche Wege zum Kunden, Nutzung von Cross-Border Kooperationen, Ausbau globaler Netzwerke, Erfahrungen über Einstellung französischer Mitarbeiter, sowie die rechtlichen Verhältnisse (insbes. Art. 5 OECD) – und die geeignete Rechts- bzw. Gesellschaftsform informieren:
● Bienvenue Angui, Direktorin „Le Mittelstand“, BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Berlin
● Etienne OUDOT de DAINVILLE, Ministre conseiller pour les affaires economiques, Französische Botschaft in Berlin
● Heike Ziegler, Founder & CEO HZH International BrandConsulting, Hamburg
P R O G R A M M
ab 17:30 Uhr - get together
18.00 Uhr - Begrüßung
● Dr. Claus – Michael Allmendinger, Präsident Club d’Affaires Franco-Allemand de Hambourg, Amicale e. V. sd
● Günther Enger & Ludger Müller, BVMW Metropolregion Hamburg
18.10 Uhr - Grußwort
● Laurent Toulouse, Generalkonsul von Frankreich
18.20 Uhr - „Le Mittelstand BVMW“
● Bienvenue Angui, Direktorin „Le Mittelstand“
18.50 Uhr - Französische Botschaft , Wirtschaftsabteilung
● Etienne OUDOT de Dainville
19.15 Uhr - Praktische Erfahrungen in Deutschland und Frankreich
● Heike Ziegler, Founder & CEO, HZH INTERNATIONAL BRANDCONSULTING
19.35 Uhr - Moderierte Podiumsdiskussion / Fragerunde
Moderation:
● Bienvenue Anqui, Direktorin „Le Mittelstand“
● Ludger Müller, BVMW Hamburg
20.00 Uhr - Ausklang Networking & Diskussion
Der Eintritt ist frei. Wir gehen von einer starken Nachfrage aus. Aufgrund der begrenzten Plätze (80) empfehlen wir Ihnen, sich zügig und verbindlich unter :
Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit Anmeldung und/oder Teilnahme ihr Einverständnis, dass der CAFA de Hambourg (Amicale e.V.) vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an contact@cafa-hambourg.de
Amicalement
CAFA de Hambourg (Amicale e.V.)
Logo  version 10.02.2017 Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg organisiert das folgende Event: Préparation de la fête du 14 juillet 2018 - appel aux bénévoles
Chers francophones et francophiles,
Comme l’année dernière, différentes associations francophones de Hambourg se réunissent pour organiser une fête conviviale et détendue à l’occasion du 14 juillet, qui se tiendra au même endroit que l’année dernière (Michaelisstraße 5, 20459 Hambourg).
Parce que ce type d’évènement ne peut se faire (ou en tous cas pas à moindre coût !) sans l’aide de bénévoles, nous nous permettons de lancer un appel aux bénévoles pour aider à monter ou démonter le matériel, tenir un stand, ou faire des quiches ou gâteaux qui seront vendus pour couvrir les frais. Si vous avez le temps et l’envie de nous aider le jour même, inscrivez-vous au moyen du formulaire prévu à cet effet : https://goo.gl/forms/4MTZxZQjrXlR9xcR2
Vous pourrez y indiquer :
• Les plages horaires où vous êtes disponibles
• L’activité choisie (catégorie autre : faire un ou plusieurs gâteaux / quiches : merci de préciser le nombre afin que nous puissions nous organiser !)
• Vos coordonnées afin que la personne qui coordonnera les bénévoles puisse vous contacter – merci d’indiquer un n° de téléphone portable pour le jour J ! Bien évidemment, vos données ne seront utilisées qu’à des fins d’organisation, seront supprimées après la soirée et ne seront ni transmises, ni publiées, ni vendues.
En cas de questions, vous pouvez écrire à l’adresse: contact@cafa-hambourg.de. Pour vous porter bénévole, merci d’utiliser le formulaire au lieu d’envoyer un mail, cela simplifiera la tâche des organisateurs !
N’hésitez pas à transmettre ce mail à vos amis, collègues, etc. pour faire de la soirée une belle fête du 14 juillet !
L’équipe d’organisation du 14 juillet
Amicalement
Sylvie Pochet pour le CAFA de Hambourg
Logo  version 10.02.2017 Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg Veranstaltung : Berlin – Paris: Motor für Europa? am 26.6.2018
Chers membres et amis du CAFA de Hambourg,
Der Deutsch-Französische Wirtschaftsclub Hamburgs – der "Club d’ Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.)" - und das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. laden Sie herzlich zu einer Kooperationsveranstaltung ein. Wir freuen uns, als Hauptredner Herrn Professor Roland Koch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der UBS Europe SE und früherer Hessischer Ministerpräsident, gewonnen zu haben.
Berlin – Paris: Motor für Europa?
Euro-Krise, Brexit, Flüchtlingsdebatte, europafeindlicher Populismus: Die Europäische Union befindet sich derzeit in schwerer See. Als wichtiger Stabilisator in schwierigen Zeiten gilt seit ihrer Gründung die deutsch-französische Partnerschaft. Dazu müssen sich beide Länder optimalerweise in guter Verfassung befinden. Gradmesser hierfür ist die jeweilige Wirtschafts- und Finanzpolitik. Wie ist es um die Reformen in Frankreich bestellt? Ist Präsident Macrons Politik geeignet, den Weg aus der Krise zu meistern? Welche Herausforderungen gibt es auf deutscher Seite?
Im September 2017 stellte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron an der Pariser Sorbonne seine "Initiative für Europa" vor. Sein erklärtes Ziel war Nichts weniger als eine "Wiedergeburt Europas". Die deutsche Kanzlerin reagierte hierauf eher verhalten. Bis zu den Europawahlen im Mai 2019 gibt es also viel zu tun und viel zu besprechen, so etwa im Rahmen unserer Veranstaltung.
mit
Prof. R. Koch, Vorsitzender Aufsichtsrat UBS Europe SE und Hess. Ministerpräsident a.D.,
Laurent Toulouse, Generalkonsul der Französischen Republik in Hamburg,
N.N., Vertreter UBS-Niederlassung Hamburg,
Dr. C.-M. Allmendinger, Präsident der Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.).
am 26. Juni 2018, 18.30 - 21.00 Uhr
in
Amerikazentrum Hamburg e. V., Am Sandtorkai 48, Hamburg, Deutschland
Das Programm des Abends im Einzelnen:
18.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Dr. Claus-Michael Allmendinger, Präsident des "Club d’ Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.)"
18.40 Uhr Grußwort
N.N., Vertreter der UBS-Niederlassung Hamburg
18.50 Uhr Grußwort
Monsieur Laurent Toulouse, Generalkonsul der Französischen Republik in Hamburg
19.00 Uhr Inhaltliche Hinführung
Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte für Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
19.10 Uhr Vortrag zum Thema „Berlin – Paris: Motor für Europa?“
Professor Roland Koch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der UBS Europe SE und Hessischer Ministerpräsident a.D.
19.45 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen
moderiert von Dr. Christina Arndt, Politikwissenschaftlerin
20.20 Uhr Zusammenfassung und Dank
Dr. Karolina Vöge
20.30 Uhr Empfang
Der Eintritt ist frei und Sie können gerne 1 Begleitperson mitbringen. Wir gehen von einer starken Nachfrage aus. Aufgrund der begrenzten Plätze empfehlen wir Ihnen, sich zügig und verbindlich bis zum 20. Juni 2018 per E-Mail an kas-hamburg@kas.de anzumelden. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass alle Plätze deutlich vor Anmeldeschluss vergeben sein könnten. Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit Anmeldung und Teilnahme ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie die Amicale e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de. Wir bedanken uns im voraus für Ihr Interesse an unserer Veranstaltungsarbeit und freuen uns auf einen interessanten Abend.
Alfred OLSZAK Port de Nantes Saint-Nazaire : quand les camions prennent le bateau

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Club d'Affaires Franco-Allemand de Hambourg"

  • Gegründet: 07.04.2015
  • Mitglieder: 39
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 56
  • Kommentare: 3