Probleme beim Einloggen
Itsm tool meetup 984x311 v1
Professional

COBIT Forum

Die SERVIEW moderiert als Experte für IT Governance die größte XING-Gruppe für Wissen und Erfahrungen mit und über COBIT5

Serview effekt ohnealles 01 COBIT Forum DANKE für einen außergewöhnlichen BMPK18 Kongress
Liebe Teilnehmer(innen),
SERVIEW bedankt sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Partnern für eine unvergessliche Zeit. DANKE!
René Kiem Changemanagement - Aktiv durch den Wandel
Während sich die Welt in der schnelllebigen Zeit von Globalisierung und Vernetzung befindet, müssen sich auch die Unternehmen und Organisationen immer wieder neu anpassen. Dies zieht einen ständigen Wandel nach sich, der nicht nur das Management betrifft, sondern auch die Personalbereiche und jeden einzelnen Mitarbeiter. Dieser Wandel muss kontrolliert und durch aktives Change Management gezielt gesteuert werden. In vielen Organisationen fehlt jedoch bislang das nötige Know-How über die Planung von Veränderungsprojekten und den damit einhergehenden Prozessen, Methoden und Prinzipien.
Die Herausforderung namens Change Management
Change Management ist eine wahre Herausforderung für die Führungskräfte. Denn die Veränderungsprozesse rufen bei vielen Mitarbeitern und Vertragspartnern Ängste hervor, die es abzufangen gilt. Hinzu kommen Unverständnis und häufig eine passive bis hin zu einer aktiven Ablehnung von Veränderungen durch die Angestellten und Arbeiter. Change Management findet zumeist in einer Waagschale aus Gegenwehr und Notwendigkeit statt, die es vor allem durch unternehmerisches Können und soziale Kompetenzen auszugleichen gilt. Die verschiedenen Ausprägungen des Change Managements sind dabei vielfältig und können ganz individuell auf die Strukturen und Ziele eines Unternehmens ausgerichtet werden.
Einige Beispiele sind folgende:
 Einführung von Lean
 neue Unternehmensziele und damit eine neue Strategie
 die Reorganisation von Abläufen und Prozessen
 eine Standortverlagerung
 der Rückzug aus defizitären Geschäften
 neues Teambuilding
 Einführung neuer Controlling-Systeme
 ein Wechsel in der Geschäftsführung
uvm.
Seminarziele für das Change Management
Erfolgreiches Change Management wird von der obersten bis zur untersten Ebene eines Unternehmens unterstützt. Das Seminar zielt deshalb in erster Linie darauf ab, ein solides Konzept für ein erfolgreiches Change Management zu erarbeiten, das die volle Unterstützung eines jeden Mitarbeiters im Unternehmen erhält. Denn nur so kann der Wandel erfolgreich umgesetzt werden und zu positiven und messbaren Resultaten führen. Seminare bieten komprimiertes Wissen auf dem besten und aktuellsten Stand rund um das Thema Change Management. Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte sollen die Chancen und die Risiken des Wandels verdeutlichen. Es geht um die Erarbeitung jener Methoden, die sinnvoll und funktional sind. Das Ziel ist ein aktives Change Management vom Produktionslaufband bis zur Führungsebene. So wird der Veränderungsdruck von außen nicht mehr als Last, sondern als energetische Triebfeder im eigenen Unternehmen wahrgenommen.
Seminarinhalte:
 Veränderungsmanagement verstehen
 Was ist Change Management eigentlich und worin liegt sein Sinn?
 Die Grundstrukturen und Gesetzmäßigkeiten von Veränderungen
 Kritische Phasen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen meistern
 Grundlegende Rahmenbedingungen für das Change Management schaffen
 Die Aufgabe und Rolle des Change Managers verstehen und erlernen
 Veränderungsprozesse steuern
 Die richtige Planung von Veränderungen
 Erfolgsfaktoren und Risiken
 Die klassischen Fehler bei Veränderungsprozessen
 Die Bedeutung der Kommunikation für das Change Management
 Die Rolle der Führungskräfte
 Widerstand – rechtzeitig erkennen und professionell meistern
 Ausgewählte Instrumente und Methoden im Veränderungsprozess
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: r.kiem@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
Armin Nilles Gibt es einen Kompaß für erfolgreiches IT-Management?
Hinter dieser Frage verbergen sich eigentlich zwei Fragen: Die ERSTE Frage, ob es so etwas wie eine "Landkarte" für erfolgreiches IT-Management gibt? Und eine ZWEITE Frage, wie man die verschiedenen strategisch-operativen und auch regulatorischen Anforderungen im Blick behält.
Die ERSTE Frage nach der "Landkarte" lässt sich rasch beantworten: Dank COBIT (Control Objectives for Information and Related Technology) steht ein umfassendes, integratives Rahmenwerk für das Management und die Steuerung der Unternehmens-IT zur Verfügung. Wer sich erstmalig damit beschäftigt ist überrascht, wie viele Hinweise bereit stehen. Deswegen bietet sich COBIT auch ideal für IT-Prüfungen an, um aus den Unternehmenszielen wichtige IT-Prozesse zu identifizieren und anschließend überprüfen zu können. (siehe https://bit.ly/2GYBtok).
Damit Unternehmen für sich auch die ZWEITE Frage beantworten können, haben sich zwei Management-Konzepte bewährt:
- Das IT-Governance-Management (siehe https://bit.ly/2xdfFoz)
- Das IT-Compliance-Management (siehe https://bit.ly/2mY2O0Z)
Jedes widmet sich entweder fokussiert den Perfomance-Aspekten ("Governance") oder den Conformance-Aspekten ("Compliance") im IT-Management. Dabei werden Teildisizplinen wie IT-Sicherheit oder Datenschutz im einzelnen ebenso berücksichtigt wie die Integration der vielen verschiedenen Teildisziplinen hin zu einem ganzheitlichen Ansatz. Beide sind also ideal dazu geeignet, eher unspezifische Modethemen wie "Cybersecurity", "Digitalisierung", "digitale Disruption" usw. auf die ihnen innewohnenden Anliegen zu überprüfen. Und häufig stellt man dann fest: An der Nützlichkeit eines IT-Governance- und/oder IT-Compliance-Managements hat sich nichts geändert - denn die bewährten Konzepte bieten unverändert Orientierung und praktische Lösungen für effektives IT-Management. Wie ein Kompass kann man mit ihnen die eigene Position und ebenso die Richtung bestimmen, damit ein mehr an Performance und Conformance hinzugewonnen werden kann.
Wer sich darin weiterbilden möchte, findet hier die passenden STARTTERMINE:
- Start des nächsten IT-Governance-Management-Kurses: 20. August 2018 https://bit.ly/2xdfFoz
- Start des nächsten IT-Compliance-Management-Kurses: 25. Oktober 2018 https://bit.ly/2mY2O0Z
René Kiem Changemanagement - Aktiv durch den Wandel - in den Sprachen Deutsch / Englisch / Spanisch
Während sich die Welt in der schnelllebigen Zeit von Globalisierung und Vernetzung befindet, müssen sich auch die Unternehmen und Organisationen immer wieder neu anpassen. Dies zieht einen ständigen Wandel nach sich, der nicht nur das Management betrifft, sondern auch die Personalbereiche und jeden einzelnen Mitarbeiter. Dieser Wandel muss kontrolliert und durch aktives Change Management gezielt gesteuert werden. In vielen Organisationen fehlt jedoch bislang das nötige Know-How über die Planung von Veränderungsprojekten und den damit einhergehenden Prozessen, Methoden und Prinzipien.
Die Herausforderung namens Change Management
Change Management ist eine wahre Herausforderung für die Führungskräfte. Denn die Veränderungsprozesse rufen bei vielen Mitarbeitern und Vertragspartnern Ängste hervor, die es abzufangen gilt. Hinzu kommen Unverständnis und häufig eine passive bis hin zu einer aktiven Ablehnung von Veränderungen durch die Angestellten und Arbeiter. Change Management findet zumeist in einer Waagschale aus Gegenwehr und Notwendigkeit statt, die es vor allem durch unternehmerisches Können und soziale Kompetenzen auszugleichen gilt. Die verschiedenen Ausprägungen des Change Managements sind dabei vielfältig und können ganz individuell auf die Strukturen und Ziele eines Unternehmens ausgerichtet werden.
Einige Beispiele sind folgende:
 Einführung von Lean
 neue Unternehmensziele und damit eine neue Strategie
 die Reorganisation von Abläufen und Prozessen
 eine Standortverlagerung
 der Rückzug aus defizitären Geschäften
 neues Teambuilding
 Einführung neuer Controlling-Systeme
 ein Wechsel in der Geschäftsführung
uvm.
Seminarziele für das Change Management
Erfolgreiches Change Management wird von der obersten bis zur untersten Ebene eines Unternehmens unterstützt. Das Seminar zielt deshalb in erster Linie darauf ab, ein solides Konzept für ein erfolgreiches Change Management zu erarbeiten, das die volle Unterstützung eines jeden Mitarbeiters im Unternehmen erhält. Denn nur so kann der Wandel erfolgreich umgesetzt werden und zu positiven und messbaren Resultaten führen. Seminare bieten komprimiertes Wissen auf dem besten und aktuellsten Stand rund um das Thema Change Management. Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte sollen die Chancen und die Risiken des Wandels verdeutlichen. Es geht um die Erarbeitung jener Methoden, die sinnvoll und funktional sind. Das Ziel ist ein aktives Change Management vom Produktionslaufband bis zur Führungsebene. So wird der Veränderungsdruck von außen nicht mehr als Last, sondern als energetische Triebfeder im eigenen Unternehmen wahrgenommen.
Seminarinhalte:
 Veränderungsmanagement verstehen
 Was ist Change Management eigentlich und worin liegt sein Sinn?
 Die Grundstrukturen und Gesetzmäßigkeiten von Veränderungen
 Kritische Phasen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen meistern
 Grundlegende Rahmenbedingungen für das Change Management schaffen
 Die Aufgabe und Rolle des Change Managers verstehen und erlernen
 Veränderungsprozesse steuern
 Die richtige Planung von Veränderungen
 Erfolgsfaktoren und Risiken
 Die klassischen Fehler bei Veränderungsprozessen
 Die Bedeutung der Kommunikation für das Change Management
 Die Rolle der Führungskräfte
 Widerstand – rechtzeitig erkennen und professionell meistern
 Ausgewählte Instrumente und Methoden im Veränderungsprozess
Schulungen, Webinare und Termine finden Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: r.kiem@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
René Kiem
Schulungen, Webinare und Termine zu den Themen Digitalisierung, Industrie 4.0, Change Management, Qualität und Quality Management erhalten Sie auf:
http://www.seminar-plenum.de +++ Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat und Sie mehr davon lesen möchten, dann besuchen Sie unseren Blog:
http://evelynehett.blogspot.de
Kennen Sie schon unser Fachbuch zum Thema Qualität und Industrie 4.0?
Qualität 4.0 Autor René Kiem, Inhaber KONTOR GRUPPE by René Kiem.
Erhältlich beim Hanser Verlag:
http://www.hanser-fachbuch.de/buch/Qualitaet+40/9783446447363
Und natürlich gerne persönlich: r.kiem@kontor-gruppe.de
Herzlichen Gruß
René Kiem
Markus Gaulke Mit COBIT 5 die digitalen Herausforderungen bewältigen
Eine erfolgreiche Digitalisierung benötigt nach übereinstimmender Meinung vieler Experten vor allem drei kritische Erfolgsfaktoren: Vision, Innovation und Portfoliomanagement. Das Rahmenwerk COBIT unterstützt aber auch das Management dieser Erfolgsfaktoren.
Eine aktuelle Analyse des Themas „Digitalisierung“ durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG bestätigt: Unternehmen, die in Zeiten der digitalen Transformation langfristig erfolgreich bleiben wollen, müssen ihre Art der Unternehmensführung grundlegend adaptieren. Diese Herausforderung wird unter dem Begriff „Digital Leadership“ zusammengefasst.
Was viele nicht wissen: Das Rahmenwerk COBIT umfasst einen Implementierungsleitfaden, der die wesentlichen Erfolgsfaktoren für erfolgreiche IT-Governance-Initiativen behandelt, die auch für jede Digitalisierungsinitiative gelten:
•Das oberste Management gibt die Richtung vor, erteilt das Mandat für die Initiative und demonstriert seine kontinuierliche Zustimmung und Unterstützung
•Alle Parteien, die Governance- und Managementprozesse unterstützen, verstehen die Geschäfts- und IT-Ziele
•Sicherstellung einer effektiven Kommunikation und Ermöglichung notwendiger Änderungen
•Individuelle Anpassung von COBIT und weiterer unterstützender bewährter Verfahren und Standards an den spezifischen Unternehmenskontext
•Konzentration auf schnelle Erfolge und Priorisierung der Verbesserungen, die die meisten Vorteile bringen und am einfachsten zu implementieren sind
Der COBIT Implementierungsleitfaden startet bei der Vision und unterstützt dann alle Phasen einer Digitalisierungsinitiative.