Corporate Social Responsibility

Corporate Social ResponsibilityCorporate Social Responsibility

6601 members | 2997 posts | Public Group
Tanja Köhler
Hosted by:Tanja Köhler

Einer der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit ist der Klimaschutz. Nicht nur Großkonzerne, auch kleine mittelständische Unternehmen können hier einiges bewirken.

Peter Renner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima, verrät in dem Interview, wie aus seiner Sicht bewusstes Unternehmertum gelingt und wie Unternehmen klimabewusst agieren können.

Zum Interview geht es hier: https://bewusster-wandel.de/interviewreihe-bewusstes-unternehmertum-vorstandsvorsitzender-peter-renner-von-stiftung-allianz-fuer-klima-und-entwicklung-im-gespraech-mit-ulrike-hinzmann-the-shift-bewusster-wandel/

Sie möchten Ihr Corporate Social Responsibility schärfen?

Sie sind bereits klimaneutral, aber kommunizieren dies noch nicht?

Kontaktieren Sie mich gerne, gemeinsam entwickeln wir Ihre individuelle CSR-Kommunikationsstrategie.

Es gibt viel Potenzial für Gemeinwohl-Berater:innen. Willst auch du an zukunftsweisenden Projekten mitwirken?

Im Lernweg zum:r zertifizierten GWÖ-Berater:in erhältst du die passenden Werkzeuge, um Unternehmen in ihrer zukunftsfähigen Entwicklung zu begleiten.

Nächster Lernweg: 15./16. Sept und 24./25 Nov in Wien

Details besprechen wir gerne in einem kostenfreien Informationsgespräch

Information und Anmeldung:

https://mehrwerte.at/lernweg-zur-zertifizierung-als-gemeinwohlberaterin/

#lernweg #gemeinwohlberaterin #gemeinwohlökonomie #nachhaltigwirtschaften #zertifizierung #gemeinwohlbilanz #nachhaltigkeitsbericht #zukunftsfähigberaten #zukunftsfähigwirtschaften

Wir fragen uns, ob es noch angebracht ist, Firmenwägen zu haben? Selbst wenn diese e-Autos wären, die ausschließlich mit Öko-Strom betrieben würden.

Wie macht ihr das bei euch in der Firma? Habt ihr tolle Mobilitätskonzepte, über die ihr nachdenkt?

Ich freu mich auf eure Rückmeldung. Danke.

Klimaneutral werden, das können im Prinzip alle Unternehmen, egal ob klein oder groß, ob Mittelständer oder Solopreneure.

Voraussetzung: die nicht vermeidbaren CO2 Emissionen werden ausgeglichen beziehungsweise kompensiert.

Verschiedene Unternehmen unterstützen Sie dabei. Der Prozess ist immer derselbe:

Schritt I:

Ermittlung des Ist-Zustandes: Wie hoch ist Ihr Emissionsausstoß?

Schritt II:

Wo können Sie Ihren CO2 Ausstoß reduzieren? Video- statt Präsenzmeetings? Wechsel zu einem Ökostromanbieter? Mit dem Rad zur Arbeit? Umstellung der Wärmeversorgung? Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Veranstalten Sie doch eine Workshop mit Ihren Mitarbeitern und prämieren Sie die Ideen.

Schritt III

Erst im dritten Schritt werden die Emissionen, die sich noch nicht vermeiden lassen, kompensiert. Über den Kauf von Klimaschutzzertifikaten wird ihr Ausstoß ausgeglichen.

Sie erhalten ein Gütesiegel, das Sie in Ihren Kommunikationsmedien gezielt einsetzen können.

Gerne unterstütze ich Sie dabei.