Problems logging in
Nils Rüstmann "Egomanische Selbstdarsteller": Amir Kassai rechnet mit ADC-Kollegen ab
"Egomanische Selbstdarsteller": Amir Kassai rechnet mit ADC-Kollegen ab
Nach nicht mal einem Jahr tritt Amir Kassaei von seinem Amt als Vorstandssprecher beim Art Directors Club für Deutschland (ADC) zurück. Aus seinem Spanienurlaub äußert sich der Chefkreative der DDB Group Germany exklusiv im W&V-Interview über die Gründe.
Vermutungen, sein Rücktritt sei eine Kurzschlussreaktion gewesen, weist er zurück: Er habe seinen Posten "nicht aus Lust und Laune hingeschmissen", sondern er hätte das Gefühl gehabt, Teile des ADC-Vorstands stünden nicht mehr hinter seinem Programm. An einem konkreten Punkt - so war die Finanzierung des Kongresses BIC in Berlin Anlass für eine emotional geführte Diskussion innerhalb des Vorstandes - will Kassaei seinen Rücktritt nicht festmachen: "Mir geht es darum, dass man keine Einzelbausteine betrachtet, sondern die Gesamtstrategie und das Gesamtengagement des ADC. Eine von einer Gesamtstrategie abgeleitete Themenführung und Aktionsplan fand leider in den seltensten Fällen statt."
Kassaei fordert, in den wirtschaftlichen schwierigen Zeiten Prioritäten zu setzen. Dazu zählen für ihn nur der ADC-Wettbewerb und die Förderung des Nachwuchses: "Alles andere ist in Zeiten von zurückgehenden Einnahmen Kür, die man sich erst leisten sollte, wenn die Pflicht in der größtmöglichen Qualität und ohne wirtschaftliche Nachteile absolviert ist."
Seinen Vorstandskollegen stellt Kassaei kein gutes Zeugnis aus: "Ich habe von Anfang an gesagt, ich bin leider für so ein Amt nicht doppelbödig oder windig genug. Die Mitglieder wussten das und wollten genau das. Eine klare Strategie, Inhalte statt Politik und eine Neuausrichtung. Wenn Teile des Vorstandes das nicht sehen und leben wollen, dann muss man konsequent sein. Es gibt Menschen, die in so einer Situation ihre Seele für ein Amt verkaufen würden, auch die, die sich jetzt als Kritiker des ADC und meiner Person aufspielen, und es gibt mich. In unserer Branche gibt es leider zu viele egomanische Selbstdarsteller, die nicht wirklich Substanz mitbringen." Kassaei hofft, sein Rücktritt werde "wie ein Befreiungsschlag" wirken.
You can't comment on this post any more.
Nils Rüstmann test
Der neue Ford Fiesta
Als neusten Coup der Modelloffensive stellte Ford sein neues Fiesta Modell vor.
Gerstmann hatte bereits im Vorfeld mit Radio PSR und der "Bild"-Zeitung die Werbetrommel gerührt und viele, viele ... kamen. In beiden Autohäusern, in Wiederitzsch und Wachau, riß der Besucherstrom nicht ab. Allein die über 200 Probefahrten verdeutlichten das starke Interesse.
Die Gerstmann-Teams hatten unter dem Motto "Viva la Fiesta" natürlich auch für ein buntes und vielfältiges Rahmenprogramm gesorgt. Von Unterhaltung, Wettkampf, Information bis zum großen Gewinnspiel war für jeden etwas dabei. Höhepunkt war die Verlosung eines nagelneuen Ford Fiesta, den der Gewinner überglücklich jetzt sein Eigen nennen darf.
Nils Rüstmann Auf nach Stuttgart
do it.konferenz 2008: Termin steht fest
Stuttgart, 24.07.2008 – „Where Creativity meets Technology“ – unter diesem Motto startet am 13. Oktober 2008 die zweitägige do it.konferenz 2008 der MFG Baden-Württemberg im Internationalen Congresscenter (ICS) der Neuen Messe Stuttgart. Mit der Konferenz schafft die MFG eine zentrale Innovationsschnittstelle und Talentplattform für Kreativwirtschaft, IT und wissensbasierte Anwenderbranchen in Baden-Württemberg. Zudem fördert sie den Austausch zwischen Wirtschaft, Forschung und Verwaltung.
Die hochkarätig besetzte Fachveranstaltung knüpft an den do it.kongress an, der in diesem Jahr als Bestandteil der do it.konferenz bereits zum neunten Mal stattfindet. Insgesamt werden rund 1.000 Entscheider vor Ort erwartet. Martin Jetter, Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH, konnte als Keynote Speaker für die Veranstaltung gewonnen werden.
Bündelung von vier Fachkongressen
Mit der do it.konferenz bündelt die MFG vier selbstständige Fachkongresse:
# do it.panels zu folgenden Themen:
• Trends in der Online-Kommunikation
• E-Government – Verwaltung aus einer Hand
• Internationale Märkte für Software made in Germany
# ebigo Mittelstandsforum: Mehrwert durch Internetanwendungen
# CReATE Cluster Session: Netzwerke für die europäische Kreativwirtschaft
# FAZIT Networkshops zu folgenden Schwerpunktthemen:
• E-Health
• Sicherheit mit IT
• Intralogistik
• Outsourcing
• E-Energy
Neben dem gemeinsamen Plenum zum Konferenzauftakt erwartet die Besucher auch eine begleitende Fachausstellung mit innovativen Unternehmen, Initiativen und Institutionen sowie die „be creative! Party“ am Abend des 13. Oktober 2008.
Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie ab Anfang August unter http://www.doit-konferenz.de.
Bis Ende August 2008 besteht noch die Möglichkeit, sich als Aussteller, Sponsor oder Medienpartner an der do it.konferenz zu beteiligen.
Die do it.konferenz 2008 auf einen Blick
Termin: 13. und 14. Oktober 2008
Veranstaltungsort: ICS, Neue Messe Stuttgart
Veranstalter: MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien
Teilnahmegebühren:
# 13. und 14. Oktober 2008: 180 Euro (erm. 150 Euro für Mitglieder und Mitarbeiter der Konferenzpartner sowie 30 Euro für Studierende und Auszubildende); Preise jeweils zzgl. MwSt.
# Nur 14. Oktober 2008: 80 Euro (erm. 50 Euro für Mitglieder und Mitarbeiter der Konferenzpartner sowie 20 Euro für Studierende und Auszubildende); Preise jeweils zzgl. MwSt.
Anmeldung ab Anfang August unter http://www.doit-konferenz.de. Für Anmeldungen bis zum 31. August 2008 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt.
Weiterführende Links:
Ansprechpartner für die Konferenz:
MFG Baden-Württemberg
Innovationsagentur des
Landes für IT und Medien
Ulrich Winchenbach
Leiter Projektteam Weiterbildung/Training/Events
Tel: +49 (0)711/90715-313
E-Mail: winchenbach@mfg.de
Anke Jesek
Event Managerin
Tel: +49 (0)711/90715-319
E-Mail: jesek@mfg.de
Ansprechpartner für die Presse
MFG Baden-Württemberg mbH
Innovationsagentur des Landes
für Informationstechnologie und Medien
Silke Ruoff
Referentin Marketing und Kommunikation
Tel.: 0711-90715-316
Fax: 0711-90715-350
E-Mail: ruoff@mfg.de
Diese Presseinformation finden Sie auch auf http://www.doit-online.de.
Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen für die MFG als Experte für wissensbasierte Dienstleistungen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört sie international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.
You can't comment on this post any more.

Moderators

Moderator details

About the group: Creative Koepfe

  • Founded: 14/07/2008
  • Members: 5
  • Visibility: open
  • Posts: 4
  • Comments: 0