Problems logging in
Christoph Neeb Jubel über Zerstörung der Kathedrale Notre Dame?
Inactive user Was unser Land jetzt braucht ...
This content is only available to logged-in members.
Only visible to XING members Personal Branding - Wie positioniere ich mich erfolgreich?
Wofür stehen Sie? Was ist Ihre Vision? Was zeichnet Sie aus? Wofür möchten Sie bekannt sein, sich einen Namen machen? In intensiven Positionierungs-Coaching (Einzel-Coaching) erarbeiten Sie, wie Sie sich glaubwürdig, authentisch und attraktiv positionieren. Ausgehend von Ihrer Persönlichkeit, Ihren Fähigkeiten, Kernkompetenzen und Talenten entwickeln Sie Ihre eigene Vision und schärfen Ihr ganz individuelles einzigartiges Profil.
Jeder Mensch ist eine Marke. Dank Personal Branding überlassen Sie Ihre wichtigste Marke – Ihre Marke ICH – nicht dem Zufall, sondern Sie gestalten sie pro-aktiv.
Christoph Neeb Seehofers Masterplan: sind 11 (elf!) Zurückweisungen der Erfolg im Grenzregime?
1 more comment
Last comment:
Only visible to XING members
Ist wohl aber auch der indirekte Effekt, der zählt.
Insgesamt sind die Zahlen runter.
Die Aussicht, in Spanien oder Griechenland zu verbleiben ist dann wohl für viele Personen mit Migrationsabsicht zum Zwecke des dauerhaften Verbleibs in Sozialsystemen derart unattraktiv, dass sie sich erst gar nicht auf den Weg machen.
Personen mit Arbeitsabsicht haben hingegen wohl mit den neuen Immigrationsgesetzen für den Arbeitsmarkt andere Aussichten.
Only visible to XING members Ich bin kein Bot - Leistungsschutzrecht
Ich bin Autor, kein Bot.
'Bot' ist kurz für 'Roboter' und steht für Programme, die vor allem im Internet etwas automatisch machen.
Es scheinen manche Befürworter der neuen EU-Leistungsschutzrichtlinie der Meinung zu sein, nur 'Bots' seien dagegen.
Ich bin es auch und zwar mit guten Gründen.
Die Vorschläge würden nur und ausschließlich den ganz wenigen ganz großen Medienhäusern Vorteile bringen, denn diese haben die technischen Möglichkeiten und die juristischen Abteilungen, um sich entsprechend zu schützen.
Freilich, man kann verstehen, dass sich Politiker nicht gerne einer 'Reform' verschließen, die von den Lobbyisten der großen Medienhäuser vehement gefordert wird. Als Politiker möchte man ja nicht, dass diese Medien dann nur noch schlecht oder der nicht mehr berichten über Gegner der 'Reform'.
Diese sogenannte 'Reform' würde 'kleinen' Kreativschaffenden das Leben enorm schwer machen.
Ein paar Großverlage würden vielleicht etwas mehr verdienen.
Bei den Autoren usw. wird davon eher nichts ankommen.
Die Arbeit vieler Freiberufler und kleiner Medienunternehmen würde massiv beeinträchtigt.
Die 'Großen' schaffen sich lästige Konkurrenz vom Hals; das ist der Inhalt der geforderten 'Reform'.
Der CDU / CSU wird gelegentlich nachgesagt, sie 'könne nicht Stadt'.
Wer diese sogenannte 'Reform' unterstützt, der beweist, dass er auch Internet nicht kann und nicht Freiberufler und nicht Generationen vor der baldigen Rentenerwartung.
Ich würde mir wünschen, dass die Haltung der CDU /CSU zum Thema Leistungsschutzrecht noch einmal deutlich überarbeitet wird; auch und gerade zum Nutzen der konservativen Politik, die sicher nicht dadurch befördert wird wenn man versucht, sich bei einigen großen Medienhäusern einzuschmeicheln auf Kosten der Allgemeinheit und auf Kosten vieler 'kleiner' Freiberufler.

Moderators

Moderator details

About the group: CSU

  • Founded: 28/05/2009
  • Members: 907
  • Visibility: open
  • Posts: 155
  • Comments: 289