Probleme beim Einloggen
Aiko Müller-Buchzik If-Abfrage
Hallo zusammen,
ich möchte auf das nette Angebot zur If-Abfrage zurückkommen. Ich würde das gerne zweierlei einsetzen:
1. In der Präambel für die Unterscheidung bei den allg. Definitionen (Schriftart & Co)
2. Ich lade mir Textabschnitte über \input. Ist es möglich, in einer Hauptdatei Werte zu definieren, die dann innerhalb der input-Datei per If/Else-Abfrage für weitere Unterscheidungen genutzt werden können (hier geht es dann um die eigentlichen Inhalte). Und eine weitere theoretische Frage. Kann ich (mal von den Definitionen in der Präambel abgesehen), Variabeln aus einer INPUT-Datei einlesen, die dann später in anderen Dateien für If/Else-Abfragen genutzt werden können?
Zumindest für 1. wäre ich grundsätzlich an einer Hilfe interessiert, dann kann ich 2. vielleicht selbst testen. Mein aktueller Wissensstand (recht rudimentär denke ich):
\usepackage{???}
\newcounter{firmierung}
\setcounter{firmierung}{1} % FA=1; TK=2
\if{firmierung=1}
%Schriftart
%\usepackage{kmath,kerkis}
\elseif{firmierung=2}
%Schriftart
\usepackage{arev}
\fi
Funktioniert nicht und ich habe vermutlich noch einiges vergessen und nicht verstanden. Gerne können wir das auch gemeinsam über TeamViewer direkt anschauen, wenn es schneller geht.
Ich danke euch schon einmal im Voraus.
Aiko.
Martin Sievers Aiko Müller-Buchzik
+11 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Aiko Müller-Buchzik Umlaute in LaTeX
Hallo,
wie angedroht hier mein erstes größeres Problem. In der Präambel definiere ich wie folgt (ich nutze mehrere Optiken, daher sind manche Dinge auskommentiert):
% Definitionen RNO
%% Papierformat und Schriftgröße
%\documentclass[10pt]{scrartcl}% RNO
%\usepackage[a4paper,left=0.5cm,right=1cm,top=3.45cm,bottom=3.8cm,bindingoffset=5mm]{geometry}% RNO
%Schriftart
%\usepackage{arev}% RNO
% Kopf- und Fußzeile
%\usepackage[]{scrlayer-scrpage}% RNO
% allgemeine Definitionen
%% Wasserzeichen für Entwurfsstatus
%\usepackage{draftwatermark}
%\usepackage{everypage}
%\SetWatermarkText{ENTWURF}
%% deutsche Silbentrennung
\usepackage[ngerman]{babel}
%% deutsche Umlaute
\usepackage[ansinew]{inputenc}
%% Anführungszeichen
\usepackage[T1]{fontenc}
%% Grafikpaket laden
\usepackage{graphicx}
\usepackage{float}
\usepackage[nooneline]{caption}
%% Tabelle
\usepackage{array}
\usepackage{bigstrut}
%\usepackage{booktabs}
%Schriftart
\renewcommand*{\headfont}{\normalfont}
\renewcommand*{\footfont}{\normalfont}
% Kopf- und Fußzeile
\pagestyle{scrheadings}
\clearscrheadfoot
\usepackage{lastpage}
% Anhang
\usepackage{appendix}
% Zeilenabstand
\usepackage{setspace}
\setstretch{1.2}
% %Hintergrund
\usepackage{wallpaper}
mein Grundaufbau für den Inhalt schaut wie folgt aus:
% Beginnt des Dokuments
\begin{document}
% Hintergrund RNO
%\LLCornerWallPaper{1}{grafik/grafikhintergrundrno}
\input{inhalt/kapitel1}
\input{inhalt/kapitel2}
% Ende des Dokumentes
\end{document}
innerhalb jedes Kapitels gibt es dann ggf weitere Unterkapitel:
\input{inhalt/unterkapitelkapitel1}
\input{inhalt/unterkapitelkapitel2}
ich füge dann noch über einen Input Tabellen ein - in Summe ein wenig verschlüsselt, da ich aber viele Vorlagen und Entscheidungen treffen muss, habe ich durch Auskommentieren eine recht variable Möglichkeit, mir meine Berichte schnell zusammenzustellen.
Mein Hauptproblem sind die Umlaute, die ich über
%% deutsche Umlaute
\usepackage[ansinew]{inputenc}
theoretisch definiert haben müsste, es gibt aber immer wieder Probleme, denn die Umlaute werden mit Bezug auf encodec [T1] als Fehler angezeigt:
- Im normalen Text
- innerhalb von Tabellen im Bereich des Inhalts
kein Fehler bzw. richtig kompiliert werden Umlaute wenn der Umlaut im Caption (Tabellen und Grafiken) steht. Ich stehe da auf dem Schlauch und muss aktuell alles händisch durch zB "a ersetzen, was antürlich (r)echt zeitraubend ist.
Ich vermute mal, ich habe im System oder bei den Definitionen etwas falsch gemacht??? Falls notwendig, kann ich gerne noch weitere Code-Schnipsel beisteuern.
Vielen Dank schon mal im Voraus,
Aiko Müller-Buchzik
Aiko Müller-Buchzik
+19 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Aiko Müller-Buchzik
Hallo Holger,
ich habe festgestellt, dass ich mit TeXnic tatsächlich auch die Codierung einstellen kann, wenn ich eine Datei als .tex-Datei speichere. Da ich sowieso innerhalb meines KVPs viele Dateien immer wieder neu speichere ergibt sich bei mir jetzt automatisch die "Umwandlung" - und den Rest mache ich dann einfach immer dann, wenn es bei mir im Rahmen einer Erstellung auftaucht. Dazu ist mein System zum Glück gut für einen KVP aufgebaut (Entwicklungsbereich, Vorlagenbereich, Nutzungsbereich).
Der Trick war die Codierung - von daher Problem gelöst.
P.S.: Ich habe mir die if else natürlich doch angeschaut. Falls die Definierten Veriablen mit in eingelesene Dateien übernommen werden, würde mir das richtig was bringen - aber da komme ich dann ggf später noch mal drauf zurück.
Ich wünsche dir eine erfolgreiche Woche.
Aiko.
Aiko Müller-Buchzik LaTeX-Einsatzgebiet Abschlussberichte
Hallo zusammen,
ich schreibe seit knapp einem Jahr meine Abschlussberichte mit LaTeX, nachdem ich es im Rahmen meines Studiums kennengelernt habe. Für mich punktet LaTeX durch die Möglichkeit alles optisch angenehm darstellen zu können. Als Autodidakt (learning by failure) ist das bestimmt alles schrecklich falsch und ungeschickt, was ich mache - am Ende habe ich aber keine Fehler, sondern lediglich Warnungen und Hinweise und darüber bin auch meist glücklich.
Bei kleinen und großen Fragen, hoffe ich auf Hilfestellungen, auch weil ich immer wieder Fehler und Nacharbeiten habe, die ich gerne durch ordentlich Definitionen beseitigen möchte.
Mit Grüßen aus Ostfalen
Aiko Müller-Buchzik.
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Aiko Müller-Buchzik
Hallo Uwe,
das werde ich gerne machen - ich habe da auch schon ein, zwei Themen, die mich brennend nerven - ich verstehe da einfach zu wenig die Hintergründe, warum LaTeX das (vtl. korrekt) macht, was ich so aber gar nicht will ;) Die Autodidaktenprobleme halt.
Und dann kommen mir bestimmt noch ein paar Ideen, bei denen ihr mir bestimmt helfen könnt. Ich freue mich drauf.
Mit Grüßen
Aiko Müller-Buchzik.
Martin Sievers Einladung zur Herbsttagung 2018 von DANTE e.V. am 15.9.2018 in Chemnitz
Liebe TeX-Freunde,
ich möchte Sie/Euch ganz herzlich zur Herbsttagung von DANTE e.V. am 15.9.2018 in Chemnitz einzuladen.
Die Deutschsprachige Anwendervereinigung TeX e.V. verfolgt damit u.a. das Ziel, den Austausch zwischen Nutzern und Entwicklern von TeX zu fördern. Am Vormittag findet die 59. Mitgliederversammlung statt, bei der auch Gäste herzlich willkommen sind. Anschließend (ab 11 Uhr) starten wir mit den Vorträgen.
Nähere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung unter https://www.dante.de/events/Herbst2018.html
Markus Netter Zitieren mit LaTeX
Hallo zusammen,
ich arbeite mit Texmaker 5.0.2 und verwende zum zitieren backend=bibtex und biblatex. Als Programm zur Literaturverwaltung verwendet ich Citavi 5.
Ich habe ein paar kleine Probleme bei der Formatierung/ Darstellung der Fußnoten.
Ich möchte den Text, welcher in die Fußnoten eingefügt wird, anpassen.
Kennt sich hier jemand damit aus?
Vielen Dank und freundliche Grüße,
Markus N.
Markus Netter
+5 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Martin Sievers
Hallo,

>ich arbeite mit Texmaker 5.0.2 und verwende zum zitieren backend=bibtex und biblatex. Als Programm zur Literaturverwaltung verwendet ich Citavi 5.
Ich empfehle, auf Biber umzusteigen. Viele Funktionen von biblatex sind mit BibTeX nicht umsetzbar.
Ansonsten frage ich mich, ob es nicht einfacher/besser wäre, den "Text" direkt über biblatex zu generieren. Oder habe ich da etwas im Ablauf falsch verstanden?
Beste Grüße
Martin Sievers

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Das Textsatzsystem TeX, LaTeX etc."

  • Gegründet: 07.01.2008
  • Mitglieder: 2.106
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 339
  • Kommentare: 881