Skip navigation

Das Textsatzsystem TeX, LaTeX etc.Das Textsatzsystem TeX, LaTeX etc.

2040 members | 344 posts | Public Group
Hosted by:Andreas Gruber

Hallo zusammen,

ich möchte ein mehrseitiges PDF als Anhang für eine Projektarbeit einfügen und diesem Dokument eine einzige Überschrift zuweisen (subsection im Anlageverzeichnis).

Leider wird jeder einzelnen Seite des PDFs eine fortlaufende Nummer + gleiche Überschrift zugewiesen, wenn ich folgenden Befehl nutze:

\includepdf[landscape=true,page=-,scale=0.8,pagecommand={\subsection{\ac{HA}

Company Presentation}\label{Company}}]{anlage/CompanyPresentation}

Ich hoffe, dass mir hier jemand bei der Lösung des Problems helfen kann.

Vielen Dank im voraus!

This post is only visible to logged-in members. Log in now
Ohne MWE kann ich nur raten, aber versuchen Sie’s mal ohne \subsection{} im pagecommand. Dokumentation lesen hilft: --- pagecommand Declares LaTeX commands, which are executed on each sheet of paper. (Default: pagecommand={\thispagestyle{empty}}) --- [pdfpages.pdf, S. 11] Wenn Sie auf jeder Seite eine Subsection einfügen, bekommen Sie natürlich auch auf jeder Seite eine solche. Btw, die Option zur Seitenauswahl heißt „pages“, nicht „page“ [a. a. O., S. 10].

Hallo,

ich bin mal wieder am Ende meines latex-Verständnisses.

Ich lese für meine if-Abfragen folgendes über Excel ein:

\newcounter{allgemeineinfos_energiebilanz1prozentkfz}

\setcounter{allgemeineinfos_energiebilanz1prozentkfz}{5}

Innerhalb meiner if-Abfragen nutze ich die zugewiesene Zahl (hier 5), um einen Textabschnitt auszugeben

\ifnum\value{allgemeineinfos_energiebilanz1prozentkfz}>0

blabla

\fi

Jetzt möchte ich den Wert der Variable aber gleich in dem Textabschnitt nutzen. Wenn also der Wert 5 ist, wird der Text angezeigt und soll enthalten:

... 5 Fahrzeuge ...

Ich möchte die Variable also innerhalb der if-Abfrage und gleichzeitig als Ausgabe nutzen - was so nicht funktioniert, wie ich grad gelernt habe. Bisher versuche ich es mit

... \value{allgemeineinfos_energiebilanz1prozentkfz} Fahrzeuge ...

wie komme ich aber dazu, dass mir wirklich

... 5 Fahrzeuge ...

ausgegeben wird. Ich vermute, ich muss die eingelesene Zahl noch einmal innerhalb von latex umwandeln, bevor ich sie nutzen kann ...

Vielen Dank mal wieder für eure Hilfe.

Grüße, Aiko.

This post is only visible to logged-in members. Log in now
> Ich nutze das beispielsweise so: > \newcounter{xyz} > \setcounter{xyz}{1} > :: > \subtitle{Teil \thexyz{} -- Titel} demzufolge müsste der entsprechende Teil als ... \theallgemeineinfos_energiebilanz1prozentkfz{} Fahrzeuge ... programmiert sein? Das funktioniert so in der Form leider nicht. Mit Grüßen, Aiko.

Hallo,

ich bin neu in Xing und finde mich noch etwas zurecht.

Bei den Gruppen finde ich es insb. am Handy unübersichtlich, wenn kein Gruppenbild verwendet wird.

Hier hätte ich eine Idee: LaTeX Symbol ?? :)

Schönen Tag,

Armin Strahl

PS: Mein Foto folgt demnächst
This post is only visible to logged-in members. Log in now

Hallo zusammen,

meine über Latex erstellten pdf-Dateien sind super, leider aber auch super groß. Ich habe inzwischen herausgefunden, dass es an den eps-Dateien (Fotos und Grafiken) liegt, die ich zahlreich einbinden. Zwar kann ich die pdf-Dateien durch neuerliches Drucken verkleinern, damit verlieren die Dateien aber natürlich jegliche Vorteile einer pdf, wie zum Beispiel die Suchfunktion.

Derzeit nutze ich Adobe InDesign zur Erstellung der eps-Dateien. Meine Frage an euch: Kennt/Benutzt ihr Alternative Tools bzw. Tools, mit denen ich eine eps-Datei bearbeiten kann. Ich könnte mir vorstellen, dass die Dateien selbst zu groß sind (Auflösung). Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich noch nicht so viel Ahnung und Erfahrung im Umgang mit eps-Dateien habe.

Viele Grüße und schon mal Danke aus Ostfalen,

Aiko Müller-Buchzik.

Warum nutzt Du denn überhaupt EPS-Dateien? Warum nicht PNG/JPEG für Bilder, PDF für Vektor-Dateien?
> Warum nutzt Du denn überhaupt EPS-Dateien? Warum nicht PNG/JPEG für Bilder, PDF für Vektor-Dateien? Ich habe das anfangs auch gemacht: Mein "Problem" war die Größeneinstellung der Bilder. Das ging schon grundsätzlich, allerdings hatte ich irgendwann keine Lust mehr, jedes Bild einzeln von der Größe her zu definieren. Geht, da ich die Berichte jetzt praktisch vordefiniert habe, brauche ich aktuell nur noch Hoch- oder Querformat des Bildes einstellen und das Bild hat die "richtige" Größe (und vor allem einheitlich). Bei Jpgs musste ich mich bei jedem Bild rantasten und über Kompilieren der Datei hat das einfach wahnsinnig viel Zeit in Anspruch genommen. Daher bin ich auf eps-Dateien übergegangen und kann aktuell ein Bild in max. 2 Minuten in den Bericht packen - bei jpgs waren dass je Bild dann schon mal bis zu 5 Minuten. Naja und bei bis zu 20 - 30 Bildern war mir das zu viel Zeit - jetzt hab ich wenig Zeitbedarf aber große Dateien. Toll ;) Pdfs- das habe ich auch schon mal probiert - aber leider habe ich hier das Problem, dass ich da keine gleichbleibende "Qualität" der Bilder hinbekommen. Vielleicht liegt das aber auch nur an meinem PDFCreator - ich habe das anfangs auch gemacht, aber auch hier war mir der Aufwand letztlich dann doch zu hoch (zeitlich). Ein weiteres, grundsätzliches Problem, ich nutze Dateien, die ich aus einem Tool heraus in jpgs umwandle. Diese haben leider eine bescheide Qualität, so dass ich eine sehr hohe Skalierung muss, um die Bilder als jpg verkleinert optisch ansprechend in den Bericht zu bekommen. Über eps geht das dann wieder besser, schneller und in meinen Augen von der Qualität der Grafiken auch besser. Mit Grüßen.
This post is only visible to logged-in members. Log in now
Hi Michael, schau mal hier: https://seananderson.ca/2013/04/28/cross-referencing-reviewer-replies-in-latex/ Das sieht danach aus, als würde es genau das tun. Uwe
Der "Trick" ist in der Tat statt/zusätzlich zu \label und \pageref \linelabel und \lineref zu verwenden. Daraus kann man sich wie im Artikel beschrieben eigene Befehle bauen.