Dentalhygiene – Parodontologie | Kariologie | ImplantologieDentalhygiene – Parodontologie | Kariologie | Implantologie

1933 members | 381 posts | Public Group
Sabine Kittel
Hosted by:Sabine Kittel

Willkommen im Expertenforum für Zahnärztinnen, Zahnärzte und Prophylaxe-Profis

Die Infektionszahlen bei Zahnärzten sind mit 0,9 Prozent deutlich unter denen des anderen medizinischen Personals.

Die Analyse der American Dental Association (ADA) Science and Research Institutes und Health Policy Institute in Chicago ergab:

> Infektionszahlen unter einem Prozent (0,9 Prozent) lag. Die Fehlerquote wurde mit 0,5 Prozent ausgewiesen.

> Grundlage der Untersuchung waren Daten von knapp 2.200 Zahnärzten aus dem Monat Juni 2020.

Fazit:

Die Studie liefert damit klare Indizien, dass die verschärften Hygienebestimmungen seit der Corona-Pandemie funktionieren!

Wichtig für die Sicherheit von Praxisteam und Patienten!

https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/corona-infektionen-bei-zahnarzten-unter-einem-prozent

"Aktuell herrschen schwierige Zeiten für Zahnärzte, Implantologen und Kieferchirurgen. In Coronazeiten ist besonders in der Zahnmedizin das Risiko einer Infektion mit Covid-19 aufgrund von Aerosolen sehr hoch. In dieser Zeit gehen merklich weniger Patientinnen und Patienten zum Zahnarzt. Da bleibt Luft für Forschung und Wissenschaft.

Nach der Erfindung des Corona-Terminators, einem Gerät, das Viren und Bakterien in Aerosolen deaktiviert, hat Implantologe und Zahnarzt Dr. med. dent. Mustafa Ayna nun gemeinsam mit seinem Kollegen Herrn Dr. Aydin Gülses, Oberarzt der Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel, einen weiteren neuen Beitrag für die Zahnmedizin geleistet.

Im Bereich der Behandlung und Forschung von Knochenaufbau in der Kiefernhöhle haben Dr. Ayna und Dr. Gülses gemeinsam eine neue Behandlungsmethode entwickelt, mit der Zahnärztinnen und Zahnärzte weltweit Komplikationen beim Knochenaufbau für Zahnimplantate kurieren können. Eine aktuelle Studie bestätigt die erfolgreiche Anwendung mit histologischen Nachweismethoden.

Die neue Behandlungsmethode verhilft Infektionen nach Sinusknochentransplantationen durch Spülen einer Lösung auf Wasserstoffperoxidbasis zu einem besseren Heilungsverlauf. An der klinischen Studie nahmen 17 Patienten teil. Zahnmediziner und Patienten weltweit profitieren von der neu entwickelten Methode.

Bei Interesse an der Studie, senden Sie eine E-Mail an rez@dr-ayna.de und wir senden Ihnen die PDF gerne zu."

https://dr-ayna.de/2020/10/22/sinus-rescue-neue-therapie-zur-erhaltung-des-kieferknochens-von-dr-ayna/

In der Test-Ausgabe 10/2020 werden 3 Kategorien von Zahnpasten vorgestellt:

1. Universal-Zahnpasten.

2. Sensitiv-Zahnpasten.

3. Zahnpasta mit Weißmacher-Versprechen.

Ich denke es ist gut über die aktuellen Testergebnisse informiert zu sein. So sind Sie gut auf die Fragen Ihrer Patienten vorbereitet!

Hier der Link zum Artikel der ZWP-online:

https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/zahncremes-im-test-naturkosmetik-fallt-weitestgehend-durch

Neben den optimalen Arbeitsplatzbedingungen ist es besonders wichtig, das mitarbeitende Menschen sich in ihrem Umfeld wohlfühlen. Emotionale Anspannung, ständig das Gefühl unter Druck oder Beobachtung zu stehen, belastet enorm. Das hat unweigerlich Auswirkungen auf das Immunsystem.

𝗪𝗮𝘀 𝗶𝘀𝘁 𝘇𝘂 𝗯𝗲𝗮𝗰𝗵𝘁𝗲𝗻❓

• Setzen Sie die Mitarbeiter entsprechend ihren Stärken ein.

• Begründen Sie ein „nein“ so, dass der Empfänger den Grund nachvollziehen kann.

• Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Sicherheit, bei Ihnen immer ein offenes Ohr zu haben bei z.B. der Klärung belastender Themen.

• Fordern, jedoch überfordern Sie Ihre Mitarbeiter nicht.

Wenn Sie auch nur bei einem der oben genannten Punkte erkennen, dass Sie hier nicht konsequent sind (sein können), lohnt es sich zu überlegen, ob es nicht Zeit für eine Veränderung ist.

𝗝𝗲𝘁𝘇𝘁 𝗸𝗼𝘀𝘁𝗲𝗻𝗹𝗼𝘀𝗲𝘀 𝗘𝗿𝘀𝘁𝗴𝗲𝘀𝗽𝗿𝗮𝗲𝗰𝗵 𝘃𝗲𝗿𝗲𝗶𝗻𝗯𝗮𝗿𝗲𝗻 -> https://www.akademie-prophylaxe-management.de/kontakt/

Mit dem Lock down im Frühjahr diesen Jahres sahen sich viele Praxen gezwungen Kurzarbeit anzumelden, um betriebsbedingte Kündigungen zu verhindern. Gleichzeitig fallen vielerorts neben bestehender Kurzarbeit auch Überstunden an. Wie verträgt sich das? Oder besser die Frage, ist das erlaubt? In dem Beitrag der Rechtsanwältin Jennifer Jessie wird diesen Fragen nach gegangen.

Hier der Link zum Beitrag in der DZW:

https://dzw.de/kurzarbeit-und-ueberstunden-geht-das?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=FAN+NL+8-20+KW+41&utm_content=Mailing_7595766

Zielgruppe:
Zahnärztinnen, Zahnärzte, Dentalhygienikerinnen (DH), Zahnmedizinische Fachassistentinnen (ZFA), Zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen (ZMP), fortgebildete Prophylaxefachkräfte, Krankenkassen, Zahnärztekammern, IHK, Universitäten, sowie Anbieter von Dentalprodukten

Zweck und Inhalt:
• Fachartikel
• Austausch von Erfahrungen mit Kollegen
• aktuelle Informationen
• Wissensaustausch für den Praxisalltag
• Hilfe bei konkreten Fragestellungen
• Netzwerken

Inhalte: Fachartikel, aktuelle Informationen, etc.

Hinweis:
Die Gruppe steht allen Personen der Zielgruppe offen – Beitritt ohne Antrag!
Personen aus anderen Branchen werden gebeten, vorab Ihre Motivation für den Beitritt der Moderatorin mitzuteilen.