design.macht.businessdesign.macht.business

198 members | 93 posts | Public Group
Christhard Landgraf

»Design macht: Business« richtet sich an Designer*innen. Im Fokus stehen designwirtschaftliche Aspekte: Für Designererstellende und -nutzer.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gruppenmitglieder,

in Kooperation mit einem exklusiven Türklinkenhersteller führen wir eine Umfrage zum Thema ‚Türklinken als Designelement‘ durch.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich dafür Zeit nehmen.

Vielen Dank und freundliche Grüße!

Link zur Umfrage: https://www.umfrageonline.com/s/c0d9398

Explore new wayz to design meaningful futures.

Womit wir uns umgeben - welchen Farben, Designs und Mustern - beeinflußt unsere Stimmung ganz massiv, wenn auch oft unterbewußt.

Als Diplom-Illustratorin und Designerin, liebe ich es, uns Menschen mit Bildern Freude zu machen. Wenn ich an meinen Entwürfen arbeite, vertiefe ich mich ganz ins Thema, die Farben und Formen - fast meditativ. Ich stelle mir genau vor, wo meine Muster und Designs zum Einsatz kommen, für wen und welchen Anlass. Ob als Grußkarte, auf Tapeten, als Tischtuch, auf Geschirr, Verpackungen oder Geschenkpapier. Welche Gefühle sollen sie wecken? Welche Wirkung entfalten? Für den Moment oder dauerhaft?

So ist auch der Name für mein Design-Studio entstanden: die FREUDENWERKSTATT.

Besucht mich gern auf meiner Website: http://www.freudenwerkstatt.de

"Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper." Prentice Mulford (1834- 1891) US-Amerikanischer Journalist.

Die dritte Lektion »Kreativität« von Andreas Jakobs am 4. März 11 bis 12 Uhr.

Andreas Jacobs ist AGD-Botschafter für Kreatives Arbeiten, AGD-Designer, Trainer, Autor. Er ist Berater für bei »Kollegen beraten Kollegen«.

https://design.macht.business/kreative-meisterschaft-braucht-innere-reife-22-stufen-des-schoepferischen-bewusstseins/

Projektbeschreibung

Das Weiterbildungsangebot »Design macht: Business« richtet sich an Berliner Designerinnen und Designer.
Das Angebot wird von der Allianz deutscher Designer AGD durchgeführt und findet mit Förderung durch den Europäischen Sozialfond ESF in Berlin statt.

Die Schwerpunkte sind:
- Geschäftsmodelle entwickeln und schärfen
- Zusammenarbeit mit Kunden einschließlich Akquisition
- bertiebswirtschaftliches Wissen aufbauen: Steuen, Vertäge und Recht
- Design und Nachhaltigkeit mit einander zu verbinden.

Fit für die Gestaltung der Zukunft.
Das Programm „Design macht Business“ zielt darauf, selbstständigen Designern Instrumente an die Hand zu geben, ihre Geschäftsmodelle kontinuierlich zu professionalisieren und weiterzuentwickeln.
Die besondere Herausforderung ist es, nicht nur über den Status Quo zu referieren oder Workshops abzuhalten, sondern abgeleitet aus künftigen Anforderungen an selbstständige Designer die Veranstaltungen inhaltlich und methodisch aufzubereiten. Dies erfordert ein hohes Maß an Kenntnis und Fähigkeit, zum Teil (noch) abstrakte Inhalte verwertbar und intuitiv verständlich zu vermitteln.
(https://agd.de/ueber-uns/gesichter/agd-arbeitsgruppen/design-2030)

Formate
Die angestrebten Kompetenzen und Wissensbestände werden in einem Methodenmix von
- Webinaren zur Faktenvermittlung,
- interaktiven Workshops für praktische Übungen und Selbstreflexion sowie
- Fallstudien zur Gruppenarbeit erarbeiten.

Die Webinare sind kostenfrei und dienen zur Einführung in die Workshops (kostenpflichtig).

Aktivitäten in dieser Gruppe

Vorrangig dient diese Gruppe der Unterstützung der Weiterbildung »Design macht: Business«.
Alle Frage zu den Veranstaltungen und Seminaren sollen über diese Gruppe laufen.

Website »Design macht: Business«