Design Thinking - Innovationskultur, Kunden-USP und Change-Management neu gedacht

Design Thinking - Innovationskultur, Kunden-USP und Change-Management neu gedachtDesign Thinking - Innovationskultur, Kunden-USP und Change-Management neu gedacht

4701 members | 1299 posts | Public Group
Stefan Kayser
Hosted by:Stefan Kayser

design thinking ist ein Prozess, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führt, die aus Kundensicht überzeugend sind.

Mehr Infos

Mehr Infos unter www.querdenker.de

Was ist Design Thinking?

Design-Thinking ist ein Ansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ziel ist dabei, Lösungen zu finden, die aus Anwendersicht (Nutzersicht) überzeugend sind. Im Gegensatz zu anderen Innovationsmethoden kann bzw. wird Design Thinking teilweise nicht als Methode oder Prozess, sondern als Ansatz beschrieben, der auf den drei gleichwertigen Grundprinzipien Team, Raum und Prozess besteht.

Auf was basiert Design Thinking?

... Log in to read more

Zusammen mit dem Statty's Shop veranstalte ich folgendes einstündiges Webinar. Für alle, die mit dem Value Proposition Canvas arbeiten. https://event.webinarjam.com/register/9/y8zxxf9

Der Prosci® 3-Phasen-Prozess ist eine Schlüsselkomponente der gesamten forschungsbasierten Prosci® Methodik und führt Change Manager durch die wertvollen Schritte und Aktivitäten, die für erfolgreiche Veränderungsprojekte durchgeführt werden müssen.

Der Prozess ist anpassungsfähig, leicht skalierbar und logisch fließend. Indem Sie jede der Phasen durchlaufen und im entscheidenden Moment die richtigen Prozesse und Tools anwenden, etabliert dieser Prozess die Aktivitäten und Aktionen, die Ihnen helfen werden, Veränderungen in Ihrer Organisation erfolgreich umzusetzen.

► Zum Artikel: https://www.tiba-business-school.de/change-management-prozess/

Gerne berate ich Sie auch persönlich.

Ihre Mandy Mertin

Tiba Business School GmbH

Telefon: +49 (0) 89 / 89 31 61 - 28

Business-school@tiba.de

http://www.tiba-business-school.de

Stehen auch Sie vor der Frage, wie Sie es schaffen sollen, im Arbeitsalltag körperlich aktiv zu bleiben und nicht zu ungesunden Snacks zu greifen? In unserer Studie „SMARTJOB“ untersuchen wir, ob eine Smartphone-App dabei helfen kann, einen gesunden Lebensstill im Arbeitsalltag zu verwirklichen. Dafür erhalten alle Teilnehmenden ein Smartphone und einen Aktivitätssensor, welcher ihre Bewegungsdaten im Alltag aufzeichnet. Die Geräte erhalten Sie per Post oder können Sie auf Wunsch auch bei uns vor Ort abholen.

Teilnehmen können alle Arbeitnehmer/-innen mit Wohnsitz in Deutschland. Voraussetzung ist, dass Sie wöchentlich mindestens 30 Stunden an insgesamt mindestens 4 Tagen pro Woche zwischen Montag und Freitag arbeiten. Durch Ihre Teilnahme erhalten Sie die Chance, Gutscheine im Gesamtwert von 1.000 € von verschiedenen Anbietern aus den Bereichen Sport und Ernährung zu gewinnen und werden wissenschaftlich basierte Tipps zur Förderung eines gesunden Lebensstils erhalten.

Haben Sie Interesse, unsere Forschung zu unterstützen? Dann melden Sie sich jetzt unter folgendem Link an: www.uni-mannheim.de/smartjob

Ein Mitglied unseres Teams wird schnellstmöglich mit Ihnen in Kontakt treten. Wir freuen uns auf Sie!

Die Studie wird am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Mannheim durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Sollten Sie weitere Fragen zur Teilnahme haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail an smartjob@uni-mannheim.de.

Mehr Infos

Mehr Infos unter www.querdenker.de

Was ist Design Thinking?

Design-Thinking ist ein Ansatz, der zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Ziel ist dabei, Lösungen zu finden, die aus Anwendersicht (Nutzersicht) überzeugend sind. Im Gegensatz zu anderen Innovationsmethoden kann bzw. wird Design Thinking teilweise nicht als Methode oder Prozess, sondern als Ansatz beschrieben, der auf den drei gleichwertigen Grundprinzipien Team, Raum und Prozess besteht.

Auf was basiert Design Thinking?

Design-Thinking basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem die Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten, gemeinsam eine Fragestellung entwickeln, die Bedürfnisse und Motivationen von Menschen berücksichtigen, und dann Konzepte entwickeln, die mehrfach geprüft werden. Das Verfahren orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird. Nach einem anderen Verständnis bedeutet Design-Thinking „any process that applies the methods of industrial designers to problems beyond how a product should look“.