Problems logging in

Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische Wirtschaftsvereinigung

Die DTSW e.V. ist ein Unternehmerverband, gebildet aus Unternehmen aus Deutschland, Tschechien und der Slowakei.

Sven Leudesdorff-Pfeifer Effizienzshaus Plus -- Effizienzplushäuser sind ein Beitrag zum aktiven Klimaschutz
Das Effizienzhausplus ist ein Gebäude, dass über das Jahr betrachtet mehr Energie erzeugt, als der Gebäudebetrieb und seine Bewohner verbrauchen. Effizienzplushäuser sind ein Beitrag zum aktiven Klimaschutz und helfen so die über ein Gebäude üblicherweise ausgestoßenen Menge des Treibhausgases CO² zu neutralisieren.
Der über das am oder im Gebäude erzeugte Energieüberschuss eines Effizienzplushauses ist vorzugsweise aus Erneuerbaren Energien und daher CO 2 neutral. Der Energieüberschuss eines Effizienzhausplus versorgt das Gebäude und dessen Bewohner und wird ggf. zusätzlich ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Das Effizienzplushaus ist neben dem aktiven Klimaschutz auch ein Schritt auf den Weg zur CO 2 freien Siedlung, Stadt bis hin zur Gesellschaft.
Seit 2002 engagiert sich die DTSW in bilateralen Projekten mit ökologischem Themenschwerpunkt.
Ziel des Projektes ist die Förderung des Exports von Technologien und Leistungen der Bau- und Bauzulieferindustrie zum Effizienzhaus Plus-Standard in den europäischen Teilmarkt Tschechien. Die hier skizzierten Inhalte betreffen den Aufbau eines Netzwerkes zur Etablierung des „Effizienzhaus Plus“-Ansatzes sowie entsprechender Konzepte und Komponenten in Tschechien durch Netzwerkveranstaltungen (Workshops) für unterschiedliche Zielgruppen, einer begleitenden Ausstellung für den Zeitraum der Workshops und die Einleitung von Umsetzungsprojekten im Wirtschaftsraum Prag (Bauausstellung) mit der Unterstützung von Partnern aus der deutschen Wirtschaft.
Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter:
Johann Christl Effizienzhaus Plus als Energie-Speicher-Haus
→Alleinstellungsmerkmal ist die eigene Energieversorgung mit Photovoltaikanlage, eventuell Wasserkraft. →Auch Stromspeicher mit Energie-Management-System und Ladestation für Elektromobilität gehören zur Energieausstattung. →Auch ein Touchpad auf dem die Energie-Verbräuche abgelesen werden können. →Zudem wird die erzeugte Energie über eine Wärmepumpe im Beton gespeichert, so dass bei nicht optimaler Witterung mehrere Tage nicht geheizt werden muss, was die Autarkie entsprechend erhöht. →Größtmögliche Autarkie und nachhaltig stabile Energiekosten stehen primär im Vordergrund. →Das Ergebnis ist ein nachhaltiges Gebäude mit entsprechend geringen Betriebskosten.
Energieautark* Wohnen und Leben
Das vom Institut für Umweltenergie entwickelte Energie-Speicher-Haus verspricht Bauherren vollständige CO2-Neutralität und Energieautarkie*. Von Anfang an haben die Praktiker des IfU bei dem neuen Bauprinzip die erforderlichen Grundsätze für die Speicherung von Energie in den Bauteilen des Gebäudes bedacht und umgesetzt.
Das Haus ist mit einem intelligenten Energie-Management-System ausgestattet, das alle Stromerzeuger und Verbraucher im Haus misst, steuert und regelt - einschließlich des Elektroautos vor der Tür. Die Bauweise macht Bauherren unabhängig von fossilen Energieträgern.
Schon bei der Gründung wird die Bodenplatte zum Erdreich gedämmt. Damit ist es möglich, sie als Speicher für Wärmeenergie durch Umwandlung von elektrischer Energie (PV-Anlage) zu nutzen. Das gleiche gilt für die Wände und Decken. Das Energiekonzept mit fortschrittlicher Wärmepumpen- und Lüftungstechnik steht für Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit. Die intelligente Bauweise wirkt sich auch bei den Baukosten sehr positiv aus – ein Energie-Speicher-Haus kostet deutlich weniger als etwa ein Passivhaus.
Energie-Speicher-Häuser speichern Energie in den Bauteilen und nutzen somit einen erheblichen Anteil der selbst erzeugten Energie. Die Stromnetze der Energieversorger werden erheblich entlastet und erneuerbare Energien aus Windkraftanlagen und Photovoltaik-Anlagen erhalten einen höheren Anteil am Gesamtenergieertrag.
Die Außenwände des Hauses werden mit einem Wärmedämmverbund-System (Mineral) eingepackt. Dreifach verglaste Fenster, die hohe solare Gewinne zulassen sowie ein ausgereiftes Dachsystem mit hohen Dämmeigenschaften sorgen für hohen Wärmeschutz der Gebäudehülle.
*bilanziell
Johann Christl Energieeffizienz ist unsere Herausforderung!
Unternehmen – Enterprise
http://www.natural-energy-concepts.de
Eon-Chef Johannes Teyssen:
„Wie wir heute sehen, waren die Umbrüche der Vergangenheit nur der Auftakt zu viel fundamentaleren Veränderungen – zu einer Revolution der Energiewelt, die begonnen hat, alles umzustürzen, was hundert Jahre als feste Gewissheit galt.“
Unternehmen
Die NATURAL-Energy – Energie-Umwelt-Konzepte UG (haftungsbeschränkt) hat sich eine dezentrale und erneuerbare Energieversorgung mit den Komponenten Energieerzeugung, Energiebereitstellung, Energieeffizienz und Energiespeicherung unter höchstmöglichem Schutz der Umwelt zum Unternehmensziel gesetzt!
Dies erfordert umfassende Gesamtkonzepte des jeweiligen Projektes.
Beim Gebäudebau wird hier bereits primär auf eine Gebäudehülle Wert gelegt, die dem höchstmöglichen technischen Stand der Energieeffizienz entspricht. Daraus resultiert eine minimiert Energieerzeugungs- und Energieversorgungsanlage, die dann auch minimierte Investitionskosten und Betriebskosten verursacht. Somit werden Finanzmittel für zusätzliche Investitionen frei.
Bei der Energieerzeugung stehen insbesondere Sonne, Wind und Erdwärme im Focus. Bei der Energiebereitstellung werden projektbezogen jeweils verschiedene Speichermedien genutzt, wie z.B. Stromspeicher, Druckluftspeicher und auch Wärmespeicher in den jeweiligen notwendigen Größen.
Firma:
NATURAL-Energy – Energie-Umwelt-Konzepte UG (haftungsbeschränkt)
„Gegenstand des Unternehmens sind Energie-Umwelt-Konzepte – Projektierung, Vermittlung und Vertrieb und alle daraus im Zusammenhang stehenden Rechtsgeschäfte, einschließlich Immobilien und Grundstücke.“
Johann Christl
1 more comment
Last comment:
Christian Bleier
Hallo Hr. Johann Christl, wir sind schon sehr lange Vernetzt und ich bin in der Gruppe da dabei. Gerne können wir uns einmal in Bratislava treffen. Sie müssen mir nur Vorab schreiben, wann Sie da sind. Würde mich sehr freuen auf ein persönliches Treffen.
Wünsche Ihnen noch einen schönen und erfolgreichen Tag.
Liebe Grüße aus der Slowakei nach Deutschland.
Bleier Christian

Moderators

Moderator details

About the group: Deutsch-Tschechische und Deutsch-Slowakische Wirtschaftsvereinigung

  • Founded: 12/06/2012
  • Members: 132
  • Visibility: open
  • Posts: 34
  • Comments: 13
  • Marketplace posts 0