Probleme beim Einloggen

Deutsch-Türkisches Netzwerk Niedersachsen

Das Deutsch-Türkische Netzwerk knüpft geschäftliche und soziale Kontakte zwecks Austausch von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

Dennis Warwas Ist mein Unternehmen für die digitale Zukunft bereit?
In meinem Alltag als Consultant erlebe ich gerade jetzt zu Zeiten der neuen Datenschutzgrundverordnung, dass Unternehmen sich bei diesem Thema externe Hilfe wünschen. Allerdings nutzen dies aber viele Dienstleister aus und erhoffen sich mit übertriebener Panikmache ein schnelles Geschäft. Und plötzlich tauchen auch neue Software-Unternehmen auf, die mit ganz genialen Ideen um die Ecke kommen und dabei aber völlig den Fokus verlieren – nämlich Aufklärungsarbeit zu leisten und den Kunden abzuholen.
Mein Vorschlag: Finden Sie selber heraus wie bereit Ihr Unternehmen für die digitale Zukunft ist, mithilfe unseres Digi-Checks: Sie beantworten 26 Fragen und wir senden Ihnen eine E-Mail mit dem Analyse-Ergebnis über den Reifegrad Ihres Unternehmens.
Dieses Ergebnis ist natürlich ein erster Anhaltspunkt über den digitalen Status quo Ihres Unternehmens und kann gleichzeitig eine digitale Agenda mit Handlungsempfehlungen sein.
Hier der Link zum kostenlosen Digi-Check: https://interaktiv.bundesdruckerei.de/index.php/572733?lang=de
Wenn Sie zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder generell zum Thema eine persönliche Beratung wünschen komme ich gerne auf Anfrage zum Beratungsgespräch zu Ihnen ins Unternehmen. (selbstverständlich unverbindlich und kostenlos)
Dennis Warwas Multifunktionskopiergeräte – Viele haben Sie im Einsatz, viele wissen aber nicht was möglich ist
Ich erlebe in meinem Arbeitsalltag als Consultant immer wieder, dass ich in Unternehmen komme wo genau diese Geräte stehen, allerdings völlig nackt. Mal mit Unterschrank, mal mit zusätzlichen Kassetten oder einer Faxoption.
Dabei ist in der heutigen Zeit so viel damit möglich und es gibt sogar hardwarenahe Software dazu. Und genau diese Möglichkeiten möchte ich Ihnen einmal kurz erläutern, damit Sie bei der nächsten Anschaffung Zeit und Geld sparen.
Möglichkeiten:
• Sie können Drucken und Scannen direkt in und aus Ihrer Cloud
• Sie können eingescannte Dokumente mit direkter Schnittstelle in Ihrem elektronischen Archiv abgelegen
• Sie können das gescannte Dokument direkt per E-Mail Funktion an Ihren E-Mail-Client oder an sich selbst senden
• Sie können auch wie oben erwähnt das Gerät mit einer Faxoption ausrüsten lassen
• Sie können Ihre eingescannten Dokumente am Gerät über OCR in neue Word-, Excel- oder PDF verwandeln
• Sie haben unterschiedliche Authentifizierungsmöglichkeiten (Karten, Chips, Pins oder sogar per Fingerabdruck) ganz im Sinne des Datenschutzes
• Sie können eingescannte Dokumente begradigen, zuschneiden, leere Seiten entfernen, lochstanzen, Hintergrundfarbe entfernen etc.
• Sie können das Gerät so ausrüsten, dass Sie in Zukunft selber Flyer und Broschüren drucken und dafür keinen externen Dienstleister benötigen
• Sie können eingescannte Dokumente per Barcode- oder Texterkennung direkt in den laufenden Geschäftsprozess übergeben
• Sie können auch Fotos und Dokumente drucken die auf Ihrem Mobilgerät gespeichert sind
• Sie können sogar das Gerät mit einer Zeiterfassung ausrüsten lassen und sich bequem über sichere Cloud oder eigener IT-Infrastruktur anmelden
Ich hoffe ich konnte Ihnen einen guten Eindruck über die verschiedenen Möglichkeiten geben, natürlich haben diese Geräte noch weit mehr zu bieten und daher möchte ich an dieser Stelle erst einmal den Informationsfluss beenden damit Sie das Ganze auf sich wirken lassen können.
P.S. Sollten Sie sich zu diesem Thema austauschen wollen weil Sie demnächst oder in Zukunft eine Neuanschaffung planen, aber nicht genau wissen was für Ihr Unternehmen rentabel ist, so kommen Sie gerne auf mich zu, ich berate Sie gern.
Dennis Warwas EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - Ignorieren bringt nichts!
Ich erlebe in meinem Arbeitsalltag als Consultant immer wieder, dass dieses Thema bewusst ignoriert wird. Der Klein- und Mittelstand fühlt sich wenig angesprochen und sieht sich nicht gezwungen zu handeln. Bei vielen Diskussionen die ich führe heißt es häufig "erst sind die Großen dran", wobei schon seit dem 01.01.2007 der Gesetzgeber vorschreibt, dass E-Mails unveränderbar archiviert werden müssen. Im Gegensatz zum Klein- und Mittelstand haben die "Großen" allerdings die Zeit genutzt und sind überwiegend vorbereitet.
Ich würde gerne Ihre Meinung zu diesem Thema hören! sprechen Sie sich aus und geben Sie mir Ihren persönlich Eindruck wieder, warum Sie das Thema ignorieren.
Gerne auch von einzelnen Mitgliedern persönlich! hier geht es nämlich auch um Ihre Daten. Was halten Sie davon?
Information:
Die DSGVO ist bereits zum 24. Mai 2016 in Kraft getreten, wird aber erst zum 25. Mai 2018 wirksam, allerdings ohne Umsetzungsfrist. Soll heißen: die neuen Regelungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten müssen genauestens geprüft und spätestens ab dem 25. Mai 2018 befolgt werden. Sonst drohen Strafen. Als personenbezogene Daten gelten Informationen über identifizierte oder identifizierbare natürliche Personen, zum Beispiel Name, Anschrift, Bankdaten, das Kfz-Kennzeichen, und in vielen Fällen auch die IP-Adresse.
Was schreibt diese konkret vor?:
Personenbezogene Daten = Daten von natürlichen Personen, die einer bestimmten Person (mittelbar) zugeordnet werden können, meist genügen zwei Datenfelder
Registervorschriften = Auskunftsfähigkeit muss gewährleistet sein, u. a. für Aufbewahrung, Löschung, Zugriff und Datenübergabe
Datenschutzbeauftragter = ab 10 Mitarbeitern vorgeschrieben (sonst Geschäftsführung verantwortlich)
Datenverlagerungen = werden in Länder mit schwächeren Datenschutzgesetzen bestraft (auch Cloud-Lösungen!)
Dokumentationspflicht = auch für geringfügige Verstöße
Selbstanzeigen = an zentrale EU-Meldeplattform sowie an die Betroffenen müssen dann innerhalb von 72 Stunden erfolgen
Strafen = Bußgeld (4 % vom weltweiten Jahresumsatz oder bis zu 20 Millionen Euro), mögliche Geschäftsführer-Privathaftung
P.S. Sollten Sie sich zu diesem Thema austauschen wollen, könne Sie mich gerne auch persönlich kontaktieren. Gerne komme ich auf einen Kaffee vorbei.
Deniz Gülseren Zu meiner Person
Hallo mein Name ist Deniz Gülseren, bin Immobilien Makler in der Türkei.
Würde mich gerne für alle Mitglieder für alle Fragen bezüglich Türkeimmobilien hauptsächlich in der Marmara Region bereitstellen.
Gruß
Deniz