Deutsche Coaching GesellschaftDeutsche Coaching Gesellschaft

636 members | 313 posts | Public Group

Deutsche Coaching Gesellschaft e.V. (DCG) - Business-Coaching mit interdisziplinärer Ausrichtung www.decg.de | www.decg.de/impressum/

Auch Personaler und Coaches brauchen eine Supervision - Menschen mit denen sie über aktuelle Herausforderungen sprechen können. Was bewegt mich? Wo kann ich Rat und Tat meiner Kollegen erhalten. Im kleinen Kreis HR-/Coachingthemen besprechen und neue Sichtweisen erhalten - ich freue, wenn ihr am Samstag um 8:45 einfach online dazu kommt.

Herzlich, Silke Reinbold

https://www.xing.com/events/talent-analyse-berufliche-neuorientierung-3355959

Lieber Berater, analysieren Sie doch mal unsere Unternehmenskultur! Wie denken und lenken die Führungskräfte bei uns? Was kommt beim Mitarbeiter an?

Was? Innere Kündigung - Absentismus - Fluktuation

Wenn wir so weiter machen, verlieren wir unsere Innovationskraft und unsere besten Mitarbeiter …

Wenn Unternehmer Berater beauftragen, die Unternehmenskultur zu analysieren, dann ist das einfach und die Handlungsfelder werden sofort sichtbar.

Wünscht sich der Unternehmer allerdings eine Kulturveränderung in seinem Unternehmen, ist das schon umfangreicher. Der Aufbau einer neuen Unternehmenskultur ist genauso komplex, wie die Schaffung einer neuen Unternehmer-Identität.

Und das Folgende gilt für jeden Menschen: Deine Identität wird aus der Summe deines Verhaltens gebildet. Hier ein Beispiel: Weiß denn in deinem Umfeld jeder, dass du Dinge, die du dir vornimmst, auch angehst? Stelle dir viel vor, du hättest einen Termin. Kurz vorher fällt dir ein, dass noch etwas anderes zu tun gewesen wäre. Wie verhältst du dich? Ist es dir nun wichtig, den Termin einzuhalten? Normalerweise hat man hin und wieder ein ungutes Gefühl, wenn es passiert, dass man jemandem absagen muss.

Wie ist es aber, wenn du einen Termin mit dir selbst hast? Hast du nun immer noch Motivation, deinen Termin einzuhalten? Die meisten Menschen haben Themen, die sie gerne anpacken verändern oder erledigen würden, die sie aber immer wieder aufschieben. Denken wir einfach an unsere Steuererklärung, dem Vorhaben regelmäßig Sport zu treiben, auf eine wichtige Klausur zu lernen oder den Schrank aufzuräumen. Solange wie wir keine negativen Konsequenzen sehen, können wir die Dinge auch immer wieder aufschieben. Manchmal ist es Unvernunft, Dinge aufzuschieben und nach und nach werden die negativen Konsequenzen größer oder dringlicher. Dann ist es zum Beispiel auch nicht mehr möglich sich zu entspannen und gleichzeitig zu wissen, was man jetzt eigentlich tun sollte. Was ist dann aus deiner Verabredung mit dir selbst geworden? Bist du da genauso verantwortungsbewusst, wie du es wärst, wenn ein Freund oder eine Freundin Hilfe bräuchte?

Ich möchte dir nun eine Übung geben, um die Dinge anzugehen. Stelle dir die Frage, welche Dinge es aktuell in deinem Leben gibt, die du schon länger erledigen oder verändern wolltest. Suche dir eine Sache aus und überlege welche negativen Konsequenzen es hat, wenn du diese nicht bedienen solltest. Was bringt es dir kurzfristig diese Aufgabe nicht anzugehen. Welche Belohnung verwehrst du dir langfristig damit?

Und nun: Wie würde es sich langfristig anfühlen diese Aufgabe nicht bewältigt zu haben? Denke daran: Wenn sich Probleme anhäufen, verschlimmern sie sich. Denke nun nach, wie sich die Situation nun verschlimmern könnte, wenn du die Aufgabe gar nicht angehst. Was kann es für Auswirkungen haben?

Wenn du nun zu dem Schluss kommst, dass du dieses unangenehme Gefühl vermeiden möchtest, dann solltest du dir eine Technik zu Grunde legen für solche Aufgaben. Gewöhne dir an, das gesunde aktivierende Verhalten zuvor in deiner Vorstellung zu üben. Es ist eine Vorgehensweise die sich im Sport bewährt hat es ist. Es ist von Vorteil, etwas in Gedanken zu bewältigen, denn dann wird es für uns realistischer den ersten Schritt zu gehen. Wenn du schon in der Vorstellung aktiv wirst und das gute Gefühl spüren kannst, das du hast, wenn du tatsächlich aktiv wirst, dann entwickelt sich damit automatisch ein Handlungsplan.

Auch für dein Thema solltest du dir nun vorstellen, wie es sich zum Positiven verändert. Stell dir also vor, wie du den ersten Schritt gehst und zum Beispiel die Schrank Tür öffnest, die Turnschuhe naziehst, Papier und Stifte für die Steuer Erklärung zurecht legst, zum Telefonhörer greift den Kunden anzurufen oder was es auch immer bei dir sein mag.

Fühle dich dabei in die Vorstellung ein, wie du es bereits geschafft hast, dein Vorhaben zu starten. Sieh dich dabei und führe dir so viele Details wie möglich vor Augen.

Wie ist deine Körperhaltung? Hebe nun den Kopf und blicke in Gedanken in die Richtung deines Ziels. Hebe deinen Brustkorb und sei stolz, dass du den Schritt gegangen bist. Öffne deine Hände und spüre, ein leichtes kribbeln in den Handflächen. Lasse dir Zeit, bis das Gefühl aktiviert ist. So fühlt sich aktives TUN an.

Wie fühlt sich nun dein Körper an? Gibt es Bedenken, die dir nun in den Kopf kommen? Lasse dich nicht davon irritieren. Stelle dir nun vor, wie es aussieht, wenn du die eine Sache abgeschlossen hast. Vielleicht ziehst du deine Turnschuhe aus und freust dich auf eine Dusche. Vielleicht räumst du aussortierte Dinge aus dem Zimmer und dem Schrank heraus, vielleicht räumst du deine Stifte wieder weg und hast nun den Stapel Papier verarbeitet. Versuche nun zu spüren, wie es sich nach Abschluss deiner Aufgabe an und versuche dieses Gefühl zu verankern.

Und nun zurück zum Thema Unternehmenskultur: Wenn nun der Unternehmer oder das Führungsteam sich Schritt für Schritt auf den Weg begibt, die eigene Identität zu stärken, dann wir sich die Kultur, die Art und Weise des Umgangs miteinander und die Loyalität Schritt für Schritt und Thema für Thema verbessern.

Im Essenzcoaching lernen Sie, Ihre Klientinnen und Klienten, die auf der Suche nach ihrem individuellen Lebenssinn sind, auf der Suche nach ihrem Wesenskern zu begleiten. Diese Coachingeinheit kann in berufliche oder sonstige Veränderungsprozesse eingebunden werden und diese vertiefen. Das Ergebnis ist der „innere Genius“, ein einzigartiger Lebensfunken, der in Form eines persönlichen Leitmotivs formuliert wird.

Für mich ersetzt diese Arbeit das oft sehr verwaschene „Berufungskonzept“. Das einmal gefundene Leitmotiv kann dann immer wieder neu für verschiedene Lebensphasen und verschiedene Lebensbereiche interpretiert werden. So dient es als handfeste Lebenshilfe bzw. als Orientierungsleuchtturm für Entscheidungen aller Art.

Mit "Essenzcoaching" haben Sie ein einzigartiges Coachingangebot mehr im Portfolio, das gerade aktuell gerne gebucht wird. Ich bringe Ihnen meine Methode in zwei Tagen bei, diesen inneren Genius als Essenz des Menschen herauszufinden. Positiver Nebeneffekt: Sie finden ebenfalls Ihren Genius.

Termin: 25. bis 26. Feb. 2021 in Neckargemünd (bei Heidelberg), Alte Stadtkasse oder per Online-Teilnahme.

Kosten: 890,– Euro, Seminarzeiten: Donnerstag 10.00 – 18.00 Uhr und Freitag 9.00 – 17.00 Uhr

Mehr Infos: https://www.weiterbildung-coach.de/essenzcoaching/

Coachs ist es oft zuwider sich zu vermarkten – doch mit dieser Einstellung versetzen Sie Ihrem Geschäft den Todesstoß. Tatsächlich steht und fällt Ihr professionelles Coaching-Business damit, dass Sie sich als Personenmarke verstehen und sichtbar machen können. Ansonsten bleibt Coaching meist ein nettes (und teures) Hobby. Sie als Person sind bei der Dienstleistung Coaching und Beratung die Marke, die es zu vermarkten gilt. Machen Sie sich noch heute mit der Positionierungsmap im Artikel an die Arbeit. https://www.weiterbildung-coach.de/personenmarke/

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Deutsche Coaching Gesellschaft (DCG) e. V.
Vertreten durch die Vorsitzende Margret Fischer
Gervinusweg 7/2
69124 Heidelberg
Telefon: +49 (0)6221. 89 35 400
Telefax: +49 (0)6221. 89 35 403
Kontakt: 
info(at)decg.de
Umsatzsteuergesetz:

Finanzamt Heidelberg, St.-Nr.: 32489/77379
Gründungsdatum:
18.11.2005
Registereintrag:
Eintragung im Vereinsregister am 13.04.2006
Registergericht: 
Heidelberg
Registernummer: 3118
Fotos: 
Fotolia.com
Impressumsgenerator von eRecht24