Problems logging in
Peer Böttcher kurze Vorstellung meiner Person
Peer Böttcher
Ing. der physik. Technik
Fachkraft für Informationsschutz und Unternehmenssicherheit
Dozent für Ermittlung digitaler Beweise aus mobilen Endgeräten unter forensischen Bedingungen
Dozent für Rhetorik und Gesprächsführung
Cellebrite Certified Physical Analyst (CCPA)
EDV-Sachverständiger für:
Datenrecherche und Datenauswertung in der mobilen IT-Forensik
Ermittlung digitaler Beweise aus mobilen Endgeräten mit forensischen Methoden
Tel: +49 (151) 414 724 67
Fax: +49 (8294) 804 650
peer.boettcher@t-online.de
http://www.lugudata.de
Ich befasse mich mit der Untersuchung verdächtiger Vorfälle im Zusammenhang mit IT-Systemen, mit der Feststellung des Tatbestandes durch Erfassung, der Analyse, Auswertung und Bewertung digital gespeicherter Spuren in Computersystemen und mobilen Endgeräten (Handy, Smartphone, iPhone, Tablet-PC, etc.).
Mittlerweile ist die Untersuchung nach forensischen Regeln bei Straftaten und im Rahmen der Zoll- und Steuerfahndung etabliert. Gutachten für Behörden werden gemäß JVEG (Honorargruppe 8) abgerechnet
Computer-Forensik
Analog befasst sich die Computer-Forensik mit der Beweismittelsicherung krimineller bzw. unerlaubter Handlungen, d.h.
• der Analyse der gesicherten Beweise
• der Rekonstruktion zum Zwecke der Nachweisbarkeit
• der gerichtsverwertbaren Aufbereitung der Beweismittel
• der Sammlung von Beweisen
Da die Beweismittel überwiegend „flüchtig" und nur in stets veränderbarer Form auf einem materiellen Medium fixiert sind, muß bei ihrer Sicherung äußerste Sorgfalt angewandt werden.
Ziele einer forensischen Analyse bei Vorliegen eines verdächtigen Falles in einem IT-System bzw. im Falle herkömmlicher Computerkriminalität jeder Art sind in der Regel
• die Identifikation des Angreifers, Verursachers oder Eigentümers
• das Erkennen der Methode, mit der der Täter agierte
• die Ermittlung des entstandenen Schadens, bzw. des erlangten Datenumfangs
• die Sicherung und Aufbereitung der Beweise zur Weiterführung des jur. Verfahrens
• die Verurteilung des Täters im juristischen Verfahren
Only visible to XING members BRAK verschiebt beA-Start
Thomas Lapp EDV-Gerichtstag 2015 - mitgestalten: Vorschläge einreichen
Der diesjährige EDV Gerichtstag steht zwar nicht unmittelbar vor der Tür, aber der Vorstand wird am 23. Februar 2015 über das Tagungsprogramm beraten. Vorschläge für die Gestaltung von Arbeitskreisen können also bis zu diesem Zeitpunkt eingereicht werden. Es ist dabei möglich, interessante Themen oder Referenten für Arbeitskreise zu benennen. Man kann auch mit einem kleinen Abstract einen eigenen Vortrag vorschlagen.
In der Regel liegen dem Vorstand mehr Vorschläge vor, als Arbeitskreise zur Verfügung stehen. Manchmal führt dies dazu, dass Vorschläge zu einem Arbeitskreis zusammengefasst werden. Im Hinblick auf die Ausrichtung des EDV-Gerichtstags und das Gesamtprogramm der jeweiligen Tagung ist es manchmal auch erforderlich, Themen etwas anders zu akzentuieren. Leider kommt es auch vor, dass wir Vorschläge ablehnen müssen. Dadurch sollte sich aber niemand entmutigen lassen. Wir versuchen in der Regel, alle Vorschläge zu berücksichtigen.
Themen können entweder hier oder per direkte Nachricht eingereicht werden.
Steffen W. Schilke
Hallo,
evtl. könnte man für die Veranstaltung am Mittwochnachmittag einen (offen) Aufruf starten wer dort etwas präsentieren will (so ala Ignite oder BarCamp) - wobei man reine Firmenpräsentationen ausfiltern sollte. Evtl. wären auch einige Themen aus der Rechtsinformatikforschung von Interesse oder IT Sicherheits-/Datenschutzthemen (jemand vom BSI, Datenschutzbeauftragter des Land,Bund, Europa oder anderer Organisationen aus dem Feld). Das Firma Mobile fände ich auch spannend. Evtl. bekommt man auch etwas mit der GI (Gesellschaft für Informatik zusammen hin, da gibt es entsprechende Fachgruppen).
Danke
sws
Ralf Zosel Hacking Session 2014
Auch beim EdvGerichtsTag2014 soll es wieder eine "Hacking Session" geben.
Wir stellen uns vor, dass es 2 Präsentation in der Art wie letztes Jahr (damals waren es 6 Präsentationen) geben soll. Der Schwerpunkt soll diesmal aber darauf gelegt werden, wie man den Gefahren begegnen kann - auch das wieder ganz konkret und anschaulich. Z. B.: Hier laden wir das PGP-Programm runter, so machen wir uns einen Key und so funkioniert das dann mit dem Ver- und Entschlüsseln.
Zur weiteren Vorbereitung habe ich wieder eine Wiki-Seite angelegt:
Jeder, der mitmachen will, ist herzlich eingeladen sich zu beteiligen - entweder im Wiki, hier über XING oder auch auf jedem anderen Weg.

Moderators

Moderator details

About the group: Deutscher EDV-Gerichtstag

  • Founded: 11/11/2011
  • Members: 67
  • Visibility: open
  • Posts: 10
  • Comments: 5