Probleme beim Einloggen

Deutsches Steuerrecht

Steuer, Steuern, Steuerberater, Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung, Audit, Compliance, Buchführung, Accounting Finance Tax Steuerstrafrecht

Joshua Meyer Anmeldeschluss für den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Betriebswirtschaftliche Beratung" der Universität Münster
Die Uni Münster bietet den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Betriebswirtschaftliche Beratung" an, der sich an Steuer-, Unternehmens- und Vermögensberater richtet, die im beruflichen Alltag mit Fragen der Betriebswirtschaftlichen Beratung konfrontiert sind. Sie erwerben die nötigen Kompetenzen, um Ihren Klienten eine umfassende Beratungsleistung anbieten zu können.
Anmeldungen sind nur noch bis zum 1. März 2018 möglich. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.wwu-weiterbildung.de/BWLBeratung.
Rüdiger Schulz Verspätungszuschlag bei getrennter Veranlagung mit Erstattung?
Hallo zusammen
In Berlin werden getrennte Veranlagungen von Ehegatten seit 2018 im FA auf getrennten Plätzen mit eigenen Steuernummern vorgenommen. Das ist per se schon nervig. Zuständigkeit nach Anfangsbuchstaben des Nachnamens. Meine Mandanten haben verschiedene Nachnamen, also auch noch zwei Bearbeiter im FA.
Mein Fall:
Ehegatten, beide Arbeitnehmer, Steuerklassen 3+5. Sowohl in der Zusammen- als auch in der Einzelveranlagung ergibt sich unterm Strich eine Erstattung. Bei getrennter Veranlagung ist die Erstattung ca. 500 Euro höher. Also getrennte bzw. Einzelveranlagung gewählt.
EM: Erstattung 9000,
EF: Nachzahlung 7000.
Nun bekommt die Ehefrau einen Verspätungszuschlag aufgebrummt, der Ehemann nicht.
Sinnlogisch sollte bei Zusammenveranlagung mit Erstattung kein Vspz möglich sein.
Verspätet eingereicht ist sind die Erklärungen, aber Vspz und Erstattung möchte ich nicht hinnehmen...
Hat jemand Erfahrung damit? Ich möchte den Vspz los werden.
Nebenfrage:
Wie klappt es bei den Kollegen mit dem Antrag auf Verrechnungsstundung?-Bei mir leider überhaupt nicht.
- Keine Reaktion auf den Antrag,
- beide Bescheide sprechen von "Bitte zahlen Sie bis" bzw. "Erstattung erfolgt auf Ihre Bank".
Nach Anruf beim FA hab ich immer hin erfahren, dass die Verrechnung intern doch irgendwie bearbeitet wurde.
Andreas Blöcher Axel Jäger Rüdiger Schulz Marco Siegmund
+9 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Andreas Blöcher
Oft zahlt es sich aus, einen langen Atem zu haben. Aber wer bezahlt uns das?
Gottfried Jestädt Unwiderruflicher Antrag auf Aufteilung der Gesamtschuld nach § 268 ff. AO
Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Rücknahme des Antrages auf Aufteilung der Gesamtschuld.
Mehr dazu über nachfolgenden Link:
Roger Gothmann Steuerpflicht für Onlinehändler in der Schweiz ab 2019?
Aufgrund einer anstehenden Änderung des Schweizer Mehrwertsteuerrechts zum 01.01.2019 könnten ausländische Onlinehändler in der Schweiz steuerpflichtig werden.
In unserem aktuellen Blogpost erläutern wir die Voraussetzungen und entsprechenden Konsequenzen, damit bereits jetzt die richtigen Weichen gestellt werden können.
Sascha Meder 马德森 TPM-Webseite jetzt mit Newsletter-Funktion
Informationen des Webseiten-Bereichs "Aktuelles" über Verrechnungspreise und andere angrenzende Themen des internationalen Steuerrechts können nun auch als Newsletter abonniert werden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Deutsches Steuerrecht"

  • Gegründet: 29.08.2011
  • Mitglieder: 21.177
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 2.605
  • Kommentare: 3.275
  • Marktplatz-Beiträge: 67