Probleme beim Einloggen

Deutschstunde

In dieser Gruppe ist Platz für ernsthafte, aber auch humorvolle Diskussionen rund um die deutsche Sprache.

Sabine Kanzler-Magrit Royale Hochzeitsberichterstattung: Was Meghan Markle alles erreicht hat!
Die unglaubliche Metamorphose von Schwertern zu Pflugscharen und Frauen zu Leuten
FAZ, Meghan Markle im Portrait:
"Als Schülerin der Immaculate Heart High School fiel Prinz Harrys Verlobte immer wieder durch soziales Engagement auf. Einen Werbespot für Spülmittel, der Frauen als Abwasch-Feen zeigte, erregte die Elfjährige so, dass sie Beschwerdebriefe an den Hersteller, die Frauenrechtlerin Gloria Allred und die damalige First Lady Hillary Clinton schrieb. Einige Wochen später legte der Spülmittelproduzent den Spot neu auf, dieses Mal mit abwaschenden Leuten anstelle von Frauen."
Michael Kanthak Sabine Kanzler-Magrit
+12 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Natürlich kann man sich über den Text lustig machen, die Geschichte dahinter, dass nämlich ein 11-jähriges Mädchen den Präsidenten von Procter & Gamble mit einem empörten Brief dazu bringt, den Text eines landesweit ausgestrahlten Werbespots dahingehend zu verändern, dass aus Frauen plötzlich Leute werden, ist schon beeindruckend, meiner Meinung nach.
Wissen wir das? Hat denn nur die 11-jährige einen Brief geschrieben? Oder kamen da noch tausende weitere empörte Meinungsbekundungen? Beeindruckend ist hier allenfalls, das ein 11-jähriges Mädchen einen Brief an an ein großes Unternehmen schreibt. Dass das Mädchen allein auf die Idee gekommen ist, bezweifle ich mal.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Die stillen Eigentore: (Freudsche?) Verleser
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Christine Praetorius
+882 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar Seltsame Satzkonstruktion
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Jutta Cram
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Schriftlich könnte ich diese Satzkonstruktion ja nachvollziehen, allerdings mit einem Gedankenstrich und nicht mit einem Komma zwischen dem Namen und der Aussage.
Aber gesprochen kann man ja Gedankenstriche nicht so gut hören!
Michael Kanthak 66 Jahre später ... die Sache mit der Schnellzugslokomotive
Kürzlich auf der launigen und nicht gerade unempfehlenswerten Site notesofberlin.com gesehen (s. Foto). Ein entwendetes Tfz (= Triebfahrzeug)? Da war doch mal was ... Richtig: In Wolfgang Hildesheimers überaus lesenswerten »Lieblosen Legenden« (1952) gab es die hübsche Geschichte »Eine größere Anschaffung«, in der der Erzähler vom Erwerb einer gebrauchten »Schnellzugslokomotive« berichtet, die ihm seinerzeit ein Mann im Wirtshaus seines Dorfes »mit gedämpft-vertraulicher Stimme« zum Kauf angeboten hatte. Nach eingehender Recherche bin ich jedoch zu dem Schlusse gelangt, dass es sich in diesem neuerlichen Falle nicht um die Lokomotive aus der Hildesheimerschen Erzählung handeln kann, denn die Spezifizierung »Kolbenweite« lässt vermuten, dass es sich dabei um einen heute nicht mehr gebräuchlichen Typ handeln muss.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Deutschstunde"

  • Gegründet: 28.08.2009
  • Mitglieder: 996
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.869
  • Kommentare: 21.258
  • Marktplatz-Beiträge: 0