DFK- Verband für Fach- und FührungskräfteDFK- Verband für Fach- und Führungskräfte

1020 members | 1297 posts | Public Group

Der DFK - Verband für Fach- und Führungskräfte ist Forum, Beratung, Interessenvertretung und Lobby für Fach- und Führungskräfte branchenübergreifend.

Pausen machen fällt dir schwer? Stehst du auch unter dem Druck, immer alles schnell zu machen? Tausend Dinge sollen erledigt werden, da bleibt wenig Zeit in Gesprächen, um wirklich zuzuhören und sich Zeit zu nehmen. Dabei sind Pausen so wertvoll und wichtig.

In meinem aktuellen Blog geht es sowohl um Pausen in Gesprächen als auch um Auszeiten am und vom Arbeitsplatz.

https://wirksam-kommunizieren.de/pausen-machen/

Sorgst du für genügend Pausen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Viel Spaß beim Lesen oder Anhören 😀.

Liebe Grüße

Susanne

Herzlich Willkommen!

BVMW-Hannover lädt zum Sommerfest ein: Sie sind herzlich willkommen - melden Sie ich einfach an: https://www.bvmw.de/event/14601/sommerfest-und-netzwerkgolfen/

This post is only visible to logged-in members. Log in now
DFK - Verband für Fach- und Führungskräfte

Als Verband für Fach- und Führungskräfte bieten wir unseren Mitgliedern, Partner*innen und Schwesterverbänden eine umfassende Rechtsberatung, Karriereunterstützung und Sonderkonditionen bei ausgewählten Partnern.

In Online-Veranstaltungen, Webinaren, Seminaren, Workshops und Vorträgen mit erfahrenen Coaches und Sprecher*innen aus Wirtschaft, Politik und Medien bieten wir zudem ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte und Unternehmen.

Unser Netzwerk bietet darüber hinaus (zukünftigen) Fach- und Führungskräftendie Möglichkeit zur Verknüpfung und unsere Unterstützung bei der Ausgestaltung von Arbeits- und Aufhebungsverträgen, Vergütungsvereinbarungen, Zeugnissen und vielem mehr.

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine eMail oder besuchen Sie uns an einem unserer Standorte und wir beraten Sie gern zu unseren umfassenden Angeboten.

Wenn Sie gern direkt von unseren Angeboten profitieren möchten, werden Sie noch heute Mitglied - Mitglied beim DFK werden

#DFKFrauennetzwerk

Netzwerke sind für die Karriereentwicklung wichtiger als Leistung und Fleiß. Ein eigenes Netzwerk aufzubauen und zu pflegen, ist für die eigene berufliche Weiterentwicklung elementar.
Der Verband fördert gezielt den Netzwerkauf- und -ausbau unter weiblichen Fach- und Führungskräften – altersübergreifend. Seit 2007 finden bundesweit an vielen Orten regelmäßige Treffen statt, um den Austausch und das Netzwerken zu fördern und zu vertiefen. Treffen weiblicher Führungskräfte finden bisher u.a. in Berlin, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Düsseldorf und München statt. Hinzu kommen Online-Angebote mit unterschiedlichen Diskussionsthemen.

Alle weiblichen DFK-Mitglieder werden bundesweit zu diesen Treffen eingeladen – unabhängig von einer regionalen Zuordnung.

Young Leaders - Leistungen für junge Mitglieder

Ohne Kontakte keine Karriere. Mit rund 20.000 Mitgliedern in seinem Netzwerk aus verschiedenen Branchen verfügt der DFK über eine hervorragende Ausgangsposition, um junge Fach- und Führungskräfte gezielt zu beraten und zu unterstützen. Die Gruppe der „Young Leaders“ vernetzt regionalgruppenübergreifend alle Mitglieder bis 40 Jahren. Kontakte, Kommunikation und Information nehmen dabei in einem stets professionellen, aber ungezwungenen Rahmen eine zentrale Rolle ein. Die Kernkompetenzen des Verbandes – Karriere, Wissenstransfer, Netzwerk, juristischer Service und Weiterbildung – werden in verschiedenen, abwechslungsreichen Formaten angeboten.

Die Planung des eigenen beruflichen Weges kann nicht früh genug anfangen. Dabei ist eine gute Beratung und ein umfangreiches, funktionierendes Netzwerk das „A und O“. Wir bieten unseren studentischen Mitgliedern die notwendige Starthilfe an und begleiten sie auf ihrem Weg ins Berufsleben.

VGF - Vereinigung der Geschäftsführenden

In Deutschland dürfen nach dem Aktiengesetz (AktG) Vorstandsverträge für eine Laufzeit von maximal 5 Jahren abgeschlossen werden. Eine Vielzahl dieser Organverträge wird jedoch bereits vor der vertraglich vereinbarten Zeit beendet. Auch bei den Geschäftsführenden zeigt sich die Tendenz, dass sich die durchschnittliche Laufzeit des Vertrages immer weiter verkürzt, wodurch sich der juristische Beratungsbedarf signifikant erhöht.

Die Bestellung zur/zum Geschäftsführerin oder Vorstand ist für viele Führungskräfte ein wichtiger Karriereschritt, der aber auch die Übernahme von weiterer Verantwortung und damit auch Haftung bedeutet. Geschäftsführerinnen und Vorstände geben die „Privilegien“ ihrer vorherigen Stellung als Arbeitnehmer*innen auf. Es findet somit weder das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) auf sie Anwendung, noch die Arbeitsgerichtsbarkeit.

Damit Sie aber als Organ rechtlich abgesichert sind, unterstützt Die Vereinigung der Geschäftsführenden und Vorstände (VGF), als Schwestervereinigung des DFK, durch erfahrene und im Arbeits- und Gesellschaftsrecht spezialisierte Anwält*innen kompetent und begleitet Ihre Mitglieder außergerichtlich.

Netzwerk 60+

Interessenvertretung – Sicherheit – Gemeinsamkeit

Auch nach Eintritt in den Ruhestand ist der DFK – Verband für Fach- und Führungskräfte die Plattform zur Information und Unterrichtung über aktuelle Entwicklungen, die die gesetzliche und betriebliche Versorgungssituation betreffen.

Mitglieder im Ruhestand zahlen einen ermäßigten Beitrag. Zudem steht der Erwerb der Mitgliedschaft allen Fach- und Führungskräften nach Beginn des Ruhestandes offen.

Aber auch im wohlverdienten Ruhestand kümmern sich die spezialisierten Jurist*innen des DFK um die Verbandsmitglieder.

LGBT*IQ & Allies - Netzwerk

In Deutschland bekennen sich ca. 7,4% der befragten Personen offen dazu, LGBT*IQ zu sein.

LBGT steht dabei für „lesbian/ lesbisch“ (L), „gay/ schwul“ (G), „bisexual/ bisexuell“ (B), „transgender/ transgeschlechtlich“ (T). Das Sternchen * bei LGBTIQ symbolisiert die Bandbreite der Transgender, (I) steht für „intersexual/ intersexuell“ und (Q) für „queer“. Allies sind alle Freundinnen und Verbündete.

Knapp ein Drittel der LGBTIQ-Personen spricht offen mit Kolleginnen über die sexuelle Orientierung oder geschlechtliche Identität. Im Jahr 2007 waren dies nur 12,7 %.

Leider tun dies aber auch knapp ein Drittel nicht. 2007 waren dies noch 51,9 %. Vier von zehn Trans*-Beschäftigten haben transspezifische Diskriminierung erfahren.

Mit unserem LGBTIQ & Allies – Netzwerk möchten wir neben der direkten Unterstützung von Mitgliedern der Community Beratung und Informationen zu den entsprechenden Fragestellungen anbieten. Schließlich liegt bei unseren Mitgliedern jede Menge meist über viele Jahre gewachsener eigener Erfahrung aus ganz unterschiedlichen Bereichen vor, die wir gerne teilen und an Andere weitergeben möchten, z.B. an Vorgesetzte oder Kolleginnen, die sich in ihrem Verhalten ggü. LGBT*IQ-Personen noch unsicher sind.

Ein solches Netzwerk lebt auch davon, dass es sich nicht abschottet und eine eigene Community bildet. Allies, also Menschen, die sich für diese Themen interessieren, selbst aber gar nicht „betroffen“ sind, sind das wichtige Verbindungsglied.

In unserem Netzwerk sind daher alle willkommen, die sich mit unseren Zielen identifizieren: Wir wollen zeigen, dass LGBT*IQ-Menschen selbstverständlicher Teil unserer Unternehmen, unserer Gesellschaft sind und allgemein zu Toleranz und Akzeptanz beitragen.