Probleme beim Einloggen

DIABETIZER

diabetizer - Entwicklung von innovativen Lösungen für Diabetiker und alle an der Behandlung und dem Umgang mit Diabetes Beteiligten

Nur für XING Mitglieder sichtbar Einladung: Diabetes-Info-Mobil zum Weltdiabetestag 2017 in Aschaffenburg
Owen Mumford veranstaltet Aktionstag „Gesundheits-Check Diabetes“ am Hauptbahnhof Aschaffenburg.
„Wir warten nicht, bis Sie zu uns kommen, denn wir sind schon unterwegs zu Ihnen.“ Das ist das Motto des Diabetes-Info-Mobils, das am Dienstag, dem 14. November 2017, auf Initiative der Owen Mumford GmbH auch nach Aschaffenburg am Main kommt. Von 10 bis 15 Uhr steht das Mobil auf dem Bahnhofsvorplatz am Hauptbahnhof Aschaffenburg und lädt Interessierte und Betroffene dazu ein, vorbeizukommen, um sich über die Erkrankung Diabetes zu informieren und testen zu lassen.
Das Mobil wurde von der Deutschen Diabetes-Hilfe in Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen. Seitdem fährt das Diabetes-Info-Mobil quer durch Deutschland, um wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten und das Bewusstsein der Bevölkerung, insbesondere in Risikogruppen, über ernährungs- und verhaltensbedingte Risiken zu schärfen, Menschen mit Diabetes oder schon gestörter Nüchternglukose/Glukosetoleranz, die es nicht wissen, frühzeitig zu entdecken und umfassend zu informieren.
Im Rahmen des Aktionstags „Gesundheits-Check Diabetes“ stehen unterschiedliche kostenfreie Angebote zur Verfügung. Diese reichen von Blutdruck- und Blutzuckermessen über Cholesterinbestimmung bis hin zu Gerätechecks und Ernährungsberatung.
Die Owen Mumford GmbH veranstaltet diesen Aktionstag in Kooperation mit dem Diabetes Selbsthilfe e.V. Aschaffenburg, um am Weltdiabetestag einen Beitrag zur Früherkennung von Diabetes mellitus und zur Unterstützung der Betroffenen zu leisten.
Olga Tarasova Eine intakte Mikrozirkulation unterstützt die Immunabwehr und beugt Erkrankungen vor.
Mit der Einführung der Physikalischen Gefässtherapie BEMER hat sich erstmals die Möglichkeit eröffnet, die wichtigsten Regulationsmechanismen der Mikrozirkulation auf eine komplexe Weise zu stimulieren. Dies konnte in zahlreichen wissenschaftlichen Studien und Anwendungsbeobachtungen auch bei Diabetes-Patienten gezeigt und nachgewiesen werden:
Bei Patienten mit diabetischer Polyneuropathie (einer Krankheit der peripheren Nerven, in deren Verlauf es zu Schmerzen, Kribbeln, Brennen oder Taubheitsgefühlen in den Armen und Beinen kommen kann) konnte nach mehrwöchiger BEMER-Therapie sowohl eine signifikante Verbesserung des Funktionszustands der subkutanen Mikrozirkulation als auch des Immunsystems gezeigt werden.
In einer weiteren Studie konnte belegt werden, dass die Wundflächen bei ambulant, konservativ betreuten Diabetes-Patienten, die über 27 Tage BEMER-Therapie erhielten, signifikant kleiner waren als bei Diabetes-Patienten in der Kontrollgruppe. Die gestörte Wundheilung könnte also deutlich verbessert werden.
Die Physikalische Gefässtherapie BEMER ist also im therapeutischen Gesamtkonzept zur Behandlung von Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus und der Prävention des metabolischen Syndroms eine insbesondere heutzutage (wegen Stress, Bewegungsmangels) unbedingt notwendige komplementäre Behandlung.
Informieren Sie sich: https://olga-tarasova.bemergroup.com/de
Nur für XING Mitglieder sichtbar Telemedizin-Projekt "Virtuelle Diabetesambulanz für Kinder und Jugendliche" in Schleswig-Holstein gestartet
In Schleswig-Holstein ist ein bundesweit einzigartiges Telemedizin-Projekt angelaufen, das die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1 verbessern soll. An dem Projekt mit dem Namen ‚Virtuelle Diabetesambulanz für Kinder und Jugendliche‘ (ViDiKi) können 240 Kinder und Jugendliche aus Schleswig-Holstein im Alter von 1 Jahr bis 16 Jahren mit ihren Eltern teilnehmen. Dabei findet einmal im Monat ein virtuelles Beratungsgespräche per Webcam mit Experten aus der Diabetesambulanz am Universtitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Lübeck/Kiel oder am Städtischen Krankenhaus Kiel statt. Während dieser Termine werden regelmäßig Blutzuckerwerte ausgewertet und besprochen und Hilfestellungen für die Therapie gegeben. Die Beratung kann in deutscher, englischer oder türkischer Sprache erfolgen.
Jennifer Claus Diabetes Kochen in Bottrop
Sehr geehrte Leser,
viele "neue" Diabetiker wissen nach der Diagnose nicht, wie es weitergehen soll - besonders das Thema Essen wird für viele zur Qual. Was ist richtig, was ist falsch? Um Fehler zu vermeiden, suchen sie nach einer Lösung, aber das ist nicht einfach.
In meinem Seminar erkläre ich die wichtigsten Dinge zu Diabetes und Ernährung und im Anschluss kochen wir ein leckeres Drei-Gänge-Menü, damit Sie das Erlernte sprichwörtlich "in sich aufnehmen".
Und damit Sie zuhause weitermachen können, bekommen die Teilnehmer die Rezepte und ein kleines Paket geschenkt!
Sie sind Typ II Diabetiker? Dann sind Sie hier genau richtig! Aber auch Typ I Diabetiker und andere Interessierte sind natürlich herzlich willkommen!
Wenn Sie Fragen haben oder sich anmelden möchten, kontaktieren Sie mich einfach
per Mail: kontakt@heilpraktikerbottrop.de
per Telefon: 02041/ 73 59 760
Ich freue mich auf ein spannendes und wertvolles Koch-Event!
Herzliche Grüße
Jennifer Claus
PS: Falls Sie selbst keine Verwendung für das Thema haben, freue ich mich, wenn Sie es teilen, um denen eine Chance zu geben, die noch Bedarf haben!
Arian Aziza Einladung: 2 Jahre Regionales Innovationsnetzwerk Diabetes am 1. Februar 2017
2 Jahre RIN Diabetes
1. Februar 2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
am 1. Februar 2017 feiert das Regionale Innovationsnetzwerk (RIN) Diabetes in Düsseldorf gemeinsam mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sein zweijähriges Bestehen. Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein!
Der erste Teil der Veranstaltung steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Patienteninitiierten Forschung. In Vorträgen werden ein Überblick zu dem Thema gegeben und Ergebnisse zur Erhebung von Patientenpräferenzen vorgestellt. Anschließend wird das Thema in einer Podiumsdiskussion mit Vertreter/innen verschiedener Fachbereiche kontrovers diskutiert.
Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr und findet statt im:
Deutschen Diabetes-Zentrum
Auf´m Hennekamp 65, 40225 Düsseldorf
Gerne begrüßen wir Sie bereits ab 13:30 Uhr. Bei einem Imbiss können Sie sich auf einem „Markt der Möglichkeiten“ über Partner und Projekte des RIN Diabetes informieren.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 9. Januar 2017 per E-Mail unter: kontakt@rin-diabetes.de verbindlich an.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr RIN-Diabetes Team
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ)
Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung
an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Auf´m Hennekamp 65
40225 Düsseldorf
Tel.: +49-(0)-211-33-82-306
Fax +49-(0)-211-33-82-292

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "DIABETIZER"

  • Gegründet: 06.03.2014
  • Mitglieder: 12
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 10
  • Kommentare: 0