Probleme beim Einloggen

Diakonie Michaelshoven

Die Diakonie Michaelshoven ist in Köln und Umgebung seit über 60 Jahren in allen sozialen Belangen für Menschen da.

Stefanie Kornhoff Aktuelle Stellenangebote der Diakonie Michaelshoven
Die Diakonie Michaelshoven bietet Ihnen viele Jobs im sozialen Bereich in und um Köln an. Darüber hinaus können Sie bei uns auch im Verwaltungs- oder Dienstleistungsbereich Karriere machen.
Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier:
https://www.diakonie-michaelshoven.de/jobs-und-karriere/offene-stellen/
Stefanie Kornhoff Tolles Open-Air-Mitsingkonzert mit Björn Heuser
Strahlender Sonnenschein, ein tolles Konzert und beste Stimmung – das Parkfest Michaelshoven mit Björn Heuser hat Groß und Klein begeistert. Über tausend Gäste feierten zusammen bis in den späten Abend.
Um 18 Uhr startete das Fest mit dem Familienprogramm. Beim Reitbereich bildete sich schnell eine Traube. Viele Kinder wollten unbedingt ein paar Runden auf den Pferden reiten. Von Angst vor den großen Tieren keine Spur. Für die Kleinen ein ganz großes Erlebnis. Doch auch abseits des Reitbereichs gab es Programm für die Kids: Beim Kinderschminken war der Andrang ebenso groß wie bei der Luftballonmodellage.
Die integrative Tanzgruppe der Tanzschule Breuer gab zudem eine tolle Choreografie zum Besten und sorgte für tolle Stimmung.
Pünktlich um 19:30 Uhr betrat Björn Heuser die Bühne. Mit kölschen Klassikern, die zum Schunkeln einladen, und neuen Songs, die zum Tanzen animieren, heizte er Fans, Nachbarn, Bewohnern und Mitarbeitern über zwei Stunden ein. Dank der vielen Liederhefte konnten auch alle Gäste textsicher mitsingen. Doch auch nach dem Konzert war immer noch nicht Schluss. Denn der Kölsche Liedermacher nahm sich ausgiebig Zeit, um seinen Fans Autogramme zu schreiben und Fotos zu machen.
Stefanie Kornhoff „Schiffsreise-Projekt“ – Junge Kammermusik zu Gast in Michaelshoven: Brassomir – Blechbläser-Quintett des Kammermusikzentrums NRW am 09.09.2018
09.09.2018 um 18:30 Uhr
- Malte Linder, Jan Stopka – Trompete
- Jan Breer – Horn
- Justus Jansen, Leonard Kutsch – Posaune
Die Diakonie Michaelshoven und der Landesjugendensembles NRW e.V. gehen ab Herbst dieses Jahres neue, gemeinsame Wege! Die Diakonie Michaelshoven hat sich auf die Fahne geschrieben, in ihrer Kulturreihe „KiM – Kultur in Michaelshoven“ auch junge Nachwuchskünstler zu fördern und ihnen Raum und Gelegenheit zu geben, Ihr Können einem größeren Publikum in Konzertatmosphäre zu zeigen. Der Landesjugendensembles NRW e.V. suchte für exquisite musikalische Projekte junger KünstlerInnen einen Konzertort. Das passt beides wunderbar zusammen – und so freuen wir uns auf eine kreative Zusammenarbeit auf musikalisch höchstem Niveau!
Den Anfang unserer neuen Zusammenarbeit wird das Blechbläser-Quintett des Kammermusikzentrums NRW machen: „Brassomir“ sind mit ihrem „Schiffsreise-Projekt“ zu Gast – und wir sind gespannt!
Begleiten Sie die fünf Jungs der Schiffkappelle auf ihrer großen Überfahrt. Während im Maschinenraum die Motoren zur „Brass-Maschine“ rhythmisch heiß laufen, genießen die Passagiere der ersten Klasse anspruchsvolle klassische Musik. Jazz-Standards, wie „Misty“ und „Little Brown Jug“ erklingen in den unteren Klassen und mit Stimmungsbildern wie der „Morgenstimmung“ und „Silent Brass“ tragen die Musiker den Weiten des Meeres und der vorüberziehenden Landschaft Rechnung. Musikalisch abwechslungsreich und mit schauspielerischer Finesse wird ein spannender Konzertabend von den jungen Musikern komplett selbst gestaltet.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Veranstaltungsort:
Erzengel-Michael-Kirche in Köln-Rodenkirchen, Pfarrer-te-Reh-Straße 7, 50999 Köln
gefördert durch:
- Landesmusikrat NRW
- Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
- Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V.
Foto: © Annkatrin Hausmann
Stefanie Kornhoff „Chansons mit Seegang“ – Herbstkonzert mit Hafennacht am 13.09.2018
- Uschi Wittich – Gesang
- Erk Braren – Gitarre
- Heiko Quistorf – Akkordeon
Hafennacht spielen maritime Lieder, weil sie die See lieben und umgekehrt. Ihr Seemannsgarn handelt vom Weggehen und vom Wiederkommen und von der großen Sehnsucht dazwischen. Sie interpretieren alte Lieder neu, erfinden eigene Stücke und sammeln musikalisches Strandgut, das ihnen gefällt. Der Humor, die Rauhbeinigkeit und die erschreckend einfachen Weisheiten des Lebens haben sie aus mancher Seenot gerettet.
Lieder, die mit poetischem Schwermut und dem dazugehörigen halbdunklen Humor direkt in die Seele schwappen – immer mit Kurs auf das Seemannsherz, das ein bisschen in uns allen schlägt! Wenn die drei auftreten, riecht es nach Salz und Wasser, aber auch ein bisschen nach Diesel und Parfüm.
Nordisch-poetischer Chanson: mal wehmütig und voller Sehnsucht, mal mit nordisch-trockenem Humor und Augenzwinkern – immer echt! Nicht nur ein Genuss für Nordsee-Fans …
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
13.09.2018 um 19:00 Uhr
Erzengel-Michael-Kirche
Pfarrer-te-Reh-Str. 7
50999 Köln
Stefanie Kornhoff Fachtag: "Neuland betreten – Ansätze bei der Betreuung von Menschen mit Behinderung und Demenz" am 01.10.2018
Menschen mit Behinderungen erreichen durch eine verbesserte Förderung, individuelle Lebensbegleitung sowie gesundheitliche Versorgung häufig ein zunehmend höheres Lebensalter.
Die Angebote der Eingliederungshilfe und Altenhilfe müssen sich daher konzeptionell, strukturell und fachlich-personell auf die Zielgruppe der älteren Menschen mit geistiger Behinderung einrichten.
Auf dem Fachtag „Neuland betreten – Ansätze bei der Betreuung von Menschen mit Behinderung und Demenz“ erhalten Sie einen Einblick in die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und lernen erste Erfahrungen und Konzepte aus unseren, aber auch anderen Einrichtungen kennen.
Wir möchten uns mit Ihnen über Ihre Erfahrungen austauschen und gemeinsam auf einen zielgerichteten Weg begeben.
Programm:
- Ab 09:00 Uhr: Anmeldung mit Stehcafé
- 10:00 – 10:15 Uhr: Begrüßung
- 10:15 – 12:00 Uhr: Vorträge
„Das Beste aus zwei Welten“ – Brücken bauen für älter werdende Menschen mit Behinderung (Prof. Barbara Fornefeld, Universität zu Köln)
Alt werden mit geistiger Behinderung – Bedürfnisorientierte Versorgung altersassoziierter Erkrankungen am Beispiel der Demenz (Dr. Claudia Gärtner Fliedner, Stiftung Mülheim/Ruhr)
12:00 – 12:45 Uhr: Mittagspause
12:45 – 15:30 Uhr: Workshops (Sie haben Gelegenheit, beide Themen zu besuchen.)
Workshop 1: Welche Erfahrungen haben verschiedene Einrichtungen bisher gemacht? (Moderation: Stefanie Bieger, Dr. Anette Hild-Berg)
Workshop 2: Mit welchen Methoden kann man altersbedingte Abbauerscheinungen bei Menschen mit geistigen Behinderungen strukturiert beobachten? (Moderation: Elke Faulhaber, Sandra Lübke)
14:00 – 14:15 Uhr: Kaffeepause (zwischen dem Workshop)
15:30 – 16:00 Uhr: Abschluss und Ausklang mit dem „Piratenchor“ der Diakonie Michaelshoven
Mehr Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie in diesem Flyer:
Stefanie Kornhoff Neubauprojekt „Integratives Wohnen“
In Michaelshoven (Köln-Rodenkirchen) entstehen 100 Wohnungen. Vor gut zwei Wochen haben die Bauten hierzu begonnen und die Fertigstellung der insgesamt vier Häuser ist für September 2019 geplant.
Warum die Diakonie Michaelshoven baut und für wen die Wohnungen interessant sein können, beantwortet Uwe Ufer, kaufmännischer Vorstand der Diakonie Michaelshoven, in diesem Video:

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Diakonie Michaelshoven"

  • Gegründet: 15.11.2010
  • Mitglieder: 149
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 465
  • Kommentare: 1