Probleme beim Einloggen

Die Utopisten

Die Utopie - die Erfindung einer neuen Gesellschaftsordnung. Hier entsteht ein lebendiger Raum mit Platz für Utopien, Ideen und Visionen...

Hans Walter Putze Ich habe so viel.....
Ich habe so viel von Gott gelernt,
dass ich mich nicht mehr länger als
Christ, Hindu, Muslim, Buddhist oder Jude
bezeichnen kann.
Die Wahrheit hat sich mir so völlig mitgeteilt,
dass ich mich nicht länger als Mann, Frau, Engel
oder sogar reine Seele bezeichnen kann.
Die Liebe hat Hafis so total vereinnahmt,
dass jedes Konzept und Bild,
das je meinen Geist beseelte,
zu Asche wurde
und mich in die Freiheit entlassen hat.
Hafis (Muhammad Schams ad-Din, 1326-1389/90 n. Chr.)
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Eberhard Steinborn
Die göttliche Barmherzigkeit wirkt über unser Unbewusstes Selbst durch Aussagen der Bibel. Die Entscheidungen, die wir durch unser Unbewusstes Selbst treffen machen ca. 80-90% der Entscheidungen aus. Wir können nicht alle Entscheidungen bewusst treffen, weil dies zu lange dauern würde und wir vom 100 ersten zum 1000 sensten kommen würden. Also 80-90% der Entscheidungen durch Göttliche Barmherzigkeit wirken über unser Unbewusstes Selbst.
Das Bewusste Selbst wirkt über 20-10% unserer Entscheidungen über das aktive Suchen und die Anstrengung. Diese bewussten 20-10% verhindern die Entscheidung zur Billigen Gnade (nach Dietrich Bonhoeffer).
Reinhard F. Schuh ein Wochenende als Grundstein für die Zukunft wünsche ich allen
"Leider ist die Gesundheit unter allen Gütern dasjenige,
dem der Mensch die geringste Aufmerksamkeit schenkt.“
(Louis-Sébastien Mercier (1740 - 1814), französischer Schriftsteller, wandte sich theoretisch und mit eigenen Werken gegen das klassizistische Drama; schrieb den utopischen Roman »Das Jahr 2440«
Quelle: »Verpestete Luft«)
Cornelia Zuk aushalten, durchhalten, lohnt...
Christoph Sträßner
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Hans Walter Putze "Regeln"
Ein junger Mann muss seine Regeln umstoßen können, um seine Spannkraft wachzuhalten und sie vor Schimmel und Fäulnis zu bewahren; und keine Lebensart ist so töricht und schwach wie jene, die sich nach Zucht und Vorschrift richtet.
Michel de Montaigne (1533-1592)
Christoph Sträßner Uwe Mergel
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Die Utopisten"

  • Gegründet: 06.06.2016
  • Mitglieder: 920
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 2.091
  • Kommentare: 19.270
  • Marktplatz-Beiträge: 0