Probleme beim Einloggen

diedruckerei.de - Onlineprinters

In der Druckbranche ist Bewegung – und mit uns bleiben Sie am Ball. In dieser Gruppe bekommen Sie News von diedruckerei.de & Onlineprinters

Erika Lehn 250.000 Mal „Ja!“ zum Klimaschutz - diedruckerei.de erreicht Meilenstein
Mit einer Viertelmillion klimaneutral gedruckter Aufträge verzeichnet die Onlinedruckerei Onlineprinters, die in Deutschland als diedruckerei.de auftritt, einen bedeutsamen Meilenstein: 250.000 Mal haben sich Kunden des E-Commerce-Unternehmens bewusst dazu entschieden, durch Unterstützung eines Klimaschutzprojektes alle CO2-Emissionen auszugleichen, die durch die Herstellung ihres Druckprodukts anfallen. Seit Einführung des klimaneutralen Drucks 2013 bei diedruckerei.de konnten 7.900 Tonnen CO2 kompensiert werden. Das entspricht der Menge Kohlenstoffdioxid, die ein PKW ausstoßen würde, wenn er die Länge aller Straßen weltweit abfährt: knapp 32 Millionen Kilometer.
Klimaneutraler Druck mit einem Klick
„Die Auftragsanzahl von 250.000 ist sensationell. Sie zeigt, dass unsere Kunden nachhaltig handeln wollen und diedruckerei.de den Umweltschutz vorantreibt“, kommentiert CEO Michael Fries. Gerade im Geschäftsmodell Onlinedruck lassen sich gedruckte Werbemittel aufgrund der Masse an Aufträgen ressourcenschonend produzieren, da die eingesetzten Maschinen effizient ausgelastet werden können. Dennoch lassen sich CO2-Emissionen nicht gänzlich vermeiden. Daher können Kunden bei der Bestellung im Onlineshop durch einen Beitrag von weniger als einem Prozent des Kaufpreises die unvermeidbare Menge an CO2 kompensieren. Sie wählen dazu ein Wunschprojekt mit Klimaschutzwirkung aus, wie die Aufforstung von Waldflächen oder den Ausbau erneuerbarer Energien.
Ganzheitliche Klimaschutzstrategie
In Zusammenarbeit mit ClimatePartner werden für das bestellte Druckprodukt eine ID und ein QR-Code erstellt, mit denen auch Endkunden die Auftragsdetails nachvollziehen können. „Wir stellen unsere IT-Lösungen fast 1.000 Druckereien in Europa zur Verfügung. Seit 2013 wurden so die CO2-Emissionen von deutlich über 1.000.000 Aufträgen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen. diedruckerei.de allein hat insgesamt 25 % aller Aufträge klimaneutral gestellt und ist damit ein Leuchtturm in der Branche“, erklärt Moritz Lehmkuhl, Managing Director von ClimatePartner. Die jüngste Rezertifizierung mit dem französischen Umweltsiegel Imprim’Vert („Grün Drucken“) bestätigt die Klimaschutzstrategie von diedruckerei.de in weiteren Stationen der Produktionskette.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Op pixel auf weiß diedruckerei.de - Onlineprinters FOOTB-ALL MIX: Torchance für die Kunst / diedruckerei.de reproduziert Fußball-Plakate
Fußball verbindet Nationen und der Brasilianische Designer Felipe Taborda verbindet Design mit Fußball. Ihm ist es gelungen führende Grafikdesigner aus allen 32 an der Weltmeisterschaft teilnehmenden Ländern für eine Plakat-Ausstellung zum Thema Fußball zu begeistern. Auf Initiative der Grafik-Fachzeitschrift novum wird die Ausstellung auch in Deutschland gezeigt.
Unter dem Titel „FOOTB-ALL MIX - Posters for a passionate Game” ist die ebenso farbenfrohe wie aktionsgeladene Motivreihe im Foyer der Münster School of Design (MSD) zu sehen. Zu den 32 Designern gehört neben dem britischen Grafikdesigner und Typographen Neville Brody auch der in Berlin wirkende deutsche Grafikdesigner Fons Hickmann. „Die Ausstellung ist ein großartiges internationales Projekt, das nicht nur Fußball mit Design verbindet: 32 renommierte Gestalter aus 32 Ländern kreierten Plakate, die sich der Leidenschaft für diesen Sport, über ideologische und politische Grenzen hinweg, widmen. Neben den beeindruckenden Präsentationsorten rund um die Welt, darf die Stadt des ‚Westfälischen Friedens‘ dabei doch nicht fehlen“, sagt Professor Rüdiger Quass von Deyen, Prodekan der Münster School of Design.
Bei den in Münster ausgestellten Exponaten handelt es sich um Reproduktionen von dem Onlinedruck-Dienstleister diedruckerei.de. „Wir liefern unsere Druckprodukte an Kunden in 30 Ländern und beschäftigen Mitarbeiter aus über zwei Dutzend Nationen. Wir haben das Projekt von der MSD daher gerne unterstützt, da Fußball Grenzen überschreitet und Menschen zusammenbringt“ erklärt Christian Würst, CCO von diedruckerei.de.
Herstellung der Reproduktionen
Gedruckt wurden die Plakate als großformatige Digitaldruck-Plots in der Größe 70 x 100 cm auf einer HP Designjet Z6800 in der LFP-Produktion (Large Format Printing) von diedruckerei.de in Neustadt an der Aisch. Substrat war hochweißes, matt beschichtetes 140g/m² Indoor-Papier mit sehr guter Kantenschärfe. Das säurefreie Papier eignet sich ideal für Poster und Werbeanwendungen, auch hinter Glas.
Vernissage mit Public Viewing
Eröffnet wird die Ausstellung am 27. Juni 2018, um 15:30 Uhr, Leonardo-Campus 6, 48149 Münster. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Ab 16:00 Uhr gibt es dort außerdem die Möglichkeit, das Spiel zwischen Deutschland und Südkorea live zu verfolgen. Letzte Chance, die Ausstellung zu sehen, wird der 10. Juli 2018 sein.
Weitere Informationen unter http://www.bit.ly/FOOTB_ALL_MIX
Bild Copyright: MSD / Münster School of Design
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Christian Wuerst Talente gesucht!
Onlineprinters bietet Platz für Ideen, die eigene Entwicklung und ein internationales E-Commerce-Umfeld mit überdurchschnittlichem Wachstum. Interesse? Dann besuchen Sie http://www.onlineprinters.com/jobs
Aktuell suchen wir unter anderem folgende Talente: Senior UX-Designer (m/w), Webdesigner / Grafiker (m/w), Data Scientist (m/w), Trainee (m/w) Online Marketing SEA, Senior Fullstack Developer (m/w), Business Analyst (m/w)
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Patrick Piecha E-Commerce-Gruppe Onlineprinters verlegt Hauptsitz nach Fürth
Die E-Commerce-Unternehmensgruppe Onlineprinters, die in Deutschland unter der Marke diedruckerei.de bekannt ist, verlagert ihre Unternehmenszentrale von Neustadt an der Aisch nach Fürth. Insgesamt ziehen etwa 85 Mitarbeiter in moderne Büroflächen in der Fürther Uferstadt. Der Onlinedruck-Dienstleister mit über 200 Mio. Euro Jahresumsatz und Standorten in vier Ländern ist dann mit etwa 150 Mitarbeitern in mehreren Büros in der Fürther Uferstadt vertreten.
Aus Neustadt verlagert werden unter anderem die Geschäftsführung, die Bereiche Marketing, Business Intelligence, IFRS, Controlling und Teile der IT. Der Umzug ist für Herbst 2018 geplant. Neustadt an der Aisch bleibt größter Standort des Onlinedruck-Dienstleisters.
Produktionsstandort bleibt bestehen
Alle fünf Produktionsstandorte und mehr als 500 Arbeitsplätze in Neustadt an der Aisch bleiben erhalten und werden weiter ausgebaut, wie Onlineprinters-CEO Dr. Michael Fries bestätigt. Er betont: „Im Jahr 2017 haben wir mehr als fünf Millionen Euro in unseren Standort Neustadt an der Aisch investiert und eine weitere neue Halle bezogen. Wir bleiben Neustadt an der Aisch treu und haben auch 2018 bereits Investitionen in sechsstelliger Höhe getätigt.“
Der erweiterte Standort in Fürth soll die Basis für die erfolgreiche Weiterentwicklung als internationale Unternehmensgruppe werden. „Wir hatten schon lange das Ziel, unsere E-Commerce-Bereiche in einem größeren Gebäude zu vereinen, um so die Zusammenarbeit zu verbessern und weiter wachsen zu können. Die Chance, gegenüber unserem bestehenden Standort eine weitere Fläche zu erschließen, haben wir ergriffen“, erklärt Dr. Michael Fries. Onlineprinters ist bereits seit 2014 mit einem Standort für Kundenservicecenter und Vertrieb in der Fürther Uferstadt ansässig. Dort arbeiten Mitarbeiter aus über einem Dutzend Nationen, die Kunden von Onlineprinters in elf Sprachen beraten.
Kreatives Arbeitsumfeld für E-Commerce-Team
Für das Team von Onlineprinters wird die zweite Etage in der Dr.-Mack-Straße 83 in eine moderne Arbeitswelt umgestaltet. Damit beauftragt wurde das Münchener Architekturbüro „Die Planstelle“. „Wir sind vom Familienunternehmen zu einer internationalen E-Commerce-Unternehmensgruppe gewachsen. Um uns zukunftssicher für weiteres Wachstum aufzustellen, ist ein neues, modernes Headquarter wichtig. Wir schaffen damit ein attraktives Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter und werden attraktiver für Bewerber“, so CEO Dr. Michael Fries.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "diedruckerei.de - Onlineprinters"

  • Gegründet: 10.05.2010
  • Mitglieder: 970
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 284
  • Kommentare: 55