DMNDMN

95 members | 26 posts | Public Group

Informationen und Diskussionen zum praktischen Einsatz und zu theoretischen Aspekten des neuen OMG-Standards Decision Model and Notation.

Da bescherrt uns Corona doch mal eine besondere Gelegenheit: das diesjährige Decision Camp findet online statt und ist kostenlos! Die Sprecherlist liest sich wirklich wie das Who-is-Who des Decision Managements. Und natürlich wird das dabei auch wieder viel um DMN gehen.

Allerdings muss man sich schnell registrieren, denn das ist nur noch bis zum 21. Juni möglich.

Mehr Informationen hier: https://decisioncamp2020.home.blog/

Die neue Version ist nun offiziell von der OMG veröffentlicht und kann wie immer bei der OMG heruntergeladen werden: https://www.omg.org/spec/DMN/

Die wohl interessanteste und wichtigste Neuerung, ist die Möglichkeit des temporalen Schließens. Durch neue eingebaute Funktionen können sowohl Zeitintervalle als auch Zeitpunkte miteinander verglichen werden, um zu bestimmen, ob es z.B. Überlappungen gibt oder ein Zeitpunkt in einem Intervall enthalten ist. Das vereinfacht es sehr, zeitliche Aspekte in die Entscheidungslogik aufzunehmen.

Seit ungefähr zwei Jahren wird die DMN überarbeitet. Noch ist die neue Version 1.2 nicht verabschiedet, aber hier schon mal ein Überblick über einige wichtige Änderungen:

- Decision Services werden erweitert und können auch intern (innerhalb

des DRGs) aufgerufen und wiederverwendet werden, ähnlich einem Business

Knowledge Model. Außerdem können sie zusammengeklappt dargestellt werden

(ähnlich Unterprozessen in der BPMN). Praktisch werden dadurch

Unter-DRDs möglich.

- Werden in DRDs Anforderungen weggelassen, wird dies zukünftig durch ein Auslassungszeichen gekennzeichnet.

- Entscheidungstabellen lassen als InputEntry (also den Zellen im

Bedingungsteil) nun auch beliebige FEEL-Ausdrücke zu, sofern

deren Ergebnis einen boolschen Wert liefert. Dabei kann mit dem Ausdruck

"?" auf die Input Expression zugegriffen werden.

- Entscheidungstabellen können nun auch Anmerkungen enthalten.

- Neue Funktionen für FEEL.

- Erweiterungen für die Schleifen in FEEL-Ausdrücken.

- Es wird empfohlen Simple FEEL nicht mehr zu nutzen, sondern das

komplette FEEL, da S-FEEL sich als zu ausdrucksschwach erwiesen hat.

- Der Diagrammaustausch, d.h. die Anzeige der Elemente inkl. Layout, ist nun definiert.

Wer mehr erfahren möchte, sollte sich die Folien (http://www.slideshare.net/dgagne/what-is-new-in-dmn-12) von Denis Gagné anschauen, der Mitglied der Revision Task Force ist.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich führe eine Umfrage zum Thema Geschäftsprozessmanagement mit DMN durch. Ich würde mich sehr über ihre Teilnahme freuen. Die Umfrage dauert maximal 4 Minuten.

Vielen Dank.

Link: https://www.surveymonkey.de/r/7HB8TM8

Mit freundlichen Grüßen

Moderators
Please log in to see who moderates this group.