Probleme beim Einloggen

Die Gruppe richtet sich an eCommerce-Profis auf Dienstleister- und Shopbetreiber-Seite.

Sascha Thattil Shopware Erfahrungen: wie gut ist das Shopsystem wirklich?
Lange Zeit war Magento das Nonplusultra, wenn es um die Umsetzung von mittelgrossen Shopsystemen ging. Mit dem Aufstieg von Shopware (kurz SW) ändert sich das nun.
Immer mehr mittelständische Unternehmen sehen die Vorteile, welche man durch diese Software hat. Durch Bereiche wie die Einkaufswelten und weitere Features erschafft man spannende Shoppingerlebnisse.
Hier ein wenig mehr zu den Shopware Erfahrungen: https://www.yuhiro.de/shopware-erfahrungen-wie-gut-ist-es/
Welche Erfahrungen konnten Sie mit dieser Software sammeln? Wann ist es eine geeignete Lösung?
eliani onescu Digital Currency Market by Product Type, Application, Technology, Geography - Global Industry Insights, Trends, Outlook, and Opportunity Analysis 2019-2027
Get Sample PDF Brochure @ https://bit.ly/2YbF5gP
Digital currency or electronic currency is similar to physical currency except that it is in the digital format. It enables borderless transfer of ownership and allows instantaneous transactions. The usage of digital currency may be restricted in certain communities for instance, in social network or online gaming.
Increasing need for convenient and less-fee transactions is significantly driving the growth of the digital currency market. Further, rising concern regarding fraudulent activities is steering the demand for digital currencies. However, factors such as lack of awareness is impeding the growth of the digital currency market to a considerable extent.
Bernhard Klier Eins für alles – Produktinformationsmanagement bei der WILO SE [PROKOM DATA DAYS]
#KEYNOTE: Eins für alles – Produktinformationsmanagement bei der WILO SE
Bereits seit 2004 ist bei der WILO SE ein PIM-System im Einsatz, welches 2017 im Rahmen eines globalen Digitalisierungsprojekts durch ein neues Tool ersetzt wurde. In diesem Zuge wurden nicht nur neue Anforderungen an die Nutzung und Publizierung von Produktdaten betrachtet, sondern auch ein cross-funktionales Rollen- und Prozessmodell im Unternehmen beschrieben und etabliert.
Der Vortrag von Eva Kerstholt (Head of Product Information Management; WILO SE) zeigt auf, wie die WILO SE typische Fragen im Kontext PIM und Omni-Channel Publishing beantwortet hat und gibt einen Überblick über den heutigen Einsatz und die geschaffenen Mehrwerte.
Sie möchten mehr erfahren? Dann auf zu den PROKOM Data Days!
T E R M I N
06. - 07.06.2019 in Düsseldorf
V E R Y E A R L Y B I R D T I C K E T S
Bei einer Anmeldung bis zum 12. April erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 150 €!
TICKETS >> https://goo.gl/5qMxAR
Weitere Infos und das Programm erhalten Sie hier:
https://www.deutsche-kongress.de/veranstaltung/prokom
#Discover PIM & DATA
Auf den PROKOM DATA DAYS bekommen Sie vielfältige Praxisberichte erfolgreicher Unternehmen und detaillierte Informationen zu Technologietrends. Zudem bereiten Sie sich im interaktiven Demoforum verschiedener PIM-Anbieter ganz konkret auf Ihr eigenes Projekt vor.
Rolf Albrecht Bewerbung von Gepäckstücken mit der Angabe "World's Lightest" ist irreführend,…
wenn diese beworbenen Gepäckstücke im Vergleich zu Produkten anderer Hersteller nicht die leichtesten der Welt sind.
So das Oberlandesgericht Frankfurt am Main in einer aktuellen Entscheidung (Urteil vom 14 Februar 2019, Az.: 6 U 3/18).
Das Gericht hatte die Werbung eines Unternehmens zu bewerten, dass auf einem Messestand entspre-chend geworben hatte.
Für die Richter war dies eine unzulässige, irreführende, Werbung, da das werbende Unternehmen seine Angabe nicht belegen konnte. Das Gericht führt dazu unter anderem aus:
„…Der Verkehr versteht die konkrete Verwendung der Angabe auf der Messe dahingehend, dass alle dort ausgestellten Koffer die jeweils leichtesten in ihrer Kategorie auf dem Markt sind. "World's Lightest" ist gerade für Gepäckstücke, bei denen das Gewicht aufgrund von Begrenzungen im Flugverkehr eine hohe Bedeutung hat - eine glatt beschreibende, auf dem Messestand blickfangmäßig herausgehobene Aussage und daher auf alle dort ausgestellten Koffer bezogen. Der Einwand, es handele sich um eine Marke, überzeugt schon deshalb nicht, da der inländischen (Fach-)Verkehr nach den Ausführungen der Beklagten mangels Vertrieb der Koffer in Deutschland die Marke gar nicht kennen konnte. Im Übrigen würde dies auch eine Irreführung nicht ausschließen…Die so verstandene Angabe der Beklagten ist irreführend, da unstreitig nicht alle dort ausgestellten Koffer die leichtesten ihrer Klasse sind…“
Praxistipp:
Die Entscheidung zeigt, dass wie immer gilt: wer wirbt, muss seine Angaben im Zweifelsfall auch belegen und beweisen können. Ansonsten wird im Rahmen von wettbewerbsrechtlichen Streitigkeiten das Verfahren zu Lasten des Werbenden ausgehen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "e-Commerce | XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 07.01.2008
  • Mitglieder: 26.155
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 19.810
  • Kommentare: 12.108
  • Marktplatz-Beiträge: 69