Probleme beim Einloggen

Die Plattform rund um Einkauf und Supply Chain Management (SCM). Diskussionsforum, Nachschlagewerk, Veranstaltungskalender, Jobbörse.

Logo einkauf 512 Einkauf + Lieferantenmanagement Werbung, Jobangebote + Termine ausschließlich im Marktplatz!
Diese Gruppe unterteilt sich in ein Diskussionsforum und einen Marktplatz.
Bitte posten Sie Werbung, Jobangebote + Veranstaltungen (inkl. Umfragen) ausschließlich im Marktplatz. Siehe auch "Über diese Gruppe"
In den Diskussionsforen werden diese Beiträge gelöscht.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Marc Kloepfel Womit beflügeln Sie in Ihrem Unternehmen erfolgsorientierte Teamarbeit?
Wenn etwas in Teamarbeit erreicht werden soll, kann diese selbst eine Quelle für Herausforderungen sein. Mancher Lieferant versuchte einen Keil zwischen das Winkelmann-Team & das Kloepfel-Team zu treiben. Doch durch Vorbereitung & die Zusammenarbeit wurden diese Herausforderungen gemeistert. http://bit.ly/BestPracticeLearningWinkelmann
Welche sind ihre go to Maßnahmen um erfolgsorientiere Teamarbeit einzuleiten und zu Resultaten zu führen? Und welche weiteren Erfolg-Lessons haben Sie bisher in diesem Kontext erfahren, die auch anderen weiterhelfen?
Marc Kloepfel Was sind Ihrer Erfahrung nach wirksame Instrumente um Bestandskosten zu senken?
Drei bewährte Instrumente, mit denen sich Bestandskosten senken und gebundenes Kapital freisetzen lassen:
1. Wiederbeschaffungszeiten und Bestandskosten durch Rahmenverträge senken
2. Eine Lieferanten-Bewirtschaftung Ihres Lagers (Vendor Managed Inventory VMI)
3. Konsignationslager, eine Erweiterung des VMI: Die Bestände bleiben so lange im Besitz des Lieferanten, bis Sie diese entnehmen und werden erst dann bezahlt
http://bit.ly/BestandskostenSenkenKapitalFreisetzen
Auf welchem Weg sparen Sie die meisten Bestandskosten? Und welche weiteren Erfolg-Lessons haben Sie bisher in diesem Kontext erfahren, die auch anderen weiterhelfen?
Marc Kloepfel
+6 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Marc Kloepfel
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Probate Anbieter solcher Software Lösungen sind z.B. SAP (APO Module), i2, manugistcs/JDA etc. Hier nur die namhaften genannt. Ale bieten unzählige
>Möglichkeiten / customized Modelle Materiaflüsse variabel und Bedarfsorientiert vorherzusagen und zu steuern. Im Setup sehr komplex und nicht so nebenbei gemacht. Wichtig, alle Prozesse die mit Materialflüsswn im Zusammenhang stehen, müssen analysiert und ggf. angepasst werden. Aber wenn es läuft hebt der benefit die Anstrengung der Implementierung nach kurzer Zeit auf.
Vielen Dank für Ihren Austausch untereinander. Ihre Erfahrungen und Empfehlungen helfen sicher auch weiteren Lesern. Ich wünsche einen erfolgreichen Dienstag.
Irena Szymiczek Wer hat Angst vor Stammdaten?
Angst sollte natürlich niemand haben!
Trotzdem wissen die wenigsten Verantwortlichen in Unternehmen wie es eigentlich um ihre Stammdaten steht. Oder wissen Sie aktuell wie viele Dubletten sich im SAP-System tummeln?
Dabei sind saubere Stammdaten die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung. Gerade Produktionsunternehmen profitieren von automatisierten Prozessen und können hier Kosten sparen. In dem Artikel schreibe ich, wie man Schritt für Schritt vorgeht, hin zu einem strukturierten Master Data Management.
Am Ende des Artikels ist außerdem ein kostenloses Whitepaper zum Download, dass detailliert auf Stolperfallen bei der Materialstamm-Anlage eingeht.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Einkauf + Lieferantenmanagement"

  • Gegründet: 25.04.2014
  • Mitglieder: 11.513
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 2.459
  • Kommentare: 3.527
  • Marktplatz-Beiträge: 110