Probleme beim Einloggen?

Einkommensschutzbrief

Forum zur Einkommensabsicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und anderen biometrischen Risiken.

Tobias Haff Zusatz-Schutz bei längerer Arbeitsunfähigkeit ist wichtig
Der Versicherungsbedarf besteht...:
"Das Krankengeld ist einer der größten Kostenblöcke für die gesetzlichen Krankenkassen."
...und ist von großer Bedeutung:
"Im vergangenen Jahr gaben sie nach einer Hochrechnung auf Basis der ersten drei Quartale – auf Grundlage der Zahlen des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung – insgesamt 11,68 Milliarden Euro aus. Jahr für Jahr steigen die Ausgaben deutlich."
Die Zahlen zeigen, dass viele Arbeitnehmer von längerfristigen, gesundheitsbedingten Einschränkungen bei der Einkommenserzielung betroffen sind. Immerhin rund 20% Einkommenslücke entstehen, wenn die Lohnfortzahlung endet.
Philip Wenzel Philip Wenzel - www.mmm-messe.de
Der Vortrag behandelt die verschiedenen Möglichkeiten, aus den gegebenen Produkten einen individuellen und bedarfsgerechten Schutz zu basteln. Dürfte den einen oder anderen hier interessieren.
Tobias Haff Das volkswirtschaftliche Argument für den Einkommensschutzbrief
Die Arbeitslosenversicherung stabilisiert die Konjunktur: „Die in Krisenzeiten wachsenden Ausgaben und sinkenden Einnahmen der Arbeitslosenversicherung tragen erheblich zur Stabilisierung der Konjunktur bei. Im Krisenfall wird so die Kaufkraft der Konsumenten gestützt.“ So beginnt die Pressemitteilung zur Vorstellung des IAB-Kurzberichts 3/2017. Die Forscher des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) kommen darin zum Schluss, dass Beitragssenkungen nicht zielführend seien. Vor allem sollten die Rücklagen nicht angetastet werden. Sonst wäre die Stabilisierungsfunktion gefährdet, die die Arbeitslosenversicherung für die Konjunktur habe. Auf diese stabilisierende Wirkung wird besonders hingewiesen.
Private Zusatzabsicherung stabilisiert genauso
Das Konjunktur-Argument gilt genauso für private Versicherungslösungen: Die Einkommenslücke ist bei Arbeitslosigkeit besonders groß. Rund 40% fehlen zum Netto. Eine derartige Lücke kann durch Sparen kurzfristig nicht geschlossen werden. Dies zeigt, wie notwendig private Absicherungslösungen sind. Diese sollten über die bisher gängige Absicherung von Krediten hinausgehen und Schutz für das gesamte Einkommen bieten.
Nicht nur die Konsumausgaben sind dann abgedeckt. Auch der Bedarf an Wohnraum (monatliche Miete, Heizkosten, Strom/Gas) und Sicherheit (Versicherungsbeiträge) muss finanziert werden.
Unabhängig von den privaten Schicksalen die sich aus einer Überschuldung ergeben: Auch die volkswirtschaftlichen Effekte sind nicht zu unterschätzen, wenn Wohnungen aufgegeben werden müssen, Haftpflichtrisiken nicht mehr gedeckt sind oder Altersvorsorge nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Diese Auswirkungen betreffen nicht nur kurzfristig die Konjunktur und das aktuelle Wirtschaftsleben. Sie ziehen gerade mit Blick auf die Altersvorsorge auch langfristige Effekte nach sich, wenn Bürger ihre Vorsorge immer wieder "verkonsumieren" müssen. Es macht Sinn über private Zusatzabsicherungen als Ergänzung zur staatlichen Basisabsicherung nachzudenken.
Zum Nachlesen:
Link zur Pressemitteilung: https://idw-online.de/de/news666727
Download des IAB-Kurzberichts: http://doku.iab.de/kurzber/2017/kb0317.pdf
Übrigens…
Im letzten Kapitel („Der Einkommensschutzbrief - Produktansatz für die Zukunft“) meines Buchs „Restkreditversicherung“ (https://www.amazon.de/Restkreditversicherung-Praxishandbuch-Absicherung-privater-Ratenkredite/dp/3981113500/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1486490843&sr=1-1&keywords=restkreditversicherung) habe ich den volkswirtschaftlichen Aspekt der Einkommensabsicherung bei Arbeitslosigkeit mit angesprochen. Bereits in den 1920er Jahren erkannte der Ökonom Irving Fisher die Bedeutung der Arbeitslosenversicherung. Er schrieb in seinem Buch "Money Illusion" vom „very vital need in our industrial organization“. Vor allem, da durch die Absicherung die Einnahmen für private Haushalte planbar bleiben - und damit auch der weitere Konsum.
Tobias Haff #fundstück: infinma weist auf große Unterschiede in den AU-Klauseln bei BU-Policen hin
Das Kölner Institut für Finanz-Markt-Analyse (Infinma) weist in den infinma news 12/2016 auf die uneinheitlichen Definition der AU in Klauseln hin, die von BU-Versicherern verwendet werden.
Bei immer mehr BU-Versicherungen- inzwischen von mehr als 20 Gesellschaften - werden Leistungen auch im Falle von Arbeitsunfähigkeit abgedeckt. Die Regelungen weisen große Unterschiede auf und sollten daher genau betrachtet werden.
Tobias Haff
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Philip Wenzel
Den HDI über die Sinnhaftigkeit der AU-Klausel sinnieren zu lassen, ist schon ein starkes Stück... Diese Klausel ist ja wohl eher eine der schlechteren am Markt...
Tobias Haff Neues Baufi-Absicherungsprodukt mit eigener Vermittlungsgesellschaft
Es tut sich wieder etwas auf der Produktseite. Der französische Versicherer CNP Assurances hat in Kooperation mit der BaufiSecure GmbH & Co. KG das Produkt BaufiSecure auf dem deutschen Markt eingeführt. CNP, nach eigenen Angaben Markführer für Kreditversicherungen in Europa und Nummer 1 im Bereich Personenversicherung auf dem französischen Markt, bietet damit für deutsche Kunden eine Absicherungsmöglichkeit für Baufinanzierungen.
Diese umfasst neben der üblicherweise angebotenen Todesfallabsicherung auch die Bausteine Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit sowie unfreiwillige Arbeitslosigkeit. Gegen vereinfachte Gesundheitsfragen können für bis zu 15 Jahren monatliche Verpflichtungen bis zu 2.500 Euro gegen AU/EU bzw. AL und bis zu 500.000 Euro im Todesfall abgesichert werden.
Für die Vermittlung und den Vertrieb wurde von BaufiTeam, einem langjährig im Bereich der Immobilienfinanzierung aktiven Vermittler, eigens eine Tochtergesellschaft gegründet. Diese bietet auch für nicht zur Versicherungsvermittlung registrierte Berater die Möglichkeit einer Tippvermittlung an.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Einkommensschutzbrief"

  • Gegründet: 16.01.2015
  • Mitglieder: 133
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 73
  • Kommentare: 24
  • Marktplatz-Beiträge: 0