Embedded4YouEmbedded4You

324 members | 299 posts | Public Group
Olaf Rohde
Hosted by:Olaf Rohde

Kommunikations- und Newsforum für Mitglieder, Partner und Interessierte zum Thema Embedded Systeme

Ein schlecher (Software-) Entwickler ist immer noch ein guter (Software-) Tester! Dieser Glaubensatz ist alt und verursacht Probleme wie z.B. Tester werden nicht ausreichend in die Entwicklung eingebunden, junge, gute Leute starten erst gar keine Karriere als Testingenieur usw.

Es wird dringend Zeit sich bewusst zu werden, dass der Job eines Testingenieur viele Fähigkeiten benötigt, welche nicht notwendigerweise mit den Fähigkeiten eines guten Entwicklungsingeniers kompatible sind. Beispiele können sein: destruktive-Konstruktivität, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Liebe zu Dokumenten und der professionellen Aufbereitung von Daten etc. http://blog.heicon-ulm.de/sanburgen-bauer-oder-zerstoerer/ #heicon #softwareentwickler #tester #softwaretesting #software

Die Qualifikation von HIL-Prüfständen gemäß ISO26262:8 wird von immer mehr Kunden gefordert. Folgende Aspekte sollte man beachten wenn man ein HIL-System qualifizieren will oder muss:

1) Kapitel 11 der ISO26262-8 bezieht sich "nur" auf SW-Tools, ein HIL System besteht aber klassischer Weise aus einer Kombination von SW- und HW-Tools.

2) Für die Meisten wird in der Automobilindustrie die Validierung des HIL Systems als Maßnahme zur Qualifizierung zur Anwendung kommen, auch wenn der Funktionsumfang groß sein kann, und die Abgrenzung zwischen HW und SW gar nicht so einfach ist.

3) In der Luftfahrt werden HIL System nicht gemäß DO 330 qualifiziert. Neben normativen Gründen ist der wichtigste fachliche Grund der, dass es bei Anwendung des Entwicklungsprozesses der DO178C, praktisch ausgeschlossen ist, dass ein Fehler in einem HIL System zu einem nicht entdecken eines Fehlers in der operationellen SW führt.

http://blog.heicon-ulm.de/iso-26262-toolqualifikation-eine-sinnvolle-strategie/

Ich möchte auf den kommenden Automation Software Engineering (ASE) Kongress, der vom Vogel Verlag veranstaltet wird hinweisen:

https://lnkd.in/gs2SkvS

Hier wollen wir ganz gezielt den IT Bereich der Automation ansprechen. In meinem Vortrag "Sind Industrie 4.0 und IoT wirklich disruptive?" möchte ich Mal hinter den Vorhang der Digitalisierung blicken, aufdecken und klarstellen. Im letzten Teil des Vortrags möchte ich dann einen Ausblick auf eine völlig neue Technologie geben, mit der die Anforderungen an die Digitalisierung wesentlich besser gelöst werden können #ASE Kongress #Digitalisierung #Shop Floor Kommunikation #IT OT.

Wir gratulieren Raphael Jakoby (Customer Project Manager - dmc-smartsystems GmbH) zur Wahl als neuer Vorstand “Vertrieb” von Embedded4You e.V.

In gewohnt enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand und im intensiven Austausch mit den Mitgliedern werden die Bereiche Vertrieb und Marketing (Olaf Rohde – Viconnis Test Technologie GmbH) die Belange des Vereins und der mehr als 30 KMUs in der Öffentlichkeit und innerhalb des Vereins leiten, gestalten und voranbringen.

RJ: “Ich möchte meine Erfahrung und meine Ideen einbringen und für einen sichtbaren Mehrwert aller Mitgliedsfirmen, eine erhöhte Sichtbarkeit und Bekanntheit des Vereins und damit verbundenen Kompetenzen und Leistungen im Embedded Umfeld sorgen.”

“Wir sind Embedded4You – www.embedded4you.com"

In diesem Sinne freuen wir uns auf die Zusammenarbeit

Olaf Rohde

Vorstand Marketing - Embedded4You e.V.

Nächste Woche, Donnerstag 12.11.20 15:00Uhr CEST findet im Rahmen der #Vector Virtual Week eine Podiumsdiskussion zum Thema

"Testen von sicherheitskritischen Systemen von und mit KI" statt.

Wir diskutieren zu viert auf dem Podium und würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen.

https://www.vector.com/de/de/events/global-de-en/2020/virtualweek20/#c194554

Vielen Dank an alle Teilnehmer und meine Kollegen auf dem Podium. Es hat richtig viel Spass gemacht! Spannende Fragen, tolle Statements mit Tiefgang. Auf diesem Weg müssen wir weiter gehen, wenn wir den richtigen Umgang mit KI Systemen finden wollen.
Über Embedded4You

Embedded4You e.V. ist eine Vereinigung kleiner und mittelständischer Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, die Kompetenzen und Know-how aus allen Bereichen der Embedded Systems Branche zur Förderung neuer Technologien und zum Nutzen ihrer Kunden zusammenführt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.embedded4you.com

E4Y - Eine Idee setzt sich durch

Am Anfang stand eine Idee: Im Jahr 2006 startete ein informelles Netzwerk innovativer KMUs aus den Bereichen Hardware- und Software-Entwicklung mit dem Ziel, gemeinsam größere Projekte zu bewältigen. Aufgrund des Erfolgs in der Zusammenarbeit kam es 2007 zur Gründung der Unternehmensvereinigung Embedded4You e.V.

Wertvolle Ressourcen können so optimal genutzt, Marketing und Vertrieb für alle Mitgliedsfirmen gemeinsam aufgebaut werden. So können die Mitglieder unter der Marke E4Y konkurrenzfähiger auftreten, ohne ihre Eigenständigkeit und Identität aufzugeben. Innerhalb weniger Jahre hat sich die Zahl der Mitglieder mehr als verdreifacht und wächst stetig weiter.

Damit nahm auch die Anzahl an komplementären Produkten, ergänzenden Kompetenzen, Dienstleistungen und verfügbaren Ressourcen zu. Im Jahre 2012 erfolgte durch die Bündelung der E4Y-Kompetenzen in vier Technologie-Clustern eine fokussierte Ausrichtung und Marktpositionierung.

Mit der Gründung der Embedded4You Engineering UG wurde kurz darauf ein weiterer wichtiger Schritt vollzogen. Sie übernimmt zentrale Managementaufgaben für den Verein, vertriebliche Unterstützung und die Organisation von Kongressen und Messeauftritten sowie die Koordination der gesamten Öffentlichkeitsarbeit.