enercastenercast

492 members | 193 posts | Public Group
Hosted by:Jonathan Simon

enercast ermöglicht mit Leistungsprognosen für Wind- und Solaranlagen die Einbindung erneuerbarer Energie in Stromnetze und Energiemärkte.

Die Prognoseunsicherheit zukünftiger Erneuerbare-Energien-Anlagen spielt im immer komplexer werdenden Energiemarkt eine stetig wachsende Rolle. Das enercast-Team hat kürzlich das Forschungsprojekt "Prophesy: Prognoseunsicherheiten für Windenergie und Photovoltaik in zukünftigen Stromversorgungssystemen" erfolgreich abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IEE und der Universität Kassel haben wir ein Simulationstool entwickelt, welches die erwartete Einspeisung, die Prognose sowie die Prognosefehlerwerte für Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen für verschiedene Szenarien berechnet.

Lesen Sie mehr auf unserem Blog:

https://www.enercast.de/de/magazine/simulation-der-prognoseunsicherheit-zukuenftiger-erneuerbare-energien-anlagen/

Verfahren der künstlichen Intelligenz (KI) ermöglichen es mit Hilfe von historischen Mess- und Prozessdaten, zukünftiges Verhalten von Erneuerbare-Energien-Anlagen vorherzusagen. Was aber, wenn der KI die Daten fehlen? Gemeinsam mit dem Fraunhofer IEE und der Uni Kassel forscht das Team der enercast dazu aktuell im Projekt TRANSFER.

Lesen Sie mehr dazu in unserem Blog:

https://www.enercast.de/de/magazine/forschungsprojekt-transfer-learning-als-essenzielles-werkzeug-fuer-die-energiewende/

Zum 1. Oktober 2021 tritt der „Redispatch 2.0“ in Kraft, der weitreichende Änderungen für die Netzintegration der Erneuerbaren Energien (EE) in Deutschland mit sich bringt. Diese Änderungen sind Teil der 2019 vom Bundestag beschlossenen Novelle des „Netzausbaubeschleunigungsgesetzes Übertragungsnetz“ (NABEG). Damit kommen auf Netzbetreiber neue Aufgaben zu, bei denen Prognosen eine wichtige Rolle spielen.

Lesen Sie weiter in unserem Blogartikel: https://www.enercast.de/de/magazine/redispatch-2-0-prognosen-fuer-vorausschauendes-engpassmanagement/

Zum 1. Oktober 2021 tritt der „Redispatch 2.0“ in Kraft, der neue Aufgaben für Verteilnetzbetreiber mit sich bringt. In unserem nächsten Webinar erklärt Stefan Staedler, Director Product Management bei enercast, wie präzise Prognosen für volatile erneuerbare Energien mit Künstlicher Intelligenz berechnet werden und eine vorausschauende Netzzustandsanalyse und die Berechnung von Flexibilitätspotentialen ermöglichen.

https://www.xing.com/events/webinar-prognosen-redispatch-2-0-3206727

Melden Sie sich jetzt an und erfahren sie:

- Welche Rolle spielen Prognosen beim Redispatch2.0?

- Wie können die verschiedenen Erzeuger, von großen Windparks bis zu verteilten PV-Kleinanlagen, prognostiziert werden?

- Welche Daten werden für die Prognoseberechnung benötigt?

#enercast #Prognose #Windenergie #Solarenergie #ErneuerbareEnergien #Redispatch2 #Verteilnetzbetreiber

Wind- und Solarleistungsprognosen

enercast ist ein führendes Technologieunternehmen für angewandte künstliche Intelligenz. Mit selbstlernenden SaaS-Produkten für die präzise Leistungsprognose von Wind- und Solaranlagen ermöglicht enercast die Einbindung erneuerbarer Energie in Stromnetze und Energiemärkte.

Mit ihrer Plattform für industrielle Anwendungen künstlicher Intelligenz vernetzt enercast interne und externe Daten, identifiziert werthaltige Muster und verdichtet sie zu aussagekräftigen Prognosen, mit denen Kunden aus Energie und Industrie getreu der Devise „Your Data – Your Success“ zuvor unerkannte Geschäftspotentiale zu erschließen.

Das 2011 gegründete, international tätige Unternehmen mit Sitz in Kassel beschäftigt zurzeit 30 Mitarbeiter. Neben den Gründern Thomas Landgraf und Bernd Kratz gehören die innogy Venture Capital und der High Tech Gründerfonds zu den größten Gesellschaftern der enercast GmbH.

www.enercast.de