Probleme beim Einloggen
Joern Hartje Die 5 besten Dämmvarianten mit Seegras
Seegras Blog #7: Die 5 besten Dämmvarianten mit #Seegras
#Fassadendämmung #Außenwand #Innenwand #obereGeschossdecke #Dachschräge
Dirk Vogt Einladung Fachsymposium
Sehr geehrte Gruppen-Mitglieder,
Sie sind herzlich eingeladen, an unserem Fachsymposium „Baurecht trifft Bauphysik, Dämmung, Abdichtung, Entwässerung und Tageslicht“ in Bielefeld (06.02.2018) oder Nürnberg (28.02.2018) teilzunehmen.
Unsere Referenten werden Sie begeistern:
Herr Dr. Thomas Duzia (Dr.-Ing.):
 Anforderungen aus der Bauphysik – Vorgaben, Beispiele und Schadensbilder
Herr Professor Dr. Thomas Haug (Rechtsanwalt):
 Haftung des Planers: Das neue Planerrecht im Werkvertragsrecht
Darüber hinaus präsentieren wir als leistungsstarke Industriepartner, mit langjährigen Erfahrungen im Bereich Flachdach, praxisorientierte Lösungen zu den Fachthemen Dämmung / Abdichtung / Entwässerung / Tageslichtsysteme.
Versäumen Sie es nicht, sich anzumelden. Bitte bestätigen Sie uns Ihre Teilnahme spätestens bis zum 26.01.2018 per E-Mail unter info@foamglas.de.
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist beantragt.
Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Programm
Ab 10:30 Uhr Registrierung der Teilnehmer
11:00 – 11.15 Uhr
Begrüßung durch Dirk Vogt, Deutsche FOAMGLAS® GmbH
11.15 – 12.15 Uhr
Anforderungen aus der Bauphysik –Vorgaben, Beispiele und Schadensbilder
Dr. Thomas Duzia, duzia bauphysik + architektur
12.15 – 13.00 Uhr
Nachhaltige Dämmlösungen von der Sohle bis zum Dach
Dirk Vogt, Deutsche FOAMGLAS® GmbH
13:00 – 13.30 Uhr Pause
13:30 – 14.15 Uhr
Innovative Flachdachentwässerungslösungen für gesteigerte Anforderungen
Dipl.-Ing. Rainer Pieper, Sita Bauelemente GmbH
14.15 – 15.00 Uhr
Die neuen Abdichtungsnormen DIN 18531 und DIN 18533 in der Anwendung
Christian Eckhardt, GEORG BÖRNER, Chemisches Werk für Dach und Bautenschutz
15.00 – 15.15 Uhr Pause
15:15 – 16.00 Uhr
Design trifft Sicherheit – Brandschutz und Absturzsicherung bei Tageslichtelementen
Dipl.-Ing. (BA) Carsten Ficker, LAMILUX HEINRICH STRUNZ GMBH
16.00 – 17.00 Uhr
Haftung des Planers: Das neue Planerrecht im Werkvertragsrecht
Prof. Dr. Haug, Castringius Rechtsanwälte & Notare
Nur für XING Mitglieder sichtbar Lebensrettende Rauchwarnmelder auch in Bayern Pflicht
Brände in Wohngebäuden sind für schlafende Bewohner besonders gefährlich: Die häufigste Todesursache bei Brand ist das Ersticken im Schlaf, da der Geruchssinn in dieser Zeit nicht aktiv ist. Schon wenige Atemzüge mit Brandrauch können tödlich sein. Ein Rauchwarnmelder kann in diesen Situationen Leben retten. Der durchdringende Alarmton bei Rauchentwicklung sorgt dafür, dass die Bewohner aufwachen und sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.
Auch der Gesetzgeber hat die lebensrettende Funktion in Sachen Brandschutz erkannt: In mittlerweile allen Bundesländern gilt die Pflicht für Rauchwarnmelder für Neubauten, und mit Ausnahme von Sachsen auch für Bestandsgebäude. Teilweise gibt es allerdings noch Übergangsfristen. In Bayern endet diese am 31. Dezember 2017: Ab Januar sind dann auch hier in bestehenden Wohngebäuden Rauchmelder verpflichtend vorgeschrieben. Mehr Informationen finden Interessierte in einem Flyer, den die Initiative ELEKTRO+ auf ihrer Website zur Verfügung stellt: http://bit.ly/2h8E3S9

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Energetisches Bauen"

  • Gegründet: 09.04.2009
  • Mitglieder: 778
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 441
  • Kommentare: 109