Probleme beim Einloggen
Nur für XING Mitglieder sichtbar Tipps für eine kühle Wohnung im Sommer
Während man im Freien bei strahlendem Sonnenschein neue Energie tankt, kann es im Sommer in Haus und Wohnung schnell unangenehm werden. Abhilfe schaffen automatisierte Rollläden und Jalousien, die zuverlässig für angenehm temperierte Wohnräume sorgen:
Nur für XING Mitglieder sichtbar Wenn es aus der Steckdose zieht
Wenn aus der Steckdose ein spürbarer Luftzug kommt, ist das nicht nur unangenehm, sondern kostet auch wertvolle Energie. Grund dafür ist in der Regel eine unsachgemäß vorgenommene Elektroinstallation. Wir erklären, was man gegen solche Leckagen tun kann: http://blog.elektro-plus.com/2018/hilfe-es-zieht-aus-der-steckdose
Frank Thiele Das Nachtragssystem der VOB ist möglicherweise unwirksam!
Das Nachtragssystem der VOB ist möglicherweise unwirksam!
Der BGB-Gesetzgeber hat mit Wirkung vom 1. Januar 2018 ein Bauvertragsrecht in das BGB-Werkvertragsrecht eingeführt. Hierbei hat er auch geregelt, unter welchen Voraussetzungen der Auftragnehmer Änderungsleistungen auf Anordnung des Auftraggebers ausführen muss und wie er sie vergütet bekommt.
Hierbei hat er eine Vorgehensweise gewählt, die nicht kompatibel ist mit der bisher üblichen und gewohnten Vorgehensweise nach VOB/B. Beispielsweise soll das dem Auftraggeber Anordnungsrecht erst nach einer Frist zur Einlegung von 30 Tagen möglich sein. Oder: Sofern der Auftragnehmer die Änderungsleistungen ausführt, kann er Abschlagsrechnungen stellen. Sofern er – richtig berechnet – 80 % der Leistungen in Rechnung stellt, gilt seine Abrechnung als richtig und der Auftraggeber muss – sogar mit gerichtlicher Hilfe – die Unrichtigkeit der Abrechnung nachweisen.
Hieraus wird ersichtlich, dass das neue Nachtragssystem des BGB sich fundamental von der VOB/B unterscheidet.
Dies hat gravierende Auswirkungen. Die VOB/B sind vom Bundesgerichtshof als Allgemeine Geschäftsbedingungen eingestuft worden. Dies hat zur Folge, dass diese nur dann rechtswirksam vereinbart sind (wie die VOB/B zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber), wenn sie in jeder Klausel dem gesetzlichen Leitbild entsprechen. Das gesetzliche Leitbild ist aber nunmehr das neue Nachtragssystem des BGB. Dies bedeutet, dass viele Klauseln in Bauverträgen, die als AGB auf der VOB/B beruhen, sofern sie weiter verwendet werden, für unwirksam erachtet werden.
Lassen Sie sich informieren, was Sie bei der Gestaltung ihrer Bauverträge jetzt beachten müssen.
Schicken Sie mir einfach eine E-Mail und ich übersende Ihnen gerne meine Broschüre als PDF.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Bei der Badmodernisierung die Elektroinstallation nicht vernachlässigen
Rund 6,2 Millionen Deutsche streben laut Umfrage der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) eine Komplett- bzw. Teilrenovierung ihres Badezimmers an. Für Sicherheit und hohen Komfort sollte bei einer Modernisierung ein besonderes Augenmerk auf der Elektroinstallation liegen:

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Energetisches Bauen"

  • Gegründet: 09.04.2009
  • Mitglieder: 773
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 448
  • Kommentare: 109