Probleme beim Einloggen

Energie, Technik und Verbraucherschutz

Energie, Technik und Verbraucherschutz - gerne kontrovers, aber sachlich diskutiert - Metropolregion: Rhein-Main-Neckar und angrenzend ...

Volker Kunz Trump im Ölrausch
Trump im Ölrausch
US-Präsident Donald Trump will Amerika zur Öl-Supermacht machen. Doch sein energiepolitischer Kurs ist extrem risikant. Und selbst Big Oil ist skeptisch. .......
Sie wollen mehr darüber erfahren?
Weiter geht es dann im Text hier:
https://tinyurl.com/y8nh6v9p
Einen erfolgreichen Start in die neue Woche
und sagenhafte Grüße aus der Metropolregion
Rhein-Main-Neckar und angrenzend bzw. XING-Gruppe:
Energie, Technik und Verbraucherschutz
Volker Kunz
Volker Kunz Eine Überlegung wert - auch für Deutschland ...
Melbourne: Warum funktioniert das Verkehrskonzept gerade hier?
In der Innenstadt von Melbourne ist Schwarzfahren angesagt. Ganz legal.
Die Fahrt im Stadtzentrum mit der Straßenbahn ist kostenlos für alle, zu jeder Zeit, so oft und so lange man will. ........
Sie wollen mehr darüber erfahren?
Diesen interessanten Artikel gibt es hier:
https://web.de/magazine/reise/blog/melbourne-funktioniert-verkehrskonzept-gerade-32728516
Ein schönes Wochenende
und sagenhafte Grüße aus der Metropolregion
Rhein-Main-Neckar und angrenzend bzw. XING-Gruppe:
Energie, Technik und Verbraucherschutz
Volker Kunz
Volker Kunz Achim Behrenwaldt Jonas Ruckes Uwe Mergel
+22 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Volker Kunz
.... ein weiterer Ansatz zu diesem Thema gibt es hier:
Einen erfolgreichen Start in die neue Woche
und sagenhafte Grüße aus der Metropolregion
Rhein-Main-Neckar und angrenzend bzw. XING-Gruppe:
Energie, Technik und Verbraucherschutz
Volker Kunz
Volker Kunz Klimaschutzfonds: Zuschüsse für Klimaschutz-Projekte von Vereinen, Institutionen und Firmen - Anmeldefrist: 1. April 2018
Klimaschutzfonds: Zuschüsse für Klimaschutz-Projekte von Vereinen, Institutionen und Firmen - Anmeldefrist: 1. April 2018
Die Stadt Heidelberg fördert ab sofort Projektideen zum Klimaschutz und würdigt damit das ökologische Engagement von Heidelberger Vereinen, Institutionen und Firmen. Anmeldeschluss für Anträge beim Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie ist am 1. April 2018. Die Projekte dürfen zu diesem Zeitpunkt ........
Einen erfolgreichen Start in die neue Woche
und sagenhafte Grüße aus und ins Nibelungenland und drum rum
Volker Kunz
Volker Kunz Ägypten plant größtes Solarkraftwerk der Welt
Ägypten plant größtes Solarkraftwerk der Welt
Fast jeden Tag scheint in Ägypten die Sonne, Solarzellen laufen auf Hochtouren. Der Staat setzt massiv auf Ökostrom - auch mit deutscher Hilfe. ........
Sie wollen mehr darüber erfahren?
Weiter geht es dann im Text hier:
https://tinyurl.com/yc5brz77
Sagenhafte Grüße aus der Metropolregion
Rhein-Main-Neckar und angrenzend bzw. XING-Gruppe:
Energie, Technik und Verbraucherschutz
Volker Kunz
Jonas Ruckes Achim Behrenwaldt Uwe Mergel
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Achim Behrenwaldt



>>>Und dann die Energie zum Teil über Fernleitungen unter Mittelmeer nach Europa exportieren, wenn das machbar ist.

>>Auf der langen Strecke sind die Verluste zu hoch und die Leitungen zu teuer ! Den Strom werden die Ägypter wohl selbst brauchen.

>Die Verluste wären überschaubar. Pauschal zu sagen: "Das ist zu teuer!" ist ohne Prüfung und Nachweis der Nicht-Wirtschaftlichkeit nicht haltbar.

Das kann ich natürlich nicht prüfen, aber der Plan, Solarstrom aus Marokko nach Deutschland zu transportieren, ist daran gescheitert !
Volker Kunz Siemens ist nicht allein
Siemens ist nicht allein
Siemens verkauft kaum noch Gasturbinen und will Stellen abbauen. Überlegungen bei seinem amerikanischen Konkurrenten zeigen: Dieses Problem gibt es auch anderswo.
Sie wollen mehr darüber erfahren?
Weiter geht es dann im Text hier:
https://tinyurl.com/yad7b248
Einen schönen Rest-Sonntag
und sagenhafte Grüße aus der Metropolregion
Rhein-Main-Neckar und angrenzend bzw. XING-Gruppe:
Energie, Technik und Verbraucherschutz
Volker Kunz
Achim Behrenwaldt
Die stillgelegten Kohlekraftwerke müssen doch irgendwie ersetzt werden ! Mit wetterabhängigen Solar- und Windkraftanlagen ist das allein nicht möglich. Für längere Dunkelflauten muss auch weiterhin genügen Kraftwerkskapazität zur Verfügung stehen. Das wären am besten emissionsfreie Kernkraftwerke. Ansonsten Gaskraftwerke.
Angesichts wachsender Weltbevölkerung und wachsenden Wohlstands in den Schwellen- und Entwicklungsländern besteht weiterer Bedarf nach Kraftwerken, denn der kann aus obengenannten Gründen nicht allein mit Solar- und Windkraft gedeckt werden.
Natürlich wird der Wettbewerb zwischen Siemens und GE härter und erfordert neue Ideen und Konzepte, aber nicht unbedingt die Schließung von Werken !

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Energie, Technik und Verbraucherschutz"

  • Gegründet: 02.04.2015
  • Mitglieder: 531
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 2.801
  • Kommentare: 6.279
  • Marktplatz-Beiträge: 1