Probleme beim Einloggen

Energieeinsparung im Bestand

Alles rund um das Thema Energieeinsparung, Fachleute diskutieren mit Fachleuten

Nur für XING Mitglieder sichtbar Unternehmerisch denkenden Teamplayer für Süddeutschland gesucht
Verkaufsstarkes Vertriebsgebiet im Süden Deutschlands, bei innovativem, führenden mittelständigen Unternehmen für energieeffizientes Heizen und Lüften, sucht einen neuen Gebietsleiter. Die Herausforderung für selbständig agierende, technische Vertriebsprofis mit Ideen und gutem Netzwerk! Macher und Teamplayer für das Einbringen neuer Ideen und die Markteinführung neuer Produkte finden hier ihr neues Betätigungsfeld.
Andreas Deppe Die AfD und die Aufklärung bei der Klimaschutz- und Energiepolitik
Energiepolitischer Parteien-Check des GIH: Warum die AFD nicht mitmacht!?
Ich zitiere aus dem AfD-Grundsatzprogramm:
"12.3 Zum Schutz von Mietern und Eigentümern: Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz abschaffen ... Wie von Fachleuten nachgewiesen, werden die erhofften Wirkungen nur bei wenigen Gebäudekonstruktionen mit zuvor sehr schlechter Wärmedämmung erreicht. Daneben verursacht das Dämmen an den Gebäuden häufig massive Schäden, als Folge z.B. von mangelhaftem Luftaustausch, aber auch von Durchfeuchtung, Algen- und Pilzbefall der Außenwände. Historische und denkmalgeschützte Fassaden werden zerstört. Zudem erhöhen die überwiegend genutzten Dämmmaterialen aus Polystyrol (Hartschaumplatten) die Brandgefahr. Ein messbar geringerer Energieverbrauch wird hingegen nur selten erreicht. Oft tritt das Gegenteil ein, da die Dämmmaterialien das Eindringen der durch die Sonne erzeugten Wärme verhindern ..."
Auch Begründungen für den Ausstieg aus Klimaschutzabkommen finden sich im aktuellen Programm: „Das Spurengas Kohlenstoffdioxid ist kein Schadstoff, sondern eine unverzichtbare Voraussetzung für alles Leben.“
Während die ersten Aussagen von einer selbstverschuldeten Unmündigkeit zeugen (hätte man im Mittelstufenphysikkurs mal besser aufgepasst!), deutet die Beschreibung des relevanten Moleküls und dessen biologische Bedeutsamkeit im Zusammenhang mit meteorologischen Vorgängen eher auf das Unvermögen hin, sich seines Verstandes zu bedienen.
Offensichtlich ist die AfD nicht mal in der Lage Sonnencreme und physikalischen Widerstand auseinanderzuhalten (ok, der Vergleich hinkt …) und bietet ein mittelalterliches Spectaculum aus unsinnigen Aussagen, dass vermuten lässt, das man nicht nur am rechten Rand auf Stimmenfang geht, sondern auch am „dummen“ Rand.
Man findet des weiteren:
„In den letzten Jahrzehnten ist erschreckenderweise eine Abkehr von diesen europäischen Grundwerten zu verzeichnen. Diesem zivilisatorischen Rückschritt gilt es entgegenzutreten.“ Was war da nochmal nach dem dunklen Mittelalter: Aufklärung!?
„Die AfD begrüßt die zentrale Rolle der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) für die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit unseres Landes.“ Ja, bitte, mehr davon: das verhindert dann endlich den Fortbestand solcher dummen Wahlprogramme!
Jedem Wähler sei geraten: Lesen und … Sapere aude!
Warum hat die AfD wohl nicht mitgemacht?
Helmut König Rainer Herweck
+4 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Andreas Deppe
Zum Thema etwas Aktuelles aus meiner Heimatstadt:
Münsteraner Energieberater fordern höhere Standards für Wärmedämmung!
In Münster diskutieren Politiker verschiedener Parteien mit Experten über die Anforderungen an den Wärmedämmstandard von Gebäuden. Der Klimabeirat verlangt schärfere Anforderungen für Neubauten auf städtischem Boden und auf Grundstücken, die von der Stadt verkauft worden sind. Hingegen fordert u.a. die SPD-Ratsfraktion, alle städtischen Vorgaben für die Wärmedämmung zu streichen und künftig lediglich die schwächeren Bestimmungen der EU zu befolgen. Ähnlich positioniert sich auch die FDP dazu.
Münsteraner Energieberater haben dazu Stellung genommen. »Es ist nicht verantwortbar, Häuser unzureichend zu dämmen,« heißt es in einem Positionspapier: »Den nachhaltigen Dämmstoffen, die wieder in die Stoffkreisläufe zurückfließen, gehört die Zukunft.«
Das Positionspapier findet sich komplett hier:
http://www.planungsbuero-entech.de/muensteraner-energieberater-fordern-hohe-standards-waermedaemmung/
Die Energieberater kritisieren: »Anträge seitens einiger politischer Parteien, Energiestandards zu senken, bedeuten eine geringe Wertschätzung bestehender Klimaschutzziele.«
Zum Bild: Dicke Wärmedämmung funktioniert!
Helmut König Pumpen
Letzte Woche beim Vortrag in der IHK Frankfurt: Wilo schätze den Bestand an nicht effizienten Heizungspumpen in Deutschland auf 40. Millionen. Das ist eine ganze Menge.
Für das Antragsverfahren hat Wilo eine kleine Checkliste vorgestellt
Nur für XING Mitglieder sichtbar PRAXIS-Tipp: Mit dem Kalender Verbrauch reduzieren
Dass man mit Zeitprogrammen Verbraucher ausschalten und somit den elektrischen Verbrauch reduzieren kann, ist ein alter Hut. Dennoch wird es erstaunlich wenig genutzt. Einer der Gründe liegt darin, dass Zeitprogramme versteckt in Schaltuhren, Steuerungen oder in der Gebäude-Leittechnik schlummern. Die Programmierung erfordert Spezialwissen von Fachpersonal und damit ist ein flexibles Anpassen durch Produktionsleiter oder Energiemanager eher die Ausnahme. Mal eben ein langes Wochenende oder Brückentag konfigurieren, ist auf die Schnelle nicht umsetzbar.
visual energy bietet hier eine sehr einfache Lösung an: definieren Sie per Mausklick doch einfach die Arbeits- und Nichtarbeitstage im Kalender!
Das Zu- oder Abschalten von Verbrauchern erledigt visual energy dann nach einmaligem Einrichten zukünftig von alleine.
An einem einfachen Beispiel wird es deutlicher:
André Mantay Energieberatung wird bei uns groß geschrieben!
Unser Mitarbeiter ist ausgebildeter Architekt, mit mehrjähriger Berufserfahrung in der Bauüberwachung und Energieberater.
Er ist beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) als Energieberater für Wohngebäude und als Energieberater für Nichtwohngebäude von Kommunen und gemeinnützigen Orgasinationen zugelassen.
Wir "energie-"beraten Sie gerne zum jeweiligen Vorhaben, ob und in welcher Höhe Förderungen möglich sind.
Sprechen Sie uns einfach an oder empfehlen Sie uns weiter!
Ingenieurbüro Mantay - Planungsbüro für Gebäudetechnik und Energieberatung
Tel.: 04421-50088 0
E-Mail: info@ib-mantay.de
#Energieberatung #ibmantay

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Energieeinsparung im Bestand"

  • Gegründet: 01.09.2006
  • Mitglieder: 7.406
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 2.731
  • Kommentare: 6.208
  • Marktplatz-Beiträge: 0