Probleme beim Einloggen

Entscheider im Handel

Das B2B-Netzwerk für erfolgreiches Handelsmanagement und Brancheninformationen.

Dariush Daftarian KFC plant Expansion in Deutschland
Essgewohnheiten ändern sich rasant! Die Verpflegung unterwegs hat massiv an Bedeutung gewonnen und bietet Raum für neue Geschäftskonzepte. Denn die Fast-Food-Branche ist umkämpft. #Stationärer Handel #Senozon #Fast-Food #KFC #BurgerKing #McDonald's
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/kentucky-fried-chicken-kfc-plant-deutschland-hunderte-neue-filialen-a-1196125.html
Nur für XING Mitglieder sichtbar Vertrieb versus Kunden ? (Umfrage im Rahmen der HS Fulda Projektarbeit)
Liebe Gemeinschaft,
gerne lade ich Sie zu einer Umfrage ein. Es geht um Interessen zwischen Vertrieb und Kunden.
Diese Zielkonflikte möchte ich etwas näher erforschen.
Link: https://www.umfrageonline.com/s/presales333
Ergebnisse der Umfrage erhalten Sie nach 3 Monaten auf Anfrage.
VG
David Duru
Carsten Weddig Vorstellung - Carsten Weddig
ich freue mich sehr auf diese Gruppe und möchte die Möglichkeit ergreifen mich kurz vorzustellen:
Mein Name ist Carsten Weddig, ich bin 38 Jahre alt und ich lebe mit meiner Frau und meiner Tochter zwischen Kassel und Göttingen. Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit den verschiedenen Disziplinen im Online Marketing. Wobei der Focus immer auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) lag. Jetzt habe ich mich der lokalen Suchmaschinenoptimierung verschrieben und helfe Selbstständigen und Unternehmern regional erfolgreich zu werden.
Die restlichen Facts können Interessierte ja auf meinem Profil erfahren. Ich freue mich auf spannender Gespräche.
Viele Grüße
Carsten Weddig
Nur für XING Mitglieder sichtbar 5 Tipps für Entscheider – Digitalisierung im B2B Mittelstand
Die Digitalisierung macht auch vor kleinen und mittelständischen B2B-Unternehmen nicht Halt. Bisher sieht jedoch nur jeder zweite Mittelständler diese als Chance, wie aus einer Studie „Die Digitalisierung des deutschen Mittelstands“ hervorgeht – es herrscht Nachholbedarf. Worauf Sie als Entscheider auf jeden Fall achten sollten, zeigen Ihnen die folgenden 5 Tipps:
1. Prozesse optimieren, um fit für die digitale Zukunft zu sein
Die digitale Optimierung von Geschäftsprozessen ist von herausragender Bedeutung für den künftigen Erfolg Ihres Unternehmens. Dabei bedeutet konsequente Digitalisierung, dass Sie die Chance ergreifen sollten, Prozesse und Services neu zu denken – und bitte nicht alte, suboptimale Prozesse beibehalten und digitalisieren.
Stellen Sie dabei stets die Menschen – seien es Ihre Mitarbeiter, Kunden oder Geschäftspartner – in den Mittelpunkt. Insofern sollten Sie jedes Projekt gemeinsam mit den betroffenen Nutzern konzipieren und die Ergebnisse von diesen frühzeitig sowie regelmäßig validiert werden.
Letztlich gilt: Vollständig durchdacht und konsequent umgesetzt, sorgt die Digitalisierung für den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.
2. Vom reinen Produkthersteller zum Service-Unternehmen
Neben neuen Kommunikationswegen im Marketing, Vertrieb und Service spielen im Zuge der Digitalisierung die digitale Erweiterung von Produkten oder die Entwicklung neuer oder zusätzlicher Geschäftsmodelle eine genau so große Rolle.
Die Digitalisierung hält Einzug in alle Ihre Unternehmensbereiche. Passen Sie Ihre Unternehmenskultur und -organisation sowie die Arbeitsabläufe entsprechend an – so entwickeln Sie Ihr Unternehmen gezielt weiter und werden zu einem Key-Player am Markt.
3. Step-by-Step – in kleinen Schritten zum Erfolg
Wenn Sie mit der Digitalisierung noch ziemlich am Anfang stehen, sollten Sie vorab analysieren, an welchen Stellen im Unternehmen sich digitale Optimierungen wirklich lohnen – gezielte, kleine Schritte bringen oft mehr als eine „Digitalstrategie“ zu verfolgen. Zumal wenn Sie sich eine Anfangsinvestition von mehreren zehntausend Euro einfach nicht leisten können oder wollen..
Starten Sie zunächst mit einem Pilotprojekt, bei dem klar ist, welcher Leistungsumfang, in welcher Laufzeit und zu welchem Preis bereitgestellt wird. Und dann schauen Sie erst mal, ob und wie es funktioniert. Anschließend können Sie das Ganze immer noch schrittweise zu einer großen Lösung ausbauen.
Dieses Vorgehen hat den großen Vorteil, dass Sie „Quick Wins“ erzielen können, d.h. der erwartete Nutzen nicht lange auf sich warten lässt.
4. Mitarbeiter frühzeitig ins Boot holen
Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter von Anfang an in die anstehenden Veränderungsprozesse mit ein – und werfen Sie sie nicht ins kalte Wasser. Offen geführte Diskussionen über neue Technologien und deren Einsatzmöglichkeiten nehmen Berührungsängste und fördern innovative Ideen.
Und natürlich führt es zu zufriedeneren Mitarbeitern.
5. Vertrauen und die Fehlerkultur stärken
Sorgen Sie für ein fehlertolerantes Klima. Denn Angst vor Fehlentscheidungen oder gescheiterten Projekten können fatale Hemmnisse sein.
Wer etwas Neues wagt, macht Fehler. Das ist ärgerlich und eine Chance. Denn nur aus Fehlern wird man klug. Wenn es um gute und schlechte Entscheidungen geht, haben die meisten von uns eine gemischte Bilanz vorzuweisen, oder?
Neben Erfolgen gibt es fast immer auch schmerzliche Fehlgriffe. Aber manchmal wiegt eine gute Idee bzw. eine richtige Entscheidung hunderte Irrtümer auf. Insofern sind Irrtümer die notwendigen Etappen auf dem Weg zum Erfolg.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Nerven Vertriebler ? Welche Lösungen gibt es? (im Rahmen einer Existenzgründung an der Hochschule Fulda)
Welcher Entscheider kennt das nicht?
Es gibt News, dass das eigene Unternehmen eine neue Ausschreibung plant oder in einen neuen Standort investiert.
Unverzüglich melden sich viele fremde Vertriebsteams, die sich bei dem Unternehmen vorstellen möchten. Es ist legitim, dass in einer freien Marktwirtschaft jedes Unternehmen Zugang zu Ausschreibungen und Neukunden erhält.
Jedoch ist der Information Overloag gewaltig. Die Anzahl der Vertriebsteams könnte viel Zeit für Fachkräfte und Entscheider nehmen. Andererseits ist jeder neue Lieferant eine potenzielle Innovation im eigenen Betrieb?
Diese Zielkonflikte möchte ich etwas näher erforschen.
Ergebnisse der Umfrage erhalten Sie nach 3 Monaten auf Anfrage.
VG
David Duru

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Entscheider im Handel"

  • Gegründet: 08.12.2009
  • Mitglieder: 1.557
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.617
  • Kommentare: 65
  • Marktplatz-Beiträge: 2