Probleme beim Einloggen
Susanne Jestel Veranstaltungsreihe ab Ende Juli 2014
Informell erworbene Kompetenzen unternehmerisch nutzen
Eine Veranstaltungsreihe von EUTOKIA in Kooperation mit der TDU
Das Projekt EUTOKIA ist Mittler zwischen jungen Menschen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen und Unternehmen, die Bedarf an Arbeitskräften haben. Im Projekt kooperiert die LOK.a.Motion GmbH mit Unternehmen der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung.
Intensive Zusammenarbeit
Bei EUTOKIA werden Kompetenzen junger Menschen gesammelt, bewusst gemacht und neu formuliert. Da etwa 70% der Kompetenzen, die wir am Arbeitsplatz einsetzen, außerhalb von Bildungseinrichtungen erworben werden, werden insbesondere informell erworbene Kompetenzen, für die es keine Zeugnisse gibt, belegt und sichtbar gemacht.
In einem Workshop mit Unternehmen der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung wurden Methoden und Vorgehen vorgestellt und diskutiert. Daraus entstanden konkrete Formen der Zusammenarbeit, die in den nächsten Wochen intensiviert und getestet werden.
Veranstaltungsreihe ab Ende Juli 2014
Ab Ende Juli wird gemeinsam mit den Unternehmen über die Arbeitsschritte und Ergebnisse in einer Veranstaltungsreihe berichtet.
Vorgestellt wird das Format „Teamauftrag“, bei dem ein durch EUTOKIA koordiniertes Team mit unterschiedlichen Kompetenzen ein definiertes Arbeitspaket erledigt, um zur Umsatzsteigerung beizutragen. Wir schildern, wie sich das Modell auf andere Unternehmen übertragen lässt, gezielt Fachkräfte für bestimmte Aufgaben, zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen, stellen die Kompetenzenbilanz für MitarbeiterInnen und Nachwuchskräfte vor und präsentieren Ergebnisse der Personalentwicklung.
Über die genauen Termine und Inhalte informieren wir Sie rechtzeitig.
Ansprechpartner für EUTOKIA bei der LOK.a.Motion GmbH ist Oliver Hirsch
Tel.: 297 797 33, oliver.hirsch@lok-berlin.de
http://www.eutokia.de
http://www.lok-berlin.de
Susanne Jestel Informelle Kompetenzen unternehmerisch nutzen! Ein EUTOKIA Unternehmens-Workshop in Kooperation mit der TDU
Bei Unternehmen und Bewerbern - Partnern, die eigentlich zusammenfinden wollen- herrscht Ratlosigkeit, weil weder Anforderungen der Unternehmen noch Fähigkeiten der Arbeitsuchenden präzise beschrieben sind.
Das wenig zielführende Floskel-Blabla in Stellenanzeigen war jüngst Thema in der Wochenzeitung Die Zeit*. Man bedient sich der altbewährten, allgemein gehaltenen Worthülsen statt einer präzisen Kommunikation, denn die setzt voraus, dass sowohl Unternehmen als auch BewerberInnen wissen, welche Kompetenzen die Stelle erfordert.
Am 26. Mai trafen sich Kooperationspartner und Unternehmen der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung mit Oliver Hirsch und Susanne Jestel vom Projekt EUTOKIA, um darüber zu diskutieren, wie es Unternehmen gelingen kann, die Kompetenzen eines Bewerbers auch ohne Zeugnisse zu erkennen. Tatsächlich sind etwa 70% der am Arbeitsplatz eingesetzten Kompetenzen informell erworben.
Das Projekt EUTOKIA hat die Kompetenzen junger Menschen herausgearbeitet und sichtbar gemacht. In mehreren Zyklen kam dabei die wissenschaftlich validierte Methode der „Kompetenzenbilanz“ zum Einsatz, mit der sich die Kernkompetenzen jeder Person in 4 Schritten herausarbeiten lässt.
Die beim Workshop anwesenden Unternehmer der TDU waren sehr an der im Rahmen des Projekts EUTOKIA entwickelten Methodik interessiert und wollen das Angebot der Kompetenzenbilanz für ihr Unternehmen nutzen. Dabei geht es um Entwicklung des vorhandenen Personals, um das Gewinnen neuer MitarbeiterInnen und um die Erledigung temporärer Teamaufträge.
Die Unternehmen sind sich der Bedeutung guter MitarbeiterInnen bewusst. Allerdings empfinden sie Jugendliche oft als zu fordernd und vermissen bei ihnen den Willen, sich hochzuarbeiten. Sie wünschen sich vielmehr Durchhaltevermögen, gute Laune und die Zielstrebigkeit eines Gipfelstürmers. Sie wollen mit ihren MitarbeiterInnen gemeinsame Wege gehen, voneinander lernen, miteinander wachsen und dabei auch BerufseinsteigerInnen und QuereinsteigerInnen eine Chance geben.
Nach dem Workshop wurden neue Kooperationen angebahnt. Im Rahmen des Projekts EUTOKIA werden neue, innovative Wege der Zusammenarbeit zwischen jungen Menschen und Unternehmen erprobt. Über den Verlauf und die Ergebnisse wird in weiteren Veranstaltungen berichten werden.
* Die Zeit, Nr. 19 vom 30.04.2014, André Schmidt-Carré
Susanne Jestel Personal der Zukunft finden - informell erworbene Kompetenzen unternehmerisch nutzen
EUTOKIA – Workshop-Reihe für Unternehmer in Kooperation mit der Türkisch-Deutschen Unternehmervereinigung
Selten können Unternehmen die Kern-Kompetenzen benennen, die sie benötigen, um eine Stelle zu besetzen. Erwiesen ist, dass mehrheitlich informell erworbene Kompetenzen, am Arbeitsplatz eingesetzt werden. Dafür gibt es kein Zeugnis. Dennoch wird nach formalen Bildungsabschlüssen entschieden, wer sich im Vorstellungsgespräch präsentieren darf.
Sowohl Jobsuchende als auch Unternehmen beklagen Stellengesuche und Bewerbungen, die in altbekannten, auswechselbaren Floskeln formuliert sind.
Das Projekt EUTOKIA hat Kern-Kompetenzen junger Fachkräfte herausgearbeitet und visualisiert.
Sie stellen eine aussagekräftige Ergänzung zum klassischen Lebenslauf dar.
EUTOKIA wendet sich jetzt mit einem Workshopangebot an Unternehmen.
Der erste Workshop befasst sich kompakt mit folgenden Themen:
• Stellenanzeigen-Check: Von der Floskel zur attraktiven Selbstpräsentation
• Strategische Ausrichtung: Welche Kompetenzen braucht das Unternehmen zukünftig
• EUTOKIA Angebot: Kompetenzen-Bilanz für Nachwuchskräfte und ausgewählte Stellenprofile
Datum: 26.05.2014 , 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Türkisch-Deutsche-Unternehmervereinigung TDU, Kurfürstendamm 175, 10707 Berlin
Das Angebot ist kostenfrei. Begrenztes Platzangebot! Anmeldung bis zum 22.05.2014
Anmeldung und Kontakt: LOK.a.Motion GmbH, Tel.: 297 797 36, info@lok-berlin.de
http://www.eutokia.de
Susanne Jestel Kernkompetenzen unternehmerisch nutzen
Im Projekt EUTOKIA bietet die LOK.a.Motion GmbH ausgewählten Unternehmen eine hochkarätige, projektfinanzierte Veranstaltungsreihe und individuelle Beratungsformate zum Thema `Personal´ im Gegenwert von 15.000 €.
Zum Einstieg in´s Angebot dient eine kurze online-Umfrage. Über eine rege Beteiligung freuen wir uns sehr.
https://de.surveymonkey.com/s/N2VVQNX
Bei EUTOKIA erfahren UnternehmerInnen, wie informell erworbene Kompetenzen für das Unternehmen genutzt werden können. Sie vertiefen ihr Know-how, können dadurch MitarbeiterInnen gezielter einsetzen, Nachwuchskräfte fördern und einem aktuellen oder zukünftigen Fachkräftemangel erfolgreich begegnen.
Das Angebot wendet sich an Unternehmen, die zu groß sind, um Personalthemen auszublenden, aber zu klein, um eine eigene Personalabteilung zu unterhalten.
Die Auftaktveranstaltung findet am 06.05.14 statt.
Weitere Informationen und Kontakt
LOK.a.Motion GmbH
Projekt EUTOKIA
Oliver Hirsch
oliver.hirsch@lok-berlin.de
030/ 297 797 33
http://www.lok-berlin.de
http://www.eutokia.de

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "EUTOKIA der gute Ort"

  • Gegründet: 19.02.2013
  • Mitglieder: 14
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 52
  • Kommentare: 4