Probleme beim Einloggen

EXPO REAL Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen

In dieser Gruppe erwarten Sie wertvolle Informationen zur EXPO REAL. Wir freuen uns auf einen dynamischen Dialog und produktiven Austausch!

Jochen Prinz Deutsche Immobilien weiter interessant für Kapitalanleger
Immobilien-Investments in Deutschland werden von professionellen Investoren im Jahr 2019 weiter als aussichtsreich beurteilt, wie eine aktuelle Umfrage ergeben hat. In der Befragung beurteilten 41 Prozent der befragten Investoren Immobilien-Investments auf deutschem Boden als ausgesprochen interessant. 56 Prozent der Befragten stuften Deutschland als attraktiven Standort ein, um in Immobilien zu investieren. Seit der Finanzkrise im Anno 2008 konnte - mit Ausnahme des Jahres 2016 - auf dem Immobilien-Investmentmarkt in Deutschland eine positive Entwicklung des Anlagevolumens beobachtet werden. Quelle: Statista (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/190263/umfrage/deutschlands-als-standort-fuer-immobilien-investments).
Jochen Prinz In C- und D-Städten Deutschland wächst der Zinshausmarkt
Ein vor kurzem publizierter Marktbericht zum Zinshausmarkt registrierte an 62 ausgewählten Standorten Deutschlands Steigerungen bei Preisen und Transaktionsvolumen. A-Städte wie Berlin, Leipzig oder Köln haben auf diesem Teilmarkt vom Volumen her eine herausragende Bedeutung. Klare Steigerungen konnten aber insbesondere in kleineren Städten der Kategorien C und D verzeichnet werden. In D-Städten stieg das Transaktionsvolumen 2018 um etwa 25 Prozent, wobei die Nachfrage nicht befriedigt werden konnte. Das Preisvolumen der Transaktionen nahm im Vorjahr deutlich stärker zu als die Zahl der Immobilien, die den Besitzer wechselten. Der Angebotspreis für Zinshäuser stieg in den letzten fünf Jahren um mehr als 50% an. Auch bei den Angebotsmieten gab es an allen untersuchten Standorten Preissteigerungen.