Exportinitiative Energie NetzwerkExportinitiative Energie Netzwerk

765 members | 943 posts | Public Group
Hosted by:Sebastian Seier

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt deutsche Firmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten.

Öffentliche Akzeptanz ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit der Windenergie. Angesichts des geplanten Ausbaus von Windparks und steigender Turmhöhen ist die Windindustrie aufgefordert, Anforderungen der Flugsicherheit mit der Minimierung der Lichtemissionen von Windparks in Einklang zu bringen. Mit der Neufassung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen (AVV) ist Deutschland das erste europäische Land, das Aircraft Detection Lighting Systeme (ADLS) für alle Windenergieanlagen ab 100 m Höhe gesetzlich vorschreibt. In ganz Europa wird der dringende Bedarf nach einem allgemeinen Regelwerk für die nächtliche Hinderniskennzeichnung von Windkraftanlagen erkannt.

• Informieren Sie sich über die "europäische Sichtweise" zur Abwägung von Flugsicherheit und optischen Beeinträchtigung der Hindernisbefeuerung von Windkraftanlagen

• Erfahren Sie mehr über den aktuellen gesetzlichen Rahmen und gültige Regeln in Europa

• Erhalten Sie ein Update über internationale technische Standards

• Gewinnen Sie einen Einblick in die aktuelle Debatte und Politik in UK, Frankreich, Österreich und den Niederlanden in der Podiumsdiskussion

• Profitieren Sie von den Erfahrungen bei der Implementierung von Primärradar, Passivradar und Transpondersystemen

• Gewinnen Sie eine klare Vorstellung von den verschiedenen Technologien im Gespräch mit den Lösungsanbietern auf unserem Marktplatz

Sprecher

• Mattia Cecchinato, Aviation Platform WindEurope

• Sam Johnson, Chair IEC Committee, Aviation Manager & Project Technical Analyst, RES-Group, UK

• Anne Mackenzie, Senior Aviation Manager, Scottish Power Renewables, UK

• Pierre Muller, President of the Technical Committee of France Energie Eolienne/President of RP Global, France

• Robbert van den Heuvel, Senior Policy Advisor at the Civil Aviation Directorate, Ministry of Infrastructure and Water Management, Netherlands

• Bernhard Fürnsinn, Energy Economics & Technology, IGW Austrian Wind Energy Association, Austria

• Thorben Baudewig, Technical Operation Manager, Windpark Reussenköge, Germany

• Dr. Ferdinand Behrend, Advisor ICAO Visual Aids Working Group, Notified Body for ACLS Certification in Germany

Moderatoren:

• Andy Knill, Aviation Technical Consultant, UK

• Carol Reeker, Managing Director, BWE, Germany

Datum: 23. September 2021

Uhrzeit: 09:00 - 15:30 CEST

Plattform: Hopin

Kostenfreie Anmeldung unter: https://hopin.com/events/obstruction-lighting-and-aircraft-detection-lighting-system-adls-for-wind-turbines?ref=68d8e6b7b109

Beispielbericht abrufen: https://lnkd.in/g8b-CHQ

Strenge behördliche Vorschriften zur Umweltverschmutzung durch konventionelle Brennstoffquellen und hohe Installations- / Anschaffungskosten im Zusammenhang mit Dampfkesseln hemmen das weltweite Wachstum des Marktes. Umgekehrt wird erwartet, dass technologische Fortschritte bei Dampfkesseln in Richtung einer hohen Heizleistung und der Modernisierung der alternden Stromerzeugungsinfrastruktur in den kommenden Jahren potenzielle Wachstumschancen bieten werden.

Für den Dampfkesselmarkt wird im Prognosezeitraum ein deutliches Wachstum erwartet. Dies ist auf die steigende Nachfrage nach Dampfkesseln bei der Stromerzeugung aus verschiedenen Endverbrauchsindustrien zurückzuführen. Darüber hinaus treibt die Zunahme der Investitionen in den Stromerzeugungssektor aufgrund der steigenden Stromnachfrage das Wachstum des Dampfkesselmarktes an.

Hauptakteure: Forbes Marshall Mitsubishi Heavy Industries von GE Babcock und Wilcox IHI Corporation Viessmann Alfa Laval Thyssenkrupp Hurst Boiler & Welding Company, Inc. Thermax Limited

Beispielbericht abrufen: https://lnkd.in/eEBBUQA

Der asiatisch-pazifische Raum und Nordamerika machten zusammen rund zwei Drittel des Weltmarktanteils aus, während der asiatisch-pazifische Raum im Prognosezeitraum voraussichtlich schneller wachsen wird. Darüber hinaus wird geschätzt, dass die hohe Nachfrage aus Schwellenländern wie Japan, Indien und China das Marktwachstum antreibt.

Die Verbesserungen der Ozonerzeugungstechnologien haben es industriellen und kommunalen Abwasserbehandlungsrahmen ermöglicht, die Ozonbehandlung als praktikable und wirtschaftliche Option zu betrachten. Durch die hohe Ozonkonzentration und den hohen Gasdruck moderner Ozongeneratoren können stark verschmutzte Wasserproben zu geringeren Kosten behandelt werden.

Hauptakteure: Chemtronics Ebara Technologies ESCO International Fuji Electric Co., Ltd. Internationale Ozone Technologies Group Inc., Mitsubishi Electric Toshiba International Corporation - Energiesysteme und -lösungen und SUEZ

Bei der monatlichen energiepolitischen Lagebesprechung des Bundesverband WindEnergie e.V., geht es diesmal um ein brandaktuelles internationales Thema.

Mit Joe Biden als neuem Präsidenten ändert sich auch die US-Klimapolitik. Hier bietet sich Europa eine gute Gelegenheit, wieder enger mit Amerika zusammenzuarbeiten. Profitieren Sie vom politischen Netzwerk des BWE und erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Transatlantischen Beziehungen und der US-Klimapolitik! Machen Sie sich frühzeitig ein Bild davon, wie die Rahmenbedingungen zukünftig gestaltet werden sollen.

Wir freuen uns sehr, dass mit Genevieve Libonati und Katia Bennett die US-Botschaftsrätinnen für Politik und Wirtschaft uns über die aktuellen Entwicklungen informieren.

Zum Hintergrund

Der neue US-amerikanische Präsident Joe Biden hat eine Kehrtwende in der Klimapolitik seines Vorgängers Donald Trump vollzogen und als eine der ersten Amtshandlungen den Austritt der USA aus dem Pariser Klimaabkommen rückgängig gemacht.

„America is back. The transatlantic alliance is back. And we are not looking backward; we are looking forward, together.“ ist die Botschaft aus Washington.

Erfahren Sie im Rahmen unserer energiepolitischen Lagebesprechung mit Referentinnen aus der US-Botschaft, welche Akzente Joe Biden in der Klimapolitik, sowie in weiteren Policy Bereichen setzen wird.

Stellen Sie Ihre Fragen und diskutieren Sie mit uns die Chancen, die sich daraus für deutsche Unternehmen ergeben können.

Einführung

Wolfram Axthelm, Geschäftsführer Bundesverband WindEnergie e.V.

Referentinnen

Genevieve Libonati, Botschaftsrätin für politische Angelegenheiten bei der US-Botschaft

Katia Bennett, Botschaftsrätin für wirtschaftliche Angelegenheiten bei der US-Botschaft

Termin

Datum: Freitag, 26. Februar 2021,

Zeit: 11:00 - 12:00 Uhr

Via GotoWebinar

>>> Hier kostenlos anmelden:

https://register.gotowebinar.com/register/8267736316713162000?utm_source=xing&utm_medium=referral&utm_campaign=PolicyBriefing_2021_02&utm_content=text

Wir freuen uns, Sie beim nächsten BWE-PolicyBriefing zu begrüßen!

Zum Format:

Bei der kostenlosen monatlichen BWE-Lagebesprechung mit Wolfram Axthelm erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen und diese aus erster Hand beantworten zu lassen. Mit uns bekommen Sie exklusive Einblicke in die (Energie)politik.

Empfänger unserer Newsletter für BWE-Seminare und des Branchentickers informieren wir rechtzeitig zu Termin und Inhalt des kommenden BWE-PolicyBriefings. Melden Sie auch Ihre Kollegen und Kolleginnen an.

Hier zum Newsletter anmelden: https://newsletter.bwe-seminare.de/?utm_source=xing&utm_medium=referral&utm_campaign=PolicyBriefing_2021_02&utm_content=text

Exportinitiative Energie

Mit der Exportinitiative Energie unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere deutsche Unternehmen der Energiebranche bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Angesprochen sind Unternehmen, die Energielösungen im Bereich Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, intelligente Netze oder Speicher anbieten. Die Exportinitiative verfolgt das Ziel, deutsche Energie-Technologien international stärker zu positionieren und zu verbreiten, um das Marktpotential für deutsche Technologien und deutsches Know-how zu erhöhen. Ausgerichtet auf die jeweiligen Exportphasen stehen bei den Angeboten der Exportinitiative die Informationsvermittlung, die Kontakt- und Geschäftsanbahnung bzw. das Auslandsmarketing im Fokus.

Wir möchten exportinteressierten deutschen Unternehmen aus der Energebranche die Gelegenheit geben, sich zu Fragen und Erfahrungen im Auslandsgeschäft auszutauschen und mit den verschiedenen Experten in Kontakt zu treten.

Detaillierte Informationen über die Exportinitiative Energie finden Sie hier:
www.german-energy-solutions.de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geschäftsanbahnung

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auslandsmarketing | Marktinformationen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Exportvorbereitung | Marktvorbereitung