Problems logging in

femalemanagers

Austausch von Frauen und Unternehmen zu Karrierethemen: z.B. Mixed Leadership, Entwicklung und Weiterbildung.

Isabelle Scheiber Wussten Sie um die vielfältige Wirkung der Farbe Schwarz?
Kommunizieren Sie mit Schwarz Intelligenz und Autorität
Schwarz ist nach wie vor eine der beliebtesten Farben im Business, für Frauen wie für Männer. Die Farbe strahlt Autorität aus, lässt Sie kompetent und intelligent wirken. Die perfekte Wahl für eine Vielfalt von Anlässen.
Erfahren Sie mehr über die besondere Bedeutung und Wirkung der Farbe Schwarz in dem aufschlussreichen Blog-Artikel von Brigitte Frank: https://bit.ly/2v9V15V
Isabelle Scheiber Female Recruiting – 5 Tipps wie Sie mehr Bewerbungen von Frauen erhalten
Entdecken Sie eine neue Zielgruppe
Insgesamt geht die Anzahl von Bewerbungen zurück, so möchte heute jede*r Zweite lieber angesprochen werden, als sich selbst zu bewerben. In einem Bewerbermarkt ist es entscheidend, alle potenziellen Kandidaten*innen zu berücksichtigen und zu erreichen. Gerade die Zielgruppe der weiblichen Bewerber wird jedoch oft nicht optimal angesprochen.
Ändern Sie dies mit unseren fünf Tipps: https://bit.ly/2IvAnGf
Jessica Gärtner Automobilzulieferer lässt Mitarbeiter rotieren
Die Schufler Automotive GmbH startet Initiative „BrainRotation“. Mitarbeiter sollen im laufenden Jahr eine Woche mit Kollegen aus anderen Funktionsbereichen tauschen und deren Arbeitsplatz und Aufgaben, soweit möglich, übernehmen. Das Unternehmen erhofft sich daraus eine Vielzahl neuer Impulse.
Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen: https://www.femalemanagers.de/rotierender-rollenwechsel/
Isabelle Scheiber Unser Gewinnspiel zum Frühling: Sichern Sie sich eins von drei Hörbüchern
Gewinnen Sie jetzt das Hörbuch „Wege zum beruflichen Glück“ von den Autorinnen Simone Dappert und Angelika Vavala. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Wünsche zu konkreten Zielen formulieren, Denkalternativen entwickeln und die eigenen Stärken und Talente erkennen und einsetzen.
Kommentieren Sie diesen Beitrag mit Ihrem besten Karrieretipp bis zum 11.04 . Am 12.04 werden die GewinnerInnen bekannt gegeben.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Weitere Informationen zum Hörbuch erhalten Sie hier: https://bit.ly/2Buwiv6
Oliver Dreber Wie unser Fühlen das Denken & Handeln beeinflusst - Wissenschaftsvortrag zum embodiment
Das embodiment, wir sagen dazu "Raus aus dem Kopf, rein in den Körper!" gewinnt auch in der Szene der Personalentwicklung immer mehr an Bedeutung. Das hat aus meiner Sicht auch viel mit einer Ausgleichsbewegung gegenüber der allgegenwärtigen, digitalen Transformation zu tun.
Aber was genau ist embodiment und welche Bedeutung hat es für mich, meine Arbeit oder in der Personalentwicklung?
Frau Dr. Maja Storch gehört im deutschsprachigen Raum zu den bekanntesten Expertinnen für embodiment in der Psychotherapie. In diesem Vortrag erörtert Sie die aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Wechselwirkung zwischen Körper(-haltung) und innerer Haltung. Der von ihr vorgestellte Embodiment-Ansatz verdeutlicht die Wichtigkeit einer Einbindung von Haltung und Bewegung, hier in den Lehr-/Lernkontext.
Wir verwenden den Ansatz in allen unserer Workshops, Trainings, Team-Entwicklungsmaßnahmen und selbst in Vorträgen. Hierbei geht es immer um das qualitative Erleben der Körpererfahrung und dem Gewinnen eines tieferen Verständnisses dafür, dass die jeweils individuelle Haltung diese Körpererfahrung beeinflusst. Umgekehrt hat jede Körperhaltung auch Einfluss auf die mentale Haltung/ Einstellung.
Da unsere Deutsche Sprache so wortreich und bewegend ist, läßt sich dieser Zusammenhang eben auch sehr schön sprachlich herleiten:
* Schlagfertigkeit bedeutet, zum Schlagen fertig zu sein
* Einer Sache/ Person standhalten, bedeutet über Stand & Haltung zu verfügen
* Menschen einzunehmen kann nur gelingen, wenn ich Raum einnehmen kann
* Selbstsicherheit ist nur erreichbar, wenn ich mir meine Selbst sicher bin
etc.
Wie Sie dem Vortrag entnehmen können, stehen sich 2 grundsätzlich verschiedene weltanschauliche Auffassungen des Menschen gegenüber. "Cogito ergo sum" als ratio-/kopfbeherrschtes Menschsein vs. einem ganzheitlichen, auf Wechselwirkungen von Körper - Geist - Seele beruhenden Menschseins. Letzteres wird auch oft als Leiberfahrung bezeichnet.
Wie stehen Sie dazu?