Probleme beim Einloggen

Finance- und Business-Community der Sparkasse Hanau

Willkommen in der Banking-Community der Sparkasse Hanau für die Netzbewohner der Region, Kunden und Nichtkunden auf XING

Ivan Stamenkovic Take flight in silicon Valley!
What are your summer plans? How about a crazy intense week about your future? Our Campus Tour in August is the most popular choice from our program, this year is the first year we are offering two possible flights: Aug 13-17 or Aug 20-24.
In this tour we will have up to 5 meetings/workshops/talks per day - with people we think, you should have a conversation with. (every tour is taylormade to the participants). Also the rate is quite attractive: EUR/USD 2500 for the whole week (standard tour rate is 4000-7500 for a week.
Sign up!
http://www.siliconvalleyinspirationtours.com/campus2018
Jonas Dziadkowiak Wie Sie Kunden aus Vereinen nicht mehr vor die Tür setzen müssen
Viele von Ihnen kennen sicherlich die unangenehme Situation, wenn ein Vertreter des örtlichen Sportvereines Sie um ein unsicheres Darlehen bittet und bei dem viele Mitglieder aus dem Verein langjährige Kunden Ihrer Sparkasse sind.
Keine Sicherheiten, keine Bonität - kein Darlehen für den Verein und zurück bleiben unzufriedene Kunden...
Die Xavin Gmbh macht es Vereinen aus der Region möglich wieder zukunftsfähig zu werden und so haben wir bereits mehrere große Darlehenssummen in Zusammenarbeit mit lokalen Bankberatern vermitteln können.
Wir helfen Ihrer Bank und allen Beratern den Vereinen aus der Region ein Darlehen zu vermitteln ohne dabei als Bank selbst ins Risiko gehen zu müssen.
Dabei erstellen wir Ihnen Lösungen nach Ihren Vorstellungen, auch unter dem Logo der Sparkasse.
Kontaktieren Sie mich jetzt hier bei Xing oder per Email für einen entspannten Austausch über eine mögliche Zusammenarbeit.
Liebe Grüße,
Jonas Dziadkowiak
CMO
Xavin GmbH
mail. jonas@xavin.eu
web. http://www.xavin.eu
Teresa Wehlus Kaufmann/Kauffrau als Spezialist im internationalen Garantiegeschäft (m/w) gesucht in Düsseldorf
Markus Müller Einlagensicherungssysteme - Kommunen und Stadtkämmerer stehen vor neuen Herausforderungen
[...] Kommunen werden Geld bei Privatbanken abziehen [?] Die für das Geld der Kommunen zuständigen Stadtkämmerer haben ein Problem: Wo sollen sie vom kommenden Monat an ihre Finanzen sicher anlegen? Bei Privatbanken gelten neue Vorgaben zum Einlagenschutz. Für viele Kommunen stellt sich von Oktober an die Frage, wo sie künftig ihr Geld anlegen sollen. Denn bei privaten Banken sind ihre Einlagen dann nicht mehr geschützt. Am 1. Oktober tritt die Reform der freiwilligen Einlagensicherung der privaten Banken in Kraft - mit weitreichende Auswirkungen für die Kämmerer der Städte und Gemeinden. Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass viele Städte danach kein Geld mehr bei privaten Banken anlegen. "Jede Stadt wird sich überlegen müssen, wie sie unter diesen neuen Rahmenbedingungen noch mit privaten Banken zusammenarbeiten kann", [...]. Wenn zum 1. Oktober die Einlagensicherung für Kommunen entfällt, [...] würden [sie] "auch prüfen, ob der Zahlungsverkehr, zum Beispiel für Gebühreneinzahlungen, auf andere Institute zu verlagern ist". [...].Doch Umschichtungen vor der Reform haben - bisher zumindest - weder Privatbanken noch Sparkassen und Volksbanken festgestellt. Dafür sei es zu früh, hieß es übereinstimmend. [...].Grundsätzlich und bundesweit einheitlich gilt aber, dass Kommunen ihre Einlagen sicher anlegen müssen. Rentabilität stehe nicht an erster Stelle, heißt es.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Finance- und Business-Community der Sparkasse Hanau"

  • Gegründet: 06.01.2011
  • Mitglieder: 294
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 83
  • Kommentare: 6