Probleme beim Einloggen

fit for 2020

Wir versetzen uns in die Zukunft und blicken zurück in die Gegenwart | Let us explore Neuland for Digital Business Value Ecosystems

Lorenzo Tural Osorio Berufe mit Zukunft im Banken-Ökosystem
Berufe mit Zukunft und die erforderlichen Kompetenzen -
Eintägiges Ping Pong Thinking Event
29. Oktober 2018 München
31. Oktober 2018 Berlin
21. November 2018 Wien
€ 599,00 EUR (zzgl. MwSt.)
Für weitere Infos und Rückfragen wissen Sie ja wie Sie mich erreichen können.
LG Lorenzo Tural Osorio
Florian Dahl Warum brauchen wir mehr Agilität in der Personalarbeit?
Ergebnisse werden mittlerweile aus jedem Unternehmensbereich immer schneller verlangt.
Auch in der Personalabteilung erhöht sich das Tempo – und das in volatiler Umgebung. Zusätzlich werden Ziele immer schneller ausgetauscht und Prozesse intransparenter. Während die Qualität unter diesem Druck stagniert oder sinkt, steigen gleichzeitig die Ansprüche. Das Streben nach Verbesserung geht automatisch mit Veränderung einher. Viele Vorgänge und Prozesse sind immer mehr in Projekte integriert, auch in der Personalarbeit. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet das agile Projektmanagement.
Damit die Personalabteilung auf aktuelle Veränderungen nicht als reiner Dienstleister re-agiert und hinterherhinkt, sondern sich rechtzeitig anpasst und sogar vorausschauend die Strategie eines Unternehmens mitbestimmt, sollte sie neueste Techniken nutzen. Dazu gehört eben nicht nur die digitalisierte Verwaltung von Personal-Daten, sondern eben auch neue Formen der Kommunikation, eingebettet in Projekten.
So wie überall in den Unternehmen IT sich durchgesetzt hat, sollten auch Personalthemen überall als strategisch entscheidend wahrgenommen werden. Und weil Agilität als Vehikel für IT den Erfolg bewiesen hat, sollte sich HR dies zu Nutze machen.
Besonders schon der erste Leitsatz des Agilen Manifests zeigt, wie gut dieser zu HR passt:
„Individuen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge.“
Im zweiten Leitsatz wurde „Software“ durch „Personalarbeit“ ersetzt:
„Funktionierende Personalarbeit ist wichtiger als umfassende Dokumentation.“
Das Wort „Auftraggeber“ im dritten Leitsatz kann für verschiedene Rollen stehen: Bewerber/in, Mitarbeiter/in, Führungskraft, o.ä.:
„Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber ist wichtiger als Vertragsverhandlung.“
Besonders der vierte Leitsatz zeigt auf, wohin es in Zukunft gehen wird:
„Reagieren auf Veränderung ist wichtiger als das Befolgen eines Plans.“
Besonders die moderne Personalabteilung kann als Trendsetter diese neuesten Methoden nutzen, um ein Unternehmen erfolgreicher zu machen, besonders, wenn es von Menschen statt Maschinen abhängig ist. Ein passendes Projekt könnte sein: eine mittelständische Firma auf dem Land bekommt kaum Bewerbungen auf Ihre Anzeigen. Eine Lösung kann die Etablierung eines authentischen Employer Brandings sein, d.h. die Firma stellt sich näher vor und entwickelt eine Marke als Arbeitgeberin. Aus verschiedenen Bereichen wie Recruiting, Marketing, Controlling und Design MUSS interdisziplinär zusammengearbeitet werden, damit es „rund“ wird und keine externe Werbeagentur gebraucht wird. Durch feste tägliche und wöchentliche Termine statt unverbindlicher Zeitplanung verbessern und beschleunigen alle Teilnehmenden ihre Zusammenarbeit.
Scrum ist ein Rahmenwerk, das sich in der IT erfolgreich etabliert hat und in vielen anderen Bereichen im Alltag angekommen ist, auch in HR. Innerhalb dessen werden Projektlaufzeiten in kurze „Sprints“ von z.B. einer Woche aufgeteilt, nachdem das Team gemeinsam entschieden hat, wer welche Aufgaben übernimmt. In täglichen, kurzen Besprechungen wird der aktuelle Stand des Projektfortschritts geklärt. Am Ende jedes Sprints findet ein Rückblick statt. Beide Arten von Meeting sind inhaltlich und zeitlich strukturiert. Währenddessen kann die Retrospektive am Ende eines Projekts in freier und lockerer Atmosphäre veranstaltet werden.
Scrum regelt nicht nur die Meetings innerhalb eines HR-Projektes, sondern auch das Verständnis von Führung. Diese ist nicht an eine einzelne Position, sondern an Rollen gebunden. Ins Projektteam integriert als Mitglieder sind der Scrum Master und der Product Owner. Letzterer vertritt Projektfortschritt und -ergebnisse nach außen, besonders an die Kunden. Parallel hat er fachlich und inhaltlich „den Hut auf“ und überblickt die Arbeitspakete („User Stories“). Der Scrum Master wiederum räumt die Probleme aus dem Weg und organisiert die Besprechungen, eher als „Innenminister“. Beide schirmen das Team von Ablenkungen von außen ab, so dass es sich besser auf die Projektarbeit konzentrieren kann. In unserem Projektbeispiel ist der/die Personalleiter/in als Product Owner tätig, ein/e Recruiter/in als Scrum Master.
Dieses Rahmenwerk verlangt einiges Umdenken bisheriger Prozesse. Wenn aber alle sich einig sind, können individuelle Fähigkeiten zum Wohle aller bestens eingebracht werden.
Lorenzo Tural Osorio Berufe mit Zukunft
Seit 2015 stelle ich die drei Fragen bei jeder Gelegenheit:
- Welche der gegenwärtigen Berufe haben Zukunft?
- Welche neuen Berufe werden entstehen?
- Welche Kompetenzen müssen wir besitzen, um die künftigen Berufe ausüben zu können?
Kaum überzeugende Antworten habe ich bekommen.
Anstelle dessen das übliche Programm: agil, digital, scheißegal.
Es fehlt einfach der Kontext mit den Disruptionstrends (s. meinen Blogbeitrag).
Welche Berufe werden in der Automobilbranche, dem Bankensektor, dem Gesundheitswesen auf der Brücke stehen bleiben, wenn die Disruptionstrends uns "hallo hier bin ich" sagen.
Mehr dazu in den eintägigen Ping Pong Thinking Events in Berlin, München, Wien.
Amy Spence Internet of Things Technology Market worth 639.74 Billion USD by 2022, growing at a CAGR of 25.1%
Download Free Sample Pages @ https://tinyurl.com/y8o7l8tz
Internet of Things Technology has a huge potential across various industry verticals such as industrial, automotive & transportation, and building automation. The major factor driving the IoT technology market is the growing penetration of Internet connectivity, the increasing adoption of cloud platforms, and increased IP address space with the introduction of IPv6. Additionally, large investments by the industry giants in IoT to introduce new IoT-based products would create demand for more IoT hardware, software, and service.
The major factor driving the growth of this market is the growing demand of the Industrial IoT vendors to achieve control over multiple heterogeneous industrial processes by integrating advanced IoT platforms and solutions to automate industrial operations.
As a huge amount of data are generated from IoT devices, there would be a high requirement for software solutions that can analyze data to provide trends. By implementing the IoT software solutions, the businesses are aiming to get a competitive edge with predictive analytics as well as optimize their operations.
One of the key restraining factors of the overall IoT technology market is the lack of privacy and security of data. As the number of connected devices is increasing with the growth in the adoption rate of IoT in end-use applications, a huge amount of data are being generated. Cyber criminals can hack into systems and use these data to automatically determine one’s car insurance, evaluate health status, track the behavior of a company’s strategy, and so on.

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "fit for 2020"

  • Gegründet: 27.05.2014
  • Mitglieder: 338
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 590
  • Kommentare: 89
  • Marktplatz-Beiträge: 0