Probleme beim Einloggen

fit for 2020

Wir versetzen uns in die Zukunft und blicken zurück in die Gegenwart | Let us explore Neuland for Digital Business Value Ecosystems

Cüneyt Tural Digital Business Stupefaction Excellence
Bedeutet Digital Business Stupefaction Excellence "gemeinsam sind wir exzellent blöd"?
oder warum Sie sich über den Berliner Flughafen nicht lustig machen sollten?
Eine Bezeichnung wie (Digital) Business Idiocy Excellence oder (Digital) Business Stupidity Excellence wäre eigentlich passender, da wir in diesem Event über "gemeinsam sind wir exzellent blöd" sprechen werden.
Mit Stupefaction beschreiben wir jedoch drei kohärente Zustände "Verblödung, Abstumpfung und Betäubung" in einer Nussschale.
Alles was robotisierbar ist, wird robotisiert! :
Das ist das oberste Ziel der digitalen Transformation.
Die ersten Roboter haben ihren Platz in den Montage- und Fertigungshallen bereits in den Achtzigern des vergangenen Jahrhunderts genommen. Ich gehöre zu denen, die sie damals programmiert haben. Von daher wage ich zu behaupten, dass das oberste Ziel der digitalen Transformation schon damals gesetzt wurde.
Die Menschen im Unternehmen sind nicht unwillig, nicht störrisch, nicht doof, sie ahnen was auf sie zukommt, so zumindest meine Erfahrung als Umsetzer in der betrieblichen Praxis.
Die meisten klassischen Change Manager|nnen (noch) blenden die jüngste Vergangenheit aus und ahnen zudem nicht, wie die Welt ab etwa 2030 aussehen wird, versprechen dennoch vollmundig:
"Wir müssen die Menschen abholen, mitnehmen, damit sie Digitalisierung kapieren!"
Wenn eine Methode nichts bringt, wird die nächste aus dem Methodenkoffer rausgeholt.
Es werden erfolgreiche Best Practices für Neuland 2030 verkauft. (!!!???)
Solange Unternehmer, Manager, CEOs gibt, die für Methoden Hopping Geld ausgeben, werden die Change Manager|nnen mit Methoden Hopping und digitaler Schaumschlägerei weiterhin saftige Umsätze generieren.
In der komfortablen Komfortzone zwischen Flensburg und Berchtesgaden sind die Kaffeekassen prallgefüllt.
Viel Erfolg wünscht
Cüneyt Tural
PS: Die Methodensklaverei, egal ob für (agiles, digitales, spannendes, situatives, querdenkerisches, sonstiges papalapapp) Leadership, für Prozessmanagement, oder für Projektmanagement, führt nicht nur zur Verblödung, sondern auch zur geistigen Abstumpfung und zur mentalen Betäubung.
Martina Faust Workshop Digitale Transformation – Unternehmen und Organisationen im Umbruch
Programmänderung!
Unsere Kunden – Sie – entscheiden!
Sie haben den Wunsch geäußert nach mehr Möglichkeiten des Mit-Tuns, etwas mitzunehmen für das eigene Unternehmen oder die eigene Organisation und umsetzen zu können.
Dem wollen wir Rechnung tragen und haben das Programm modifiziert.
Wir führen einen Workshop durch unter der Leitung von Walter Kapp, Geschäftsführer der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH aus Nürnberg. Sie arbeiten mit modernen Tools und Methoden an Ihren eigenen Lösungen. Im Austausch mit Kollegen und Experten entwickeln Sie umsetzbare Arbeitsergebnisse.
Walter Kapp hat mit seinem Team sowohl das eigene als auch viele andere Unternehmen komplett digitalisiert/transformiert. Kunden und Partner schätzen die Neutralität und die Methodenkompetenz von upDATE.
Sichern Sie sich den 6. Juni 2018, 9:30 bis 18:00 Uhr
https://www.digicademy.de/event/event-registration/
Lorenzo Tural Osorio Inkompetenzkompensationskompetensatorische Gedanken
Derzeit schreibe ich eine Semesterarbeit mit dem Titel
"how autonomous vehicles change our society"
Dabei versetze ich mich in die künftigen Brückenabschnitte (s. den o.a. Beitrag) und blicke zurück in die Gegenwart, um über die Kompetenzen und Berufsprofile in den kommenden Jahren Gedanken zu machen.
Dazu sehen Sie sich die sechs Stufen bzw. Brückenabschnitte im Bild an.
Wenn Sie mit mir gemeinsam Gedanken machen oder Tipps geben möchten, schreiben Sie mir einfach eine PN.
Lorenzo Tural Osorio
Cüneyt Tural Change mich am Popole!
Unternehmen erwarten heutzutage von ihren Mitarbeitern, dass sie Flexibilität zeigen, sich anpassen, weiterbilden, um 180 Grad drehen können und auch ihre Werte und Fähigkeiten wechseln, als wären diese eine Jacke.
Die Devise in der tradierten Personalentwicklung lautet:
Wer nicht passend ist, wird passend gemacht.
Menschen sollen zu dem werden, was sie nicht sind.
Das funktioniert(e) nicht, wird auch künftig nicht funktionieren.
Auch heute gibt es genügend Unternehmer, Vorstände, Geschäftsführer, die der rhetorischen Augenwischerei
- der "Change Management Experten" (die mit "wir müssen die Menschen abholen papalapap")
und
- der praxisfernen Gurus, die noch nie im Leben einen Betrieb von innen gesehen haben,
auf den Leim gehen und versuchen, das Falsche schneller zu machen.
Am Ende des Tages gibt Unternehmen eine Menge Geld aus, um die Mitarbeiter zu befähigen, sich um 360 Grad zu drehen.
Axel Koch beschreibt unverblümt, warum die Unternehmer, Vorstände, Geschäftsführer, Manager mit dem Change-Wahnsinn einer kollektiven Verblödung aufsitzen und wie eine Balance zwischen Stabilität und Veränderung aussehen kann.
Ein Buch mit brauchbaren Tipps.
Silke Nierfeld
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
"Tschakkaa Du schaffst es!" oder "Du kannst alles erreichen was Du willst" - wenn ich nicht weiß, in welchen Berufen wir in 2030 Geld verdienen können, gehen solche Durchhalteparolen links und rechts an mir vorbei.
Sense Making is »Ability to determine the deeper meaning or significance of what is being expressed.«
Danke für Ihren Kommentar.
Sabine Gilliar Expertenabend „Digitalisieren wir uns zu Tode?“
Digitalisierung in Unternehmen: Mehr Partizipation? Weniger Freiheit? Mehr Wertschöpfung? Weniger Wertschätzung? Fragen über Fragen, die das Netzwerk culture2business mit Ihnen diskutieren will. Ihre Erfahrungen sind gefragt!
Wann? Am 07.06.2018 / 18.00 – 21.00 Uhr.
Wo? In der Hochschule Darmstadt.
PS: Unsere Befragung zu diesem Thema (Dauer 2 – 3 Minuten). Die Ergebnisse stellen wir ebenfalls am 07.06.2018 vor.
https://eu.questionpro.com/t/AB3unq8ZB3uqsh

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "fit for 2020"

  • Gegründet: 27.05.2014
  • Mitglieder: 321
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 567
  • Kommentare: 85
  • Marktplatz-Beiträge: 0