Forum Seniors4successForum Seniors4success

48 members | 41 posts | Public Group

Seniors4success ist für Menschen rund um die Pensionierung, die Ihre Potenziale nützen wollen und bereit sind, sich zu engagieren.

Ist eine Krise notwendig, um im Personalwesen etwas zu bewegen?

So lautet die gestrige Kolumne "alt-na-und" von Ruth Pauli im Kurier.

Sie stellt darin fest, dass unser Bundespräsident sich um viele Zielgruppen kümmert, aber mit seinen 76 Jahren einmal gut auch für die Menschen nach dem Berufsleben das Wort ergreifen könnte. Und wenn es nur das Wort wäre, dass es sich lohnt, auf die Pension vorbereitet zu sein. Aber es kommt kein Appell und keine Ermutigung.

www.seniors4success.at

Das Leben nach der Pensionierung wird immer länger. Wie kann man diese Zeit der „Freitätigkeit“ sinnerfüllt gestalten? Wie finde ich zur Vision meiner persönlichen Herausforderung? Wer braucht mich?

Bei dieser Veranstaltung werden Sie Anstöße und Anregungen bekommen, selbst weiter zu machen. Wahrscheinlich sind Sie mit Ihren Fragen nicht alleine. Wir arbeiten in einer Gruppe und helfen uns gegenseitig.

• Berater und Moderator: Dr. Leopold Stieger

• Termin: 29. November 2019, 14 bis 17 Uhr

• Zielgruppe: Menschen rund um die Pensionierung

• Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen

(Die Reihung erfolgt nach Eintreffen der Anmeldung)

• Ort: Saal der Bergkirche St. Hubertus in 1130 Wien, Granichstaedtengasse 73.

Anreiseskizze schicken wir Ihnen gerne zu (Bus 56A von Hietzing).

• Preis: kostenlos

Anmeldung an Dr. Leopold Stieger: stieger@seniors4success.at

Immer mehr Menschen planen in der Pension zu arbeiten.

Die neuen und auch die künftigen Pensionisten sehen sich nicht mehr so sehr als zum "ewigen Urlaub" Berechtigte wie noch vor wenigen Jahren. Der Stellenwert der Arbeit als Quelle für Wertschätzung und Befriedigung ist sichtbar. 80 % der Erwerbstätigen ab 45 Jahren machen sich bereits Gedanken, wie sie ihr Leben in der Pension gestalten können.

Bereits zum 3. Mal konnte Seniors4success mit Hilfe des Meinungsforschungsinstitut Telemark-Marketing die Umfrage "Wie denkt Österreich über die Pension?" durchführen. Befragt wurde die österreichische Bevölkerung über 45 Jahren.

Nun haben wir gute Vergleichswerte aus den Jahren 2014 - 2016 - 2019 sammeln können, aus denen wir eine Tendenz und Entwicklungen ablesen können. Es zeigen sich eindeutige Trends im Denken der Österreicher.

Arbeiten in der Pension ist viel wichtiger geworden.

Konkret sagen 50 %, ehrenamtlich arbeiten zu wollen, 26 % planen, bezahlt zu arbeiten und nur ein Viertel aller österreichweit befragten Personen ab 45 Jahren will nicht mehr arbeiten.

Damit kann man sagen, dass die Denkweise der Österreicher realistischer geworden ist. Sie sehen klar, dass sie in der langen Zeit, die uns die demografische Entwicklung inzwischen gebracht hat, eine Aufgabe brauchen und suchen. Das war bei der Gründung der Plattform vor 14 Jahren noch ganz anders: Der Traum von der Pension, dass diese Zeit ident sei mit dem Himmel, ist rapid von der Realität eingeholt worden.

Was will das Forum Seniors4success?

Menschen die aus dem Berufsleben ausscheiden und in Pension gehen verfügen über große Erfahrungen und viel Know-how. Manche von Ihnen haben das Glück, von jemandem "wachgeküsst" zu werden. Viele warten aber darauf vergebens. Das Forum soll Mut machen, aus diesen Talenten etwas zu machen und sich zu engagieren.

Auf der Homepage www.seniors4success.at finden Sie weitere Informationen rund um dieses Thema. Hier können Sie auch den kostenlosen Newsletter, der 6x jährlich erscheint, bestellen.
http://www.sen4.at/newsletter-anmeldung/newsletter