Probleme beim Einloggen
Hans-Lothar Busch Industrie-Partner von Ihrer Technologie überzeugen
Wissenschaftler, die mehr bilaterale Industrie-Projekte akquirieren wollen, müssen ihre Industrie-Partner davon überzeugen, ihr Geld in innovative Technologien zu investieren - bei oft beträchtlichen Risiken. Dies erweist sich z.B. dann als anspruchsvoll, wenn die Entscheidungsträger aus der Industrie ein mögliches Projekt nach betriebswirtschaftlichen Kriterien beurteilen.
Die dazu erforderlichen Techniken erlernen Sie in diesem praxisnahen, kostenlosen Webinar:
https://www.xing.com/events/wissenschaftler-9-techniken-industrie-kunden-uberzeugen-1939450
Monika Hofmann-Rinker Bewerbung um kostenfreien Präsentationsstand
Projektgruppen, StartUps und Forschungsinstituten bietet der Veranstalter Euritim Bildung+Wissen die Chance sich mit einem kostenfreien Präsentationsstand an der Fachmesse des Wümek - Interdisziplinärer Kongress für Technik und Hygiene im Krankenhaus, 16.-17. Mai in Würzburg, zu beteiligen.
Der Kongress richtet sich an technische Führungskräfte des Gesundheitswesens, und bietet neben über 45 Fachvorträgen eine große Fachmesse und die Sonderausstellung "Evolution der Mess- und Prüftechnik".
Bewerbungen richten Sie bitte mit einer kurzen Projektvorstellung an kongress@euritim.de.
Nähere Informationen und Anmeldung unter http://www.euritim.de/wuemek
Monika Hofmann-Rinker Krankenhaus 4.0 – Intelligente Prozesse
Unter dem Titel "Übersicht und notwendige Weichenstellungen im Bereich Medizin- und Informationstechnik" referiert Frau Anja Burmann, vom Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST am 17. Mai auf dem Wümek – Interdisziplinärer Kongress für Technik und Hygiene im Krankenhaus, der am 16. und 17 Mai zum 19. Mal im Congresscenter Würzburg stattfindet.
Laut Frau Burmann beschäftigt der digitale Wandel neben Industrie und Wirtschaft sowohl Hersteller von Medizin- und Informationstechnik als auch Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Für eine Gestaltung zum Wohle aller Beteiligten ist ein ganzheitlicher Ansatz, der über eine technische Aufrüstung hinausgeht, erfolgsentscheidend.
Um einen solchen ganzheitlichen Ansatz erarbeiten zu können, ist es entscheidend, dass alle Beteiligten, insbesondere die technischen Abteilungen in den Entwicklungsprozess mit einbezogen werden, und sich über die einzelnen Fragestellungen und Rahmenbedingungen austauschen. Der Wümek verfolgt diesen ganzheitlichen Ansatz indem er technische Führungskräfte aller Bereiche anspricht und zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch einlädt. Durch über 45 Referate in drei parallele Vortragsschienen, finden die Teilnehmer sowohl aktuelle Informationen zu fachspezifischen Fragestellungen, als auch die Chance sich zu den fachübergreifenden Themen umfassend zu informieren und mit Kollegen und Experten anderer Fachbereiche den Erfahrungsaustausch zu pflegen.
Projektgruppen, StartUps und Forschungsinstituten bietet der Veranstalter Euritim Bildung+Wissen die Chance sich mit einem kostenfreien Präsentationsstand an der Fachmesse zu beteiligen. Bewerbungen richten Sie bitte mit einer kurzen Projektvorstellung an kongress@euritim.de.
Nähere Informationen und Anmeldung unter http://www.euritim.de/wuemek
Bernd Grünler Chemiker / Werkstofftechniker (in) gesucht
INNOVENT e.V. ist eine wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung in Jena-Göschwitz. In 5 Bereichen beschäftigen sich mehr als 140 Mitarbeiter mit Grenz- und Oberflächentechnologie, Biomaterialien, Magnetischen und optischen Systemen und Analytik.
Einen großen Raum nehmen dabei Problemstellungen aus dem Gebiet der Oberflächentechnik ein.
Zur langfristigen Unterstützung der Arbeitsgruppe Elektrochemie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein(e):
Chemiker / Werkstofftechniker (in)
als wissenschaftlichen Mitarbeiter für die Aufgabengebiete:
• Entwicklung von Dispersionsschichten
– Chemische und elektrochemische Abscheidung von Dispersionsschichten auf metallischen Substraten
– Entwicklung von Elektrolyten zur Dispersionsabscheidung auf Basis chemisch abscheidender Nickelelektrolyte
– Einwerbung von Forschungsprojekten zu diesem Thema
• Analyse der Beschichtungen
– Anwendung von verschiedenen Oberflächenanalyseverfahren zur Charakterisierung der Dispersionsschichten
• Sonstiges
– Einwerbung und Bearbeitung von Industrieforschungsaufträgen
– Öffentlichkeitsarbeit (Publikationen, Vorträge)
– Teambildung
– Anlagentechnik
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen.
Kontakt:
Jürgen Schmidt, Gruppenleiter Elektrochemie, Telefon 03641 – 282560 oder js@innovent-jena.de

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Fraunhofer-Forum"

  • Gegründet: 14.04.2005
  • Mitglieder: 2.092
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 428
  • Kommentare: 51