Problems logging in

Fußball - Mein Freund aus Leder

Im Sinne des Fair Play und sportlichen Miteinander kann hier über die schönsten Nebensache der Welt diskutiert werden

Stephan Burkhardt Bundesliga 31. Spieltag Saison 2018/2019
FC Augsburg - Bayer Leverkusen....................-:-
Hannover 96 - FSV Mainz 05............................-:-
Fortuna Düsseldorf - SV Werder Bremen.....-:-
Eintracht Frankfurt - Hertha BSC...................-:-
RB Leipzig - SC Freiburg...................................-:-
Borussia Dortmund - FC Schalke 04.............-:-
VFB Stuttgart - Bor. Mönchengladbach........-:-
TSG Hoffenheim - VFL Wolfsburg...................-:-
1. FC Nürnberg - FC Bayern München...........-:-
+3 more comments
Last comment:
Stephan Burkhardt Auswertung 30. Spieltag Saison 2018/2019
Liebe Tippfreunde,
Stuttgart's wahrscheinlich letzter Strohhalm in Augsburg, den es galt zu ergreifen. Doch das Unterfangen ging völlig daneben! 0:6 hieß es aus Sicht der Schwaben bei den Oberschwaben. Eine Offenbarung. Kampflos, ernüchternd und am Ende war der VfB mit dem Ergebnis noch gut bedient. Einige VfB-Anhänger verließen schon in der Halbzeit das Stadion. Gladbach, Hertha, Wolfsburg und Schalke, so lautet das Restprogramm des VfB. Wenn man bedenkt, dass man aufgrund des Torverhältnisses mind. zwei Siege und ein Remis holen muss und gleichzeitig hoffen muss, dass Schalke keinen Punkt mehr holt um sich direkt retten zu können, dann scheint das für mich utopisch zu sein. Hitzlsperger, der Weinzierl vor dem Spiel noch eine Jobgarantie bis zum Saisonende gegeben hat war nach dem Spiel fassungslos und setzte Weinzierl kurze Zeit später frei - zu spät in meinen Augen. Im Ländle sollte man jetzt schleunigst schauen, dass man den Relegationsplatz nicht noch an Nürnberg abgeben muss, welche aber auch noch ein brutales Restprogramm haben. Der FC Augsburg steht bei 31 Punkten - 10 Punkte vor dem VfB, der Klassenerhalt sollte also sicher sein. Schalke bekleckert sich aktuell auch nicht mit Ruhm. Mit 2:5 unterlag man in der Veltins-Arena den zur Zeit so starken Hoffenheimern. Schalke steht 6 Punkte und 20 Tore vorm Relegationsplatz, aber um sicherzugehen, sollten die Königsblauen noch einen Dreier aus den letzten 4 Spielen einfahren. Die TSG festigt Platz 6, hat mit Wolfsburg, Gladbach, Bremen und Mainz aber auch noch ein schweres Restprogramm. Im Kampf um den Meistertitel konnten die Bayern am Samstag vorlegen und das taten sie auch. 1:0 konnten die Münchner die Bremer am Ende niederringen, obwohl man es bei besserer Chancenverwertung früher hätte entscheiden können. Jetzt trifft man sich heute in Bremen wieder im Kampf um den Einzug ins DFB-Pokal Finale. Borussia Dortmund zog am Folgetag nach und gewann in Freiburg mit 4:0. Die Bayern treffen noch auf Leipzig und Frankfurt, der BVB auf Bremen und Gladbach, es bleibt also spannend bis zum Schluss! Im Kampf um Europa holte die Werkself drei wichtige Punkte gegen den Club. Die Franken igelten sich früh hinten ein, konnten dem Leverkusener Angriff aber nicht standhalten. Ein 2:0 für Bayer stand am Ende des Spiels auf der Anzeigetafel. Nur ein Sieg, und man würde den VfB Stuttgart überholen, die Franken wissen das uns sind motiviert das zu schaffen, in Leverkusen hat es allerdings nicht gereicht. RB war am Wochenende in Mönchengladbach zu Gast und setze sich mit 2:1 am Niederrhein durch, damit ist RB die CL kaum noch zu nehmen. 8 Punkte nach Oben, 8 Punkte nach unten, RB wird wohl Dritter bleiben. Der VfL Wolfsburg hatte die Frankfurter Eintracht zu Gast. Die Wölfe waren die bessere Mannschaft und gerieten aus dem Nichts 12 Minuten vor dem Ende in Rückstand. Doch die Wölfe zeigten Moral und glichen in der Schlussminute aus und verdienten sich diesen Punkt, der am Ende wichtig werden könnte, hat man doch auf dem Papier mit Hoffenheim, Nürnberg, Stuttgart und Augsburg das leichteste Restprogramm.
Der FSV Mainz hat das geschafft, was die Düsseldorfer schon geschafft haben und sicherten sich im Duell gegen jene Düsseldorfer nach einem verdienten 3:1 den Klassenerhalt. Für die Fortuna war es die zweite Niederlage in Folge. Hannover konnte sich mal wieder einen Punkt sichern, in Berlin fielen am Wochenende keine Tore, ein Ergebnis, was zu den Formen beider Mannschaften passt. Die Hertha ist mit Platz 11 im Niemalsland der Tabelle, Hannover verkürzt auf 6 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, ob das allerdings reicht, ist fraglich.
Zum Tippspiel:
Frauenpower auf dem Treppchen diese Woche. Freut mich, Christiane und Cornelia ein Glas veganen Bio-Sekt reichen zu können ;-)
Meine Glückwünsche diese Woche gehen an:
1. Jochen Larem mit 18 Punkten
2. Stephan Burkhardt, Christiane Nill, Mathias Weber & Cornelia Haase mit je 17 Punkten
3. Jürgen Kampmann, Johannes Scharf & Martin Fero mit je 16 Punkten.
Wenn schon nicht beim VfB, wenigstens läuft es bei Christiane diese Saison, auch wenn es für Sie wahrscheinlich nur ein schwacher Trost ist.
Carstens Punkte habe ich gezählt, kurz bevor Heiko den Beitrag gelöscht hat, daher gehen sie in die Wertung mit ein, Carsten sein Glück. Carsten, für dich die Gelbe Karte. Copy&Paste oder PN an mich, beachte bitte die Regeln.
Die Tabelle:
PL Name ttl alt 30.ST ttl neu
1 Stephan Burkhardt 373 + 17 = 390
2 Matthias Rampf 369 + 12 = 381
3 Christiane Nill 361 + 17 = 378
4 Jürgen Kampmann 346 + 16 = 362
5 Kevin Fischer 348 + 13 = 361
6 Franz-Georg Mohr 339 + 12 = 351
7 Johannes Scharf 332 + 16 = 348
8 Mathias Weber 330 + 17 = 347
8 Cornelia Haase 330 + 17 = 347
10 Hubert Kirmaier 328 + 15 = 343
10 Jochen Larem 325 + 18 = 343
12 Martin Fero 323 + 16 = 339
13 Martin Winter 328 + 10 = 338
14 Klaus Wellmann 322 + 9 = 331
15 Tobias Hanschmann 313 + 13 = 326
16 Stefan Küper 313 + 12 = 325
17 Thorsten Bumke 312 + 10 = 322
17 Enrico Stephan 311 + 11 = 322
19 Thomas von Polheim 306 + 6 = 312
20 Alexander Lambert 285 + 14 = 299
21 Carsten Jens Piehl 284 + 12 = 296
22 Olaf Kleine-Tebbe 273 + 15 = 288
23 Alessia Conti 263 + 10 = 273
24 Stephan De Maria 272 + 0 = 272
25 Tom Schwarz 163 + 0 = 163
26 Martin Wellner 162 + 0 = 162
27 Alexander Halling 134 + 0 = 134
28 Mark Geberth-Hindermeyer 118 + 0 = 118
29 Heiko Otto 51 + 0 = 51
30 Markus Bender 31 + 0 = 31
31 Ihsan Khalil 14 + 15 = 29
32 Christoph Kalsdorf 14 + 0 = 14
33 Brigitte Käding 13 + 0 = 13
34 Dominik Kapcura 6 + 0 = 6
35 Peter Bergmann 5 + 0 = 5
36 Gunther Kessel 2 + 0 = 2
+2 more comments
Last comment:
Stephan Burkhardt
Only visible to XING members

>Danke für die Auswertung Stephan. So ein Mist! Das könnte es wohl in Sachen "Titelkampf" für mich gewesen sein :-(!
>Und Christiane rückt wieder gefährlich nahe...
Das 1:1 der Wölfe in der 90. Minute macht den Unterschied, sonst hättest du an diesem Spieltag einen Punkt mehr und nicht 5 Punkte weniger als ich...
Es sind Kleinigkeiten, du bist noch längst nicht raus aus dem Rennen.
Aber ich versuche dir keine Angriffsfläche zu bieten... ;-)
Stephan Burkhardt Bundesliga 30.Spieltag Saison 2018/2019
FC Bayern München - SV Werder Bremen.................-:-
Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg............................-:-
FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf............................-:-
FC Augsburg - VFB Stuttgart.........................................-:-
Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig.................-:-
FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim................................-:-
SC Freiburg - Borussia Dortmund..............................-:-
Hertha BSC - Hannover 96...........................................-:-
VFL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt..........................-:-
+24 more comments
Last comment:
Stephan Burkhardt Auswertung 29. Spieltag Saison 2018/2019
Liebe Tippfreunde,
der BVB und die Bayern konnten jeweils ihre Spiele gewinnen und doch gibt es zwischen beiden Teams riesen Unterschiede. Während Dortmund Woche für Woche um den Sieg zittern muss, gewinnen die Münchner ihre Spiele deutlich souveräner. Der BVB hat anscheinend sein Pulver tatsächlich verschossen und man ist mental nicht mehr auf der Höhe, wie man es noch in der Hinrunde war. Ich sehe den BVB nicht mehr als Meisterkandidat, zumal der BVB ja auch noch nach Bremen und Mönchengladbach muss. Aus das knappe 2:1 der Dortmunder gegen Mainz folgte tags darauf ein relativ ungefährdetes 4:1 der Münchner in Düsseldorf. Einziger Wermutstropfen ist, dass sich Manuel Neuer wieder verletzt hat und die nächsten zwei Wochen von Ulreich ersetzt werden muss. Werder Bremen gewann sein Spiel gegen den SC Freiburg mit 2:1, der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam allerdings zu spät um nochmal Spannung zu erzeugen. Christian Streich wird es verschmerzen können, hat man sich doch deutlich besser präsentiert als in Mainz und der Klassenerhalt wird sicher auch nicht mehr in Gefahr geraten. Für Bremen beginnt jetzt die bayrische Woche. Zuerst reist man nach München zum Bundesligaspiel, ehe man 4 Tage später die Bayern an der Weser im DFB-Pokal Halbfinale empfängt. Der FC Augsburg ist unter Neu-Trainer Martin Schmidt gleich erfolgreich gewesen. Mit 3:1 gewannen die Fuggerstädter bei der Frankfurter Eintracht, die wiederum die zweite Pflichtspielniederlage in Folge hinnehmen musste. Damit schrumpft der Punktevorsprung aufgrund des 1:0 Sieges der Gladbacher bei Hannover 96 auf nur noch einen Punkt auf jene Gladbacher. Sich absetzen konnte RB Leipzig nach einem 2:0 gegen den VFL Wolfsburg. Leipzig festigt damit Rang 3 und kann im direkten Duell gegen Gladbach die CL-Teilnahme so gut wie klar machen. Die TSG Hoffenheim schwimmt weiter auf seiner Erfolgswelle. Mit 2:0 konnte man die Hertha bezwingen. Für Hoffenheim ist es der dritte Sieg, für Hertha die fünfte Niederlage in folge. Nun ist auch bekannt gegeben worden, dass sich die Hertha nicht zuletzt wegen der Negativserie am Saisonende von Trainer Pal Dardai trennen wird. Somit sucht die Hertha genau wie Wolfsburg und Schalke zur neuen Saison einen neuen Chefcoach. Letztgenannte waren am Freitag in Nürnberg zu Gast und wollten mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen, was aber nur zum Teil geglückt ist. Mit 1:1 trennten sich beide Teams nach 90 Minuten, für beide eigentlich zu wenig. Das Schalke in Nürnberg überhaupt gepunktet hat, haben sie viel Glück, einer Fehlentscheidung und Keeper Nübel zu verdanken, der alles rausholte was geht mit ganz starken Paraden. Der Club ist allerdings wieder in Schlagdistanz, nur 3 Punkte sind es auf den VFB Stuttgart bei besserem Torverhältnis, jedoch haben sie ein schweres Restprogramm mit Leverkusen, Bayern, Wolfsburg, Mönchengladbach und Freiburg. Einen völligen Aussetzer hatte Santiago Ascacibar, der nach einer Spuckattacke gegen Kai Havertz die rote Karte sah und nun vom DFB Sportgericht für 6 Wochen gesperrt worden ist. Damit erweist er seinem Team einen Bärendienst. Der VFB Verlor zudem das Spiel mit 0:1 und hat nun 6 Punkte und 17 Tore Rückstand auf das rettende Ufer.
Zum Tippspiel:
Ich freue mich einen alten Bekannten wieder begrüßen zu dürfen. Peter fügt sich kurz vor Ende nochmal ein, willkommen zurück.
Es gibt diese Woche einen neuen Punkterekord beim Durchschnitt der Punkte der Tippabgaben. Bea's persönlicher Rekord von 26 Punkten wurde allerdings knapp verpasst. Auf das Treppchen diese Woche haben es geschafft:
1. Jürgen Kampmann mit 25 Punkten
2. Stephan Burkhardt mit 24 Punkten
3. Matthias Rampf & Hubert Kirmaier mit je 23 Punkten.
Glückwunsch den Gewinnern. Für Hubert ist es das zweite Treppchen hintereinander.
Die Tabelle:
Was ist das für ein unglaublich spannender Meisterschaftskampf dieses Jahr?
Christiane muss erstmals etwas abreißen lassen, Matthias lässt sich einfach nicht abschütteln.
PL Name ttl alt 29.ST ttl neu
1 Stephan Burkhardt 349 + 24 = 373
2 Matthias Rampf 346 + 23 = 369
3 Christiane Nill 344 + 17 = 361
4 Kevin Fischer 332 + 16 = 348
5 Jürgen Kampmann 321 + 25 = 346
6 Franz-Georg Mohr 323 + 16 = 339
7 Johannes Scharf 310 + 22 = 332
8 Mathias Weber 315 + 15 = 330
8 Cornelia Haase 308 + 22 = 330
10 Martin Winter 314 + 14 = 328
10 Hubert Kirmaier 305 + 23 = 328
12 Jochen Larem 304 + 21 = 325
13 Martin Fero 306 + 17 = 323
14 Klaus Wellmann 308 + 14 = 322
15 Tobias Hanschmann 297 + 16 = 313
15 Stefan Küper 294 + 19 = 313
17 Thorsten Bumke 299 + 13 = 312
18 Enrico Stephan 293 + 18 = 311
19 Thomas von Polheim 289 + 17 = 306
20 Alexander Lambert 266 + 19 = 285
21 Carsten Jens Piehl 276 + 8 = 284
22 Olaf Kleine-Tebbe 254 + 19 = 273
23 Stephan De Maria 260 + 12 = 272
24 Alessia Conti 244 + 19 = 263
25 Tom Schwarz 163 + 0 = 163
26 Martin Wellner 162 + 0 = 162
27 Alexander Halling 134 + 0 = 134
28 Mark Geberth-Hindermeyer 118 + 0 = 118
29 Heiko Otto 51 + 0 = 51
30 Markus Bender 31 + 0 = 31
31 Christoph Kalsdorf 14 + 0 = 14
32 Ihsan Khalil 14 + 0 = 14
33 Brigitte Käding 13 + 0 = 13
34 Dominik Kapcura 6 + 0 = 6
35 Peter Bergmann 0 + 5 = 5
36 Gunther Kessel 2 + 0 = 2
+4 more comments
Last comment:
Dagmar Pichler Umsatzkönig: Real Madrid knackt 750-Millionen-Euro-Marke
Milliardenunternehmen Fußballklubs: Das Umsatzranking
Die 22. Ausgabe der Deloitte Football Money League wartet mit einer Reihe von Rekorden auf: Erstmals kommt ein Klub auf mehr als 750 Millionen Euro Umsatz in einer Saison. Der Gesamtumsatz der 20 finanzstärksten Vereine erreicht ebenfalls nie dagewesene Höhen, und auch zwei deutsche Klubs knacken ihre persönlichen Bestmarken. Österreichische Klubs spielen dabei keine Rolle. Hier geht's zum Beitrag: https://bit.ly/2VVPEDj!
»Insgesamt sind die Umsätze der 20 finanzstärksten Klubs um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr auf eine neue Rekordsumme von rund 8,3 Milliarden Euro gestiegen.«
Stefan Ludwig, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe bei Deloitte
Hier geht's zu den 20 umsatzstärksten Vereinen: https://bit.ly/2VVPEDj!