Probleme beim Einloggen

Future Management: Digital Leadership

Digital Leadership ist mehr als Digitalisierung 4.0. Veränderung der Arbeit und Geschäftsmodelle verändern das Zusammenspiel der Menschen.

René Stocker Design agiler Organisationsstrukturen via Drag and Drop: Agile Org Designer
Transformation zur agilen Organisation: Erhalt einer stabilen Top-Level Struktur mit bedeutendem Ersatz von traditioneller Hierarchie durch flexibles, skalierbares Netzwerk von Teams. Mit Agile Org Designer lassen sich verschiedene Organisationsmodelle, wie Adhokratie, Holakratie und Meritokratie designen – und vortrefflich visualisieren!
Die Anwendung besteht aus einer Tabelle, um Organisationen zu laden – und einem grafischen Editor in welchem die Beziehungen zwischen den geladenen Organisationen eingezeichnet werden.
Agile Org Designer fügt folgende neue Beziehungstypen, nebst herkömmlichen Liferay übergeordneten Organisationen bzw. Unterorganisationen hinzu:
• Dotted Line Parent/Dotted Line Child (gerichtet)
• Dotted Line Horizontal (ungerichtet)
Die Strukturen von Agile Org Designer werden durch Social Graph (LR7/DXP, LR6-Version im Liferay Marktplatz) voll unterstützt. Die Anwendung kann einzeln oder in Verbindung mit unseren weiteren Produkten betrieben werden.
Einsatzbereiche:
- High Tech
- Finanzdienstleistungen
- Telekom
- Medien und Unterhaltung
- Automobiltechnik
- Politik
- Streitkräfte
- B2B/B2C/B2E
Bezug via Liferay Marketplace (30-Tage-Probierversion verfügbar). Agile Org Designer können Sie auch auf unserer Demo-Seite ausprobieren. Integration für andere Portalsysteme: Anfragen nehmen wir gerne entgegen: info@enterpriseknowhow.ch.
Gerhard Wächter Digital Leadership
Liebe Gruppenmitglieder,
allen Gruppenmitgliedern wünsche ich, dass die Ostertage einklein wenig erholsam waren. Das Wetter war eher so, dass die Zeit zu Hause mit Familie und Freunden eher angesagt war als der berühmte Osterspaziergang aus Faust. Deshalb hatte auch ich etwas mehr Zeit, zu lesen und über den Stand der Digitalen Information in den Unternehmen nachzudenken.
In wieweit ist die Digitale Transformation in den Unternehmen schon angekommen? Gibt es signifikante Unterscheide bei großen Konzernen und eher mittelständisch geprägten Unternehmen?
Bisher ging ich davon aus, dass die großen Konzerne weiter sind. Umfangreiche Stäbe in diesen Unternehmen arbeiten Konzepte aus und setzen diese um. Ist das so? Wie werden die Menschen mitgenommen, wie die Manager aus dem Mittelmanagement? Sind nicht deren Arbeitsplätze am meisten gefährdet und sperren sich diese Mitarbeiter am meisten gegen die Veränderungsprozesse? Ich glaube, gerade die großen Unternehmen müssen mit den Veränderungsprozessen der Digitalen Transformation sorgfältiger umgehen und mehr Überzeugungsarbeit leisten. Dazu gibt es Bildungsangebote. Diese müssen sorgfältig evaluiert werden und auf Praxistauglichkeit überprüft werden. Workshops unter Einbeziehung aller Beteiligten sind angesagt. Keine 3 Tages Seminare, in denen der Referent seinen Erfahrung zum besten gibt und sich alle Teilnehmer fragen, wie sie das gehörte umsetzen können.
Was meinen Sie dazu?
Herzliche Grüße Gerhard Wächter
Nur für XING Mitglieder sichtbar Neue DGQ-PraxisWerkstatt zeigt, wie agiles Arbeiten funktioniert!
Liebe Gruppenmitglieder,
der Begriff Agilität ist in aller Munde. Unternehmen, die der wachsenden Komplexität und Schnelligkeit des Marktes und einer zunehmenden Digitalisierung gerecht werden wollen, müssen flexibel, dynamisch, anpassungsfähig agieren. Agile Methoden, wie Scrum, Kanban oder auch Design Thinking finden daher vermehrt Einzug in die Arbeitsweise von Projektgruppen und Unternehmen.
Um Mitarbeiter optimal auf den Einsatz agiler Methoden vorzubereiten, hat die DGQ die neue PraxisWerkstatt „Agiles Arbeiten – ein Einblick in Methoden und Vorgehensweisen“ entwickelt. Hier haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich kompakt und umfassend über die zentralen Prinzipien, die Ziele und die Vorteile agiler Methoden zu informieren. Besonders im Fokus stehen praktische Übungen, die den Transfer ins Unternehmen erleichtern.
Die neue PraxisWerkstatt ist Teil eines innovativen Veranstaltungsformats, das die DGQ anbietet. Die ein- bis zweitägigen Formate zeichnen sich durch Aktualität, effiziente und prägnante Wissensvermittlung und den konsequenten Praxisbezug aus.
Die erste Veranstaltung findet vom 7. Bis 8. Juni in Frankfurt statt. Interessenten erhalten weitere Informationen hier: https://shop.dgq.de/products/dgq-praxiswerkstatt-agiles-arbeiten-ein-einblick-in-methoden-und-vorgehensweisen
Beste Grüße
Chrsitina Eibert
Arndt Schmidtmayer Führung im agilen Umfeld – Vertrauen gewinnt - XING
Über 50% Führungskräfte und Mitarbeiter haben Vertrauensdefizit 😮
Nur für XING Mitglieder sichtbar Für mehr Cyber-Sicherheit in der vernetzten Produktion: DGQ und Fraunhofer IOSB kooperieren in der Weiterbildung
Liebe Gruppenmitglieder,
neue Weiterbildung zum „Spezialist Cyber-Sicherheit in der vernetzten Produktion“ ab sofort buchbar!
Informationssicherheit ist in Zeiten von Big Data, Cloud Computing und Social-Media-Einsatz relevanter denn je. Für Unternehmen, die den Weg in Richtung Industrie 4.0 und Digitalisierung erfolgreich beschreiten wollen, ist der sichere Umgang mit Informationen ein absolutes Muss. Um sie aktuell und umfassend für die neuesten Herausforderungen an die Sicherheit von Informationen in der digitalen und analogen Welt zu rüsten, hat die DGQ gemeinsam mit dem das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ein neues Trainingskonzept entwickelt.
Erfahren Sie hier mehr: https://www.dgq.de/aktuelles/neue-weiterbildung-zum-spezialist-cyber-sicherheit-in-der-vernetzten-produktion-ab-sofort-buchbar/
Beste Grüße
Chrsitina Eibert

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Future Management: Digital Leadership"

  • Gegründet: 20.01.2017
  • Mitglieder: 197
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 84
  • Kommentare: 22