Skip navigation

Future Work Lab - Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik in StuttgartFuture Work Lab - Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik in Stuttgart

401 members | 119 posts | Public Group

Digitalisierung und Industrie 4.0 verändern die Industriearbeit drastisch. Erleben Sie im Future Work Lab die Industriearbeit der Zukunft.

Liebe Gruppenmitglieder,

bestimmt haben die meisten von Ihnen schon Stress bei der Arbeit erlebt. Doch was tun Sie nach der Arbeit, um sich zu erholen?

In einem Forschungsprojekt der Universität Mannheim untersuchen meine Kollegin, Anne Casper, und ich, wie Stress, berufliche Anforderungen und Erholung zusammenhängen. Für unsere Studie suchen wir momentan Teilnehmer/innen und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen würden! (Teilnehmende müssen volljährig sein, an 5 Tagen die Woche für mindestens 6 Stunden angestellt arbeiten und keinen Schichtdienst leisten. Wenn Sie bereits an unserer Studie „Noch gestresst oder schon erholt?“ teilgenommen haben, können Sie leider nicht teilnehmen.)

Die Befragungen können bequem online ausgefüllt werden. Insgesamt besteht die Studie aus 1) einer einmaligen Eingangsbefragung (etwa 25 Minuten) und 2) drei täglichen Kurzbefragungen (je 5 bis 15 Minuten) über zehn Werktage (Mo-Fr).

Falls Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen, gelangen Sie hier direkt zur Anmeldung:

https://www.soscisurvey.de/Stress_und_Erholung/

Als Dank für Ihre Teilnahme verlosen wir drei Amazon-Gutscheine (2 x 25€, 1 x 50€)! Die Gewinnchance liegt bei ungefähr 5% und damit viel höher als beim Lottospielen! (Bitte beachten Sie, dass die Eingangsbefragung sowie mindestens 80% der täglichen Befragungen komplett bearbeitet werden müssen, um an der Verlosung teilzunehmen.)

Alle Infos im Überblick finden Sie nochmals hier:

https://www.soscisurvey.de/Stress_und_Erholung/Stress_und_Erholung_Informationsflyer_Nacherhebung_final.pdf

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Herzliche Grüße

Anne Casper & Maike Czink

In diesem Text erfahren Sie:

Das richtige Personalkonzept finden: die Festanstellung ist nicht das Maß aller Dinge

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG ALS ALTERNATIVE?

WIE SIE FREELANCER INTEGRIEREN

http://bit.ly/35fXEUd

In diesem Text erfahren Sie:

WIE SIE FREELANCER INTEGRIEREN

DAS PASSENDE PERSONALKONZEPT FINDEN: EIN BEISPIEL

http://bit.ly/35fXEUd

Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik

Die Fraunhofer-Institute IAO und IPA starteten im Juni 2016 mit dem »Future Work Lab«. Dabei handelt es sich um ein Innovationslabor, das infrastrukturell und inhaltlich die Zukunft der Produktionsarbeit erlebbar machen soll.

Mit greifbaren Demonstratoren, Angeboten zur Kompetenzentwicklung und Weiterbildung sowie einer Plattform für den wissenschaftlichen Austausch richtet es sich an Industrie, Arbeitnehmerverbände, Politik und Wissenschaft – und an die Produktionsmitarbeiter der Zukunft.

Unternehmen können die Leistungen des Future Work Lab über drei Wege nutzen:

Im Demonstrationszentrum zeigen drei Parcours zur Arbeitswelt der Zukunft, welche Technologien und Anwendungen heute schon möglich sind und wie künftige Szenarien der Arbeitsteilung zwischen Mensch und Technik aussehen können. Die gesamte Breite der Industriearbeit der Zukunft wollen die Initiatoren darstellen.
Die zukünftige Arbeitswelt erfordert ganz andere Kompetenzen als heute. Daher bietet das Kompetenzentwicklungs- und Beratungszentrum »Fit für die Arbeit der Zukunft« Seminare, Workshops und Weiterbildungsmöglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von produzierenden Unternehmen. Darüber hinaus entwickeln Experten des Zentrums gemeinsam mit Unternehmenspartnern gezielt individuelle Schulungskonzepte für die Industrie 4.0.
Für den wissenschaftlichen Dialog und weitere Forschung rund um die Produktionsarbeit bietet das Ideenzentrum für Arbeitsforschung »Work in progress« eine zentrale Plattform. Mit der Platzierung direkt im Future Work Lab wollen die Projektpartner den schnellen Transfer von der Akademie in die Umsetzung gewährleisten.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für drei Jahre gefördert.

Die offizielle Eröffnung des Future Work Lab fand am 2. Februar 2017 statt.

Kontakt und Anfahrt

Future Work Lab
@ ARENA2036
Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 19
70569 Stuttgart

https://futureworklab.de/de/kontakt-anfahrt.html