Gesellschaft für Informatik (GI)Gesellschaft für Informatik (GI)

4648 members | 4517 posts | Public Group
Hosted by:Ludger Porada

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum.

Thu, 7/29/2021 6:00 PM - 7:15 PM

Hochleistungsrechnen, Rechensysteme... Read more

Thu, 7/29/2021 6:00 PM - 7:15 PM

Location

Online

Digitalisierung ist für sie nicht nur Heilsbringer, sondern eine Regierungstechnik, von der nichts weniger als der soziale Zusammenhalt der Gesellschaft abhängt. Vom Computer-Nerd zum Datenkünstler, vom Einsiedler zum Medienstar, vom subversiven Hacker zum Verfechter der Demokratie:

Der energiegeladene Dokumentarfilm ALLES IST EINS. AUSSER DER 0. zeigt mit cleveren Montagen, wie die großen Fragen unserer Gegenwart das Leben und Wirken Wau Hollands durchzogen. Gerade für die heutige Dynamik des Internets, in der eine Meinung nicht nur freie Äußerung, sondern immer auch eine Waffe ist, wirkt die Hackerethik des CCC wie ein Mahnmal zivilgesellschaftlicher Werte.

Kinostart ist der 29. Juli, Premierentermine in Anwesenheit der Filmemacher auf dem Plakat.

Mehr zum Film auf https://allesisteins.film/

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Neu in unserer digitalen Bibliothek: Das EMISA-Forum der Fachgruppe Entwicklungsmethoden für Informationssysteme und deren Anwendung ab Jahrgang 2007 finden Sie auf https://dl.gi.de/handle/20.500.12116/36760

Eine Überarbeitung des Sprachleitfadens der Gesellschaft für Informatik (GI) steht nun online zur Verfügung.

Die Gesellschaft für Informatik hatte sich 1999 ihren ersten Sprachleitfaden gegeben, um Frauen und Männer gleichberechtigt anzusprechen. Eine Task Force bestehend aus Mitgliedern der Fachgruppe Frauen und Informatik, des Arbeitskreises Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit und Mitarbeiter*innen der GI-Geschäftsstellen erarbeitete 2020/21 eine aktualisierte Version. Darin zu finden sind Beispiele für geschlechtergerechtes Schreiben, Sprechen und für diskriminierungsfreie Bildauswahl.

Prof. Dr. Hannes Federrath (GI-Präsident) und Dr. Ursula Köhler (Sprecherin Fachgruppe Frauen und Informatik) ordnen die Bedeutung des Leitfadens ein: “Die Informatik ist divers, steht Menschen aller Geschlechter offen und ist als Zukunftswissenschaft für uns alle ein Tor in die digitalisierte Welt. Diese Offenheit und verantwortungsvolle Rolle nehmen wir als Fachgesellschaft in all unseren Aktivitäten sehr ernst.”

Der Leitfaden für geschlechtersensible Kommunikation in Bild und Sprache wurde Ende Juni 2021 vom Präsidium der Gesellschaft für Informatik beschlossen und steht zum Download zur Verfügung (pfd).: https://gi.de/fileadmin/GI/Projekte/Sprache/GI_Leitfaden_geschlechtersensible_Kommunikation.pdf

Mit einem Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Lucke präsentierte sich das Konsortium NFDIxCS auf der dritten NFDI-Konferenz am 8. Juli 2021

Die dritte NFDI-Konferenz fand am 8. Juli 2021 als Webinar statt. Im Rahmen der Konferenz präsentierten sich neben den geplanten fachlichen Konsortien auch drei potentielle Basisdienste. Außerdem informierte die DFG über den aktuellen Stand beim Aufbau der NFDI, die weiteren Aktivitäten des NFDI-Vereins sowie über die Eckpunkte für die Antragsstellung in der dritten und vorläufig letzten Runde.

In ihrem Vortrag zum Konsortium NFDIxCS stellte Prof. Dr. Ulrike Lucke den Aufbau des Konsortiums und die geplanten Services vor. Dabei ging sie insbesondere auf die speziellen Anforderungen an die FAIRe Gestaltung der Forschungsdaten in der Informatik ein. Ein Spezifikum ist, dass neben den Daten selbst auch die genutzte Software und die Ausführungsumgebungen in standardisierter Form abgespeichert werden müssen. In engem Austausch mit der Informatik-Community hat NFDIxCS das Ziel, die komplexen Datenobjekte unterschiedlicher Sub-Disziplinen der Informatik nachhaltig zu archivieren und langfristig nachnutzbar zu machen.

Prof. Dr. Ulrike Lucke, Vizepräsidentin der GI und stellvertretende Sprecherin des Konsortiums NFDIxCs: „Die flächendeckende Anwendung der FAIR-Prinzipien im Forschungsdatenmanagement ist nur mit einer aktiven und gut vernetzten Forschungs-Community möglich. Dank der GI als Partnerorganisation steht das Konsortium NFDIxCS in unmittelbarer Verbindung mit den unterschiedlichen Sub-Disziplinen der Informatik. Die gewachsenen Strukturen der GI sowie ihre Expertise im Community-Management bieten die optimalen Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur für die Informatik.“

Über das Konsortium NFDIxCS

Das Schlüsselprinzip der NFDIxCS besteht darin, eine organisatorische und technische, kooperative und interoperable Infrastruktur aufzubauen, um die verfügbaren Kräfte der relevanten Dienste und Akteure aus der und für die Informatik zu bündeln. Dafür sollen zunächst die relevanten Dienste zur Speicherung komplexer domänenspezifischer Datenobjekte aus der Breite der Informatik identifiziert und definiert werden. Im nächsten Schritt soll es darum gehen, diese Dienste in der Praxis zu erproben und damit die FAIR-Prinzipien flächendeckend umzusetzen. Dies schließt die Produktion wiederverwendbarer Datenobjekte ein, die neben den verschiedenen Arten von Informatikdaten auch die zugehörigen Metadaten sowie die entsprechende Software, Kontext- und Ausführungsinformationen in standardisierter Form enthalten.

Beschleunigen Sie Ihre Embedded Software Entwicklungsprojekte - mit der Unterstützung von 𝐄𝐜𝐥𝐢𝐩𝐬𝐞𝐢𝐧𝐚'𝐬 Funktionenbibliothek 𝐄𝐂 𝐋𝐈𝐁®!

Thu, 7/29/2021 6:00 PM - 7:15 PM

Thu, 7/29/2021 6:00 PM - 7:15 PM

Location

Online

Mensch und Computer - MuC2021

Sun, 9/5/2021 - Wed, 9/8/2021

Sun, 9/5/2021 - Wed, 9/8/2021

Sun, 9/5/2021 - Wed, 9/8/2021

Location

Technische Hochschule Ingolstadt (Hybrider Modus),

Ingolstadt

BTW 2021

Mon, 9/13/2021 - Fri, 9/17/2021

Mon, 9/13/2021 - Fri, 9/17/2021

Mon, 9/13/2021 - Fri, 9/17/2021

Location

TU Dresden - Fakultät für Informatik,

Dresden

Mon, 9/27/2021 - Fri, 10/1/2021

Mon, 9/27/2021 - Fri, 10/1/2021

Location

Berlin-Hybrid,

Berlin

In guter Gesellschaft.......Zukunft gestalten!

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist die größte Vereinigung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Sie versteht sich als Plattform für Informatikfachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, Lehre und Öffentlicher Verwaltung und versammelt eine geballte Konzentration an Wissen, Innovation und Visionen. Kernthemen unserer Arbeit sind unter anderem die Nachwuchsförderung, der Wissenstransfer von der Forschung in die Anwendung, Fragen des Datenschutzes und der Sicherheit von Informatiksystemen. Die Xing-Gruppe dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch und ist Plattform für Diskussionen, Die Xing-Gruppe ist offen für Nicht-Mitglieder.

www.gi.de // Impressum: www.gi.de/allgemein/impressum