GLANZLICHTER 4.0 - Unternehmerportal SachsenGLANZLICHTER 4.0 - Unternehmerportal Sachsen

179 members | 180 posts | Public Group
Hosted by:Ellen Friedrich

Unternehmerportal GLANZLICHTER 4.0 (Print, Digital, Event) stellt Sachsens Erfolgsgeschichten in den Fokus – klares Signal für Innovation.

Schluss mit Insel-Lösungen! Ein einheitliches "Betriebssystem" für das ganze Unternehmen. Erstaunlich günstig obendrein und für (fast) jede Branche nutzbar!

Lesen Sie mehr unter https://paudler.click/wenn_die_firma/

3D-Druck eröffnet völlig neue Produkt- und Fertigungsansätze. Viele Verfahren sind zu teuer und zu langsam für die Industrie. Mit SEAM (Screw Extrusion Additiv Manufacturing) ist es nun möglich, große Stückzahlen in kurzer Zeit zu wettbewerbsfähigen Kosten zu produzieren. Achtmal schneller als herkömmlicher 3D-Druck, lassen sich zudem preisgünstige Standard-Kunststoffgranulats einsetzen. Die hohe Geschwindigkeit entsteht durch Kombination einer neuartigen Verarbeitungseinheit für Kunststoff-Granulat mit einem Drucktisch, der auf einer sechsarmigen Steuerungsmaschine (Hexapod) aufliegt. Dieses Bewegungssystem zeichnet sich durch hohe Dynamik, geringe bewegte Massen und eine hohe Positionier- und Bahngenauigkeit aus. Das SEAM-Verfahren kann aber auch unabhängig vom Hexapod in bestehende Maschinen und Anlagen von Industrieunternehmen integriert werden.

Momentan verringert SEAM die Herstellungskosten und -zeiten insbesondere in der Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie bei der Möbelherstellung. Täglich werden neue Anwendungsfälle erschlossen.

Zur Marktreife entwickelt wurde SEAM von der METROM Mechatronische Maschinen GmbH und dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU. Förderungen von 603.609 Euro kamen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Landesmitteln des Freistaates Sachsen. (PM)

https://s.fhg.de/SEAM-Europawoche

BU: Industrieller Highspeed-3D-Druck für Hochleistungskunststoffe, © Fraunhofer IWU