Probleme beim Einloggen

Glas "eine eigene Welt der Faszination"

Die XING-Gruppe für alle Bereiche zum Thema Glas (Automotive,Bau,Flachglas, Hohlglas, Glaskunst, etc.)

Eliska Holopirkova GESUCHT: Berater A+W Production (m/w)
Hallo liebe Gruppenmitglieder,
für einen unseren Kunden suchen wir derzeit einen Berater A+W Production (m/w) mit folgenden Anforderungen:
Rollenbeschreibung:
Projektmitarbeiter/Berater – Schwerpunkt im Bereich AW Production
Aufgaben im Projekt
Unterstützung bei der Umsetzung von Alt-Software auf die neue AW Version. Customizing, Training der User, Beratung, Teil-Projektplanung
Verwendete Technologien
AW Enterprise auf AIX und Informix DB
AW Production: Multisite Release auf Windows 2012 und Informix DB
MUST-HAVE-SKILLS:
Prozesserfahrung in der Glasverarbeitung (Auch mehrstufig);
Sehr gutes AW / AW Prod Know-How
A+W ist eine spezielle Software zur Glasverarbeitung
Bei Interesse bitte ich um Zusendung Ihres aktuellen CV/Angabe Ihrer Verfügbarkeit sowie Ihres angestrebten All-In Tagessatzes an eliska.holopirkova@ttpeurope.com.
ELISKA HOLOPIRKOVA
ACCOUNT MANAGER
mail: eliska.holopirkova@ttpeurope.com
Wolfgang Hey UV oder keramische Glas Tinte - Ihre Meinung hierzu ?
Gestern auf der PID Konferenz lernte ich, dass für viele Anwendungsfälle moderne UV Tinten besonders wenn sie anorganische Pigmente enthalten, mindestens genauso gut für eine Anwendung sein können, wie keramische Tinten, die eingebrannt werden.
Dieses Verfahren soll besonders geeignet für z.B. Solar Panels sein, weil ein zusätzlicher Brennprozess entfällt.
Anderseits scheinen diese neuen Tinten auch besonders für Anwendungen im Aussenbereich geeignet sein.
Bernd Hoffmann Wolfgang Hey
+13 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Bernd Hoffmann
Lieber Herr Toussaint,
Entschuldigen Sie bitte, dass ich in dem Irrtum verfangen war, dass Sie eine Möglichkeit suchen würden, Ihre Idee sinnvoll zu verwirklichen. Auch nahm ich an, dass Sie in den vergangenen 10 Jahren hier schon einige Schritte weiter gekommen wären. Ihre Reaktion auf mein Angebot aber zeigt mir, dass Sie sich wohl noch immer nur auf der Suche nach Firmen befinden, die Sie davon überzeugen können, ohne eine konkrete Aussicht auf Erfolg, ihren Ideen nachzukommen. Aber leider sind die meisten Firmen nicht auf die Befriedigung von Leidenschaften sondern zumindest auf eine Deckung ihrer Investitionen ausgelegt, ansonsten könnten diese langfristig keine Arbeitskräfte und Maschinen finanzieren.
Ich dachte, dass Sie nach einem Weg zur Konkretisierung Ihrer Vorstellungen suchen würden. Daher habe ich Ihnen eine Projektierung ihrer Vorstellungen auf Selbstkostenbasis angeboten. An einen Verdienst habe ich dabei nicht gedacht. Über genügend Spiel-Kapital, um als Kunst-Mäzen auftreten zu können und Ihnen die benötigten Veredlunges-Aufwendungen zu schenken, verfüge ich leider auch nicht. Aber anscheinend wirkt eine echte Verwirklichung Ihren eigentlichen Wünschen ja entgegen. Mich haben Tendenzen zur Kommerzialisierung und Selbstbeweihräucherung in dem Forum bislang auch gestört.
Sollten Sie ein Interesse zur Erstellung von Werken mit Hilfe von Sputtern, Lasern, Mikrostrukturieren, Druckverfahren oder anderen Techniken haben und gewillt sein, auch selbst ein wenig Energie zu riskieren, kann ich Ihnen gerne weiterhelfen.
Von einer Verbreitung irgendwelcher negativer firmeninterner Existenz-Veränderungen, die nur auf Gerüchten basieren, möchte ich Ihnen künftig stark abraten, insbesondere dann, wenn Sie hier öffentlich Namen nennen, an die Sie sich noch nicht einmal richtig erinnern können.
Anbei noch ein Foto von dem Ergebnis meines „Experiments“, bei denen es, in diesem Fall, nur um die Simulation von dünschichtigem Marmor und nicht um 3D ging.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Hoffmann