Probleme beim Einloggen

Dieser Beitrag wurde wegen "Crossposting" gelöscht.

Daniela Reisinger Der demographische Wandel - Herausforderungen und mögliche Gegenmaßnahmen
Liebe Mitglieder,
unsere Personalexpertin Fr. Prof. Dr. Merkwitz spricht über den demographischen Wandel, dessen Herausforderungen und mögliche Gegenmaßnahmen.
Herzliche Grüße
Daniela Reisinger
Benjamin Voigt Wir suchen Gewerbeobjekte
Angebote gern an benjamin.voigt@outlook.com
Nutzungsarten: Light-Industrial, Logistik
Vermietungsstand: hoher Leerstand akzeptabel
Objektqualität: gute Grundsubstanz, aber Renovierungs- und Entwicklungsbedarf sind kein Ankaufshemmnis
Zielrendite: 10 % auf Ist, ggfs. auch 8 %, je nach Objekt,
Standorte: deutschlandweit, auch D-Lagen, aber mit guter Verkehrsanbindung und lokaler Bedeutung
„Losgröße“: ca. 1 Mio. Euro – 50 Mio. Euro
Ich erlaube mir höflich, an unser primäres Suchprofil zu erinnern:

> 
> 

Lebensmittelmärkte (alle Branchenteilnehmer)
Einkaufszentren in denen Lebensmittelmärkte integriert sind
Mischobjekte (Büro- und/oder Fachmarktzentren), in denen Lebensmittelmärkte integriert sind
sehr gerne auch neue Objekte ab einer Wault von 10, ideal 15
Leerstand ist willkommen
geringe Wault ist willkommen, ideal 2-6 (aber 1 geht auch, oder mehr als 6)
Lage: deutschlandweit, grundsätzlich egal wo
Kaufvolumen: 1-50 Mio. Euro pro Objekt, jeweils ca.

> 

Für ein zweites Mandat …

> 

ergänzen sich die oben gemachten (Such)Angaben um den Bereich Fachmärkte. Hier werden – zusätzlich – auch neuere Objekte erworben, wenn die Rahmendaten passen.
Wohnen
Objektart: immer Bestand, MFH, Platte, Wohnanlagen
Ansatz: opportunistisch/manage to core
Lagen: A-D Städte, auch Randlagen, deutschlandweit, bevorzugt Leipzig und Umgebung sowie Umkreis 200  Kilometer
Losgrößen: 0,5 bis 10 Mio. Euro (ideal um 5 Mio. Euro)
Ankaufsfaktor: variabel, je nach Objektart, Zustand, Vermietung und Lage, jedoch nicht über Faktor 17
Gewerbeanteil: bis 20 %

> 
Gewerbe
Objektart: immer Bestand, Retail, Büro, Mischobjekte, light-industrial, logistic, Spezial-Immobilien (auch Entertainment)
Ansatz: opportunistisch bis manage to core
A-D-Städte
Losgrößen: 1 bis 10 Mio. Euro
Ankaufsfaktor: bis Faktor 16

> 

Grundstücke
Lagen: innerstädtisch, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Halle, Magdeburg
Flächen: Bebauung für ab 2000 qm NGF möglich
Reife: positive Bauvoranfrage, B-Plan, § 34 BauG

> 

Insgesamt könnten wir Objekte bis kumuliert 2 Mrd. Euro einliefern.
Wir arrangieren das Investment käuferseitig gemeinsam mit einer Rechtsanwaltskanzlei bzw. deren Immobilienvehikel und benötigen branchenübliche 50 % der erzielbaren Provision. Die andere Hälfte wird der Objekt bringenden Seite, also ggfs. Ihnen, garantiert.
Sollten die Objekte passen, ist eine schnelle Abwicklung Usus; wir veranschlagen in der Regel schnelle 4-5 Wochen von der Offerte bis zum Notartermin, die Kaufpreise werden zumeist aus Eigenkapital finanziert.

> 

Die käuferseitige Kommunikation ist Teil unseres Mandates; der Investor spricht entweder mit uns oder im Rahmen der DD mit unseren Anwälten. Sicherzustellen wäre, dass verkäuferseitig kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen um die Prüf- und Transaktionsprozesse zu ermöglichen.
Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Voigt

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Global Real Estate Forum"

  • Gegründet: 16.06.2005
  • Mitglieder: 2.206
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 972
  • Kommentare: 138