GoBD VerfahrensdokumentationGoBD Verfahrensdokumentation

509 members | 85 posts | Public Group
Günter Hässel
Hosted by:Günter Hässel

GoBD 2015 setzen neue Maßstäbe für Unternehmen und ihre Berater. Arbeitsabläufe sollen in Verfahrensdokumentationen beschrieben werden.

Im großen Steuerberaterkompendium sind Formulierungshilfen für Verfahrensdokumentationen, Erläuterungen und Checklisten für die eigene Kanzlei und zur Beratung der Mandanten enthalten. Es werden über 100 Sachverhalte beschrieben. Aus diesen vielfältigen Vorlagen muss der Nutzer nur die zutreffenden Textpassagen übernehmen und mit seinen Daten ergänzen. Das ist sehr einfach, da alles übersichtlich in diese Bereiche strukturiert ist: https://www.collega.de/news-collega-wochenticker/339-collega-wochen-ticker-42-2020/2765-formulierungsvoschlaege-fuer-die-verfahrensdokumentation-nach-GoBD

#Verfahrensdokumentation #GoBD #Kompendium #Checklisten

Mindestens diese Gründe sprechen für das ersetzende Scannen:

Aus Papierbelegen kann man nur analoge Informationen bekommen. Nach dem Digitalisieren - also dem Einscannen - kann man die elektronischen Daten in vielfältiger Weise zur Informationsbeschaffung (zum Beispiel Anzeige aller Rechnungen eines Lieferanten mit Preisvergleichen) und Weiterverarbeitung (zum Beispiel Datenübertragung in ein Warenwirtschaftssystem) nutzen. Diese zwei einfachen Beispiele stehen für eine Vielzahl weiterer elektronischer Verwendungsmöglichkeiten, die aus analogen Papierdokumenten nicht möglich sind.

Zusammenführung der beiden Archive Papierablage und elektronische Dokumente in ein einheitliches elektronisches Archiv.

Im Hinblick auf die Abnahme der Papierbelege wird eine für das elektronische Archiv ohnehin erforderliche Regelung vorgezogen.

Einsparung von Raum- und Personalkosten durch Wegfall der sperrigen Papierablage.

Höhere Datensicherheit durch elektronische Speicherung mit Sicherheitskopien gegenüber der Gefahr des unwiederbringlichen Verlusts von Papierdaten in einem Katastrophenfall.

Es gibt Formulierungshilfen für die Beschreibung des ersetzenden Scannens in der Verfahrensdokumentation nach GoBD: www.taxossoftware.de

TAXOS Software GmbH hat einen Blog von Günter Hässel veröffentlicht "Ertrag steigern durch die Erstellung einer Verfahrensdokumentation"

Steuernachzahlungen müssen in den meisten Fällen aus dem Ertrag des Unternehmens nach Steuern finanziert werden.

Zitat:

"Das ist dann besonders bitter, wenn aufgrund einer nicht beweiskräftigen Buchführung und Rechnungslegung objektiv unberechtigte Steuernachzahlungen entstehen. Leider kommt das sehr häufig vor. Ursache ist immer, dass durch die Prüfung Unregelmäßigkeiten aufgedeckt werden. Sehr schnell setzt das Finanzamt dann einen sogenannten "Unsicherheitszuschlag" fest und begründet das zum Beispiel damit, dass der Verdacht bestehe, es lägen weitere Unregelmäßigkeiten vor, die Prüfung diese aber aus Zumutbarkeitsgründen nicht finden konnte. Der Unternehmer sei dafür verantwortlich, wenn die Steuerbelastung dadurch höher und nicht niedriger ist, als sie bei ordnungsgemäßer Rechnungslegung wäre. Die Rechtsprechung der Finanzgerichte hat diese Praxis mehrfach bestätigt.

Lösung: Hiergegen können Sie sich durch eine gute Organisation Ihres Rechnungs­wesens wappnen. Beim Erstellen der Verfahrensdokumentation erkennen sie die Schwachstellen. Im Zuge der Bearbeitung, am besten im Zusammenwirken mit Ihrer Steuerberaterin oder Ihrem Steuerberater, erkennen Sie aber auch richtige und optimale Steuergestaltungen sowie Hinweise zur Vermeidung von steuerlichen Gestaltungsfehlern. Damit betrei­ben sie eine gute Vorsorge für die nächste Betriebsprüfung und vermeiden unberechtigte Steuernachzahlungen."

Der Blog ist auf der Homepage von Taxos-Software veröffentlich. Link zum Block Ertrag steigern durch die Erstellung einer Verfahrensdokumentation https://haessel-verfahrensdokumentation.shop/blog/ertrag-steigern-durch-die-erstellung-einer-verfahrensdokumentation

Seit dem 1. Januar 2020 sind die in einigen Aspekten modernisierten GoBD anzuwenden. Der aktualisierte AWV-Praxisleitfaden stellt die GoBD-Neuerungen umfassend vor. Der neue Leitfaden führt ein Kapitel ein, das einen Überblick über alle Änderungen der GoBD vom 28. November 2019 gibt. Sämtliche Kapitel wurden überarbeitet und berücksichtigen die GoBD-Neuerungen und weitere aktuelle Entwicklungen, wie die einschlägige Änderung der Abgabenordnung und Regelungen im Bereich der Kassenführung.

Mit der kostenfreien Veröffentlichung des GoBD-Praxisleitfadens erhalten Unternehmen und deren steuerliche Berater praktische Hilfestellung, um an den neuen GoBD-Regelungen möglichst rechtssicher zu partizipieren und bei Verschärfungen auf der sicheren Seite zu sein. Dabei können nicht alle Unsicherheiten ausgeräumt werden, aber der Leser wird in die Lage versetzt, qualifizierte Entscheidungen zu treffen.

Die Publikation kann unter dem folgenden Link kostenfrei heruntergeladen werden: www.awv-net.de/gobd-leitfaden

https://vatguide.psp.eu/

Sehr gute Idee!
Ziele dieser Gruppe

Keine Theorie!
Eine Gruppe von Steuerberatern hat es sich zum Ziel gesetzt, praxisnahe Schilderungen der Verfahrensabläufe bei Erstellung der Buchführung - sogenannte Prozessbeschreibungen - für steuerberatende Kanzleien und deren Mandanten zu erarbeiten und zur Verfügung zu stellen.
Wir werden täglich besser
Das Netzwerk der Kollegen, die unsere Mustervorlagen nutzen, wird immer größer. Anregungen, Hinweise und konstruktive Kritik führen laufend zu Verbesserungen unserer Mustervorlagen. Auch viele Hinweise aufgrund von Erfahrungen bei Betriebsprüfungen zeigen uns, was die Finanzverwaltung will und wie man bei Betriebsprüfungen unangenehme Überraschungen vermeiden kann. Hierdurch können Unternehmer und Berater aufholen. Denn die Anforderungen wurden in den GoBD bewusst ohne Einzelfallregelungen formuliert und die praktische Ausführung den Steuerpflichtigen zugewiesen (vergleiche GoBD Randziffer 6).
Weitere Informationen finden Sie hier: https://haessel-verfahrensdokumentation.shop

Verfahrensdokumentation nach GoBD

Das verlangt die Finanzverwaltung:
Es "muss für jedes DV-System eine übersichtlich gegliederte Verfahrensdokumentation vorhanden sein, aus der Inhalt, Aufbau und Ergebnisse des DV-Verfahrens vollständig und schlüssig ersichtlich sind."1)
"Soweit eine fehlende oder ungenügende Verfahrensdokumentation die Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit nicht beeinträchtigt, liegt keine formeller Mangel mit sachlichem Gewischt vor, der zum Verwerfen der Buchführung führen kann."2)

1) Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugrigg (GoBD), Randziffer (Rz) 151
2) Rz 155
3) Link zu GoBD: https://haessel-verfahrensdokumentation.services/gobd

Impressum der Gruppe GoBD Verfahrensdokumentation

Verantwortlich im Sinne des Telemediengesetzes: Günter Hässel
Kontaktadresse:
COLLEGA Verband für EDV und Kanzleiorganisation für Angehörige der steuer- und rechtsberatenden sowie wirtschaftsprüfenden Berufe e.V., Holzhäuseln 37, 84172 Buch am Erlbach
Eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Landshut Nummer VR 1077
Telefon: 08709/92230
Fax: 08709/922333
E-Mail: info@collega.de
Internet: www.collega.de
Das Impressum finden Sie bei https://www.collega.de/impressum
Die Datenschutzerklärung finden Sie bei https://www.collega.de/datenschutzerklaerung